Auto-MDIX
Protokollstapel des Ethernets

Die Mediumabhängige Schnittstelle (engl. Medium Dependent Interface, Abk. MDI) ist in der Informationstechnik ein Teil der Sende/Empfangseinheit (Transceiver) eines Netzwerkgerätes. Sie bildet die mechanische Verbindung zwischen der physikalischen Schnittstelle (PHY) mit dem Transportmedium (Kabel). Im Allgemeinen wird damit der Anschluss einer Netzwerkkarte für das Netzwerkkabel bezeichnet - also die Netzwerksteckdose. Besonders bei Verteilergeräten (Hubs, Switches) hat sich diese Bezeichnung für die einzelnen Anschlüsse (Ports) durchgesetzt.

Inhaltsverzeichnis

MDI bei Twisted-Pair-Verbindungen

Netzwerkswitch – ganz rechts eine MDI-X-Buchse

Heutzutage sind Ethernet-Netzwerkverbindungen mit Twisted-Pair-Kabeln üblich. Da hierbei jedes Gerät getrennte Leitungsadern zum Senden und zum Empfangen benutzt, müssen die Netzwerkbuchsen (MDIs) dabei so verbunden werden, dass jeweils die Sendeleitungen des einen Gerätes an den Empfangsleitungen des Anderen liegen.

Somit ist bei der Verbindung zweier Computer untereinander mit nur einem Kabel zu beachten, dass übliche ungekreuzte Patchkabel jeweils die Sende- und die Empfangsleitungen beider Computer verbindet und so eine Kommunikation nicht möglich ist. Deswegen ist es notwendig, ein sogenanntes Crossover-Kabel zu benutzen. Hierbei sind intern diese Leitungen vertauscht (gekreuzt) und die Kommunikation ist ohne Zusatzgeräte möglich.

Generell gilt: Sollen zwei gleichartige Anschlüsse (Computer und Computer oder auch Hub und Switch) verbunden werden, muss ein Crossoverkabel verwendet werden. Im weitaus häufigeren Fall der Verbindung von zwei verschiedenen Anschlüssen (vom Switch zum PC) benötigt man lediglich ungekreuzte (Patch)Kabel.

MDI-X

Die Anschlussart MDI-X bezeichnet eine bereits intern im Gerät gekreuzte Buchse. Sie ist üblich bei Verteilergeräten (z. B. Switch, Hub). Ist so eine Buchse vorhanden, wird kein Crossoverkabel benötigt. Meist befindet sich eine MDI- und eine MDI-X-Buchse für denselben Port an dem Gerät. Somit gilt es zu beachten, nicht beide Buchsen zu benutzen, sondern eine ungenutzt zu lassen.

Auto-MDI(X)

Heutige Switches beherrschen meist die Fähigkeit, selbstständig die Sende- und Empfangsleitungen des angeschlossenen Gerätes zu erkennen und sich darauf einzustellen. Dies bezeichnet man als Auto-MDI(X). Hierbei ist die Verwendung des Kabeltyps (gekreuzt oder ungekreuzt) egal. Alle Geräte des Medientyps 1000Base-T (Gigabit-Ethernet) oder höher müssen Auto-MDI(X) beherrschen.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auto-MDIX — Auto MDIX, which stands for Automatic medium dependent interface crossover, is a computer networking technology developed by HP.It automatically detects the required cable connection type (straight through or crossover) and configures the… …   Wikipedia

  • MDIX — Protokollstapel des Ethernets Die Mediumabhängige Schnittstelle (engl. Medium Dependent Interface, Abk. MDI) ist in der Informationstechnik ein Teil der Sende/Empfangseinheit (Transceiver) eines Netzwerkgerätes. Sie bildet die mechanische… …   Deutsch Wikipedia

  • Medium dependent interface — Hub with three MDIX ports and one switchable port circa 1998 A medium dependent interface (MDI) describes the interface (both physical and electrical) in a computer network from a physical layer implementation to the physical medium used to carry …   Wikipedia

  • интерфейс, зависящий от среды (передачи данных) — зависящий от среды интерфейс Определен в стандарте IEEE 802.3 как электрический и механический интерфейс между оборудованием и средой передачи. Для обеспечения связи трансмиттер (передатчик) одного устройства должен соединяться вресивером… …   Справочник технического переводчика

  • Ethernet crossover cable — Gigabit T568B crossover cable ends An Ethernet crossover cable is a type of Ethernet cable used to connect computing devices together directly. Normal straight through or patch cables were used to connect from a host network interface controller… …   Wikipedia

  • TIA/EIA-568-B — набор из трёх телекоммуникационных стандартов, выпущенных Ассоциацией телекоммуникационной промышленности США в 2001 году, который заменил собой устаревший стандарт TIA/EIA 568 А. Эти стандарты описывают построение телекоммуникационных… …   Википедия

  • Autonegotiation — is an Ethernet procedure by which two connected devices choose common transmission parameters, such as speed, duplex mode, and flow control. In this process, the connected devices first share their capabilities regarding these parameters and then …   Wikipedia

  • Коммутационный шнур — Патч корд 20 м Коммутационный шнур, коммутационный кабель или патч корд (от англ. patching cord  соединительный …   Википедия

  • 8P8C — The 8 Position 8 Contact (8P8C) modular plugs and sockets are communications connectors. Under the same naming scheme, an 8P6C connector has eight positions, with six positions containing conductors, and a 6P6C connector has six positions, all… …   Wikipedia

  • Modular connector — This article is about modular connectors. For the registered jack (RJ) wiring standard, see registered jack. Left to right, modular connectors: 8P8C plug, 6P6C plug, 6P4C plug, 4P4C plug, 6P6C jack …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”