AutoBild
AUTO BILD
Beschreibung Automobilfachzeitschrift
Verlag Axel Springer AG
Erscheinungsweise wöchentlich
Auflage
(IVW Q1/2008)
646.135 Exemplare
Chefredakteur Bernd Wieland
Weblink autobild.de

Auto Bild ist eine Zeitschrift und ein Internetangebot, die sich mit dem Thema Auto und verwandten Themen, wie zum Beispiel Verkehr, Technik sowie aktuellen Trends und Entwicklungen in der Automobil- und Zuliefererbranche beschäftigen.

Inhaltsverzeichnis

Verlag

AutoBild erscheint seit dem 24. Februar 1986[1] wöchentlich in 51-53 Ausgaben pro Jahr. Herausgegeben wird sie vom Axel Springer Auto Verlag, einer 100 %-Tochter der Axel Springer AG. Seit dem 3. April 2006 ist der Chefredakteur Bernd Wieland, er löste nach 12 Jahren Peter Felske ab. Felske war 1994 zum Nachfolger von Peter J. Glodschey ernannt worden.

Preisentwicklung

Während man die Erstausgabe zum Einführungspreis von 30 Pfennig kaufen konnte, etablierte sich das Blatt in den ersten Jahren zu einem Preis von 1,- DM. 1999 kostete es 1,90 DM und nun 1,50 €.

Andere Ausgaben

Manchmal findet sich ein kleines, kostenloses Beiheft in der Zeitschrift, das über besondere Automobilthemen Auskunft gibt. Diese Themen sind unter Anderem:

  • Neue Automobile
  • Formel-1-Weltmeisterschaft
  • Reifen
  • Fahrsicherheit
  • Messe-Vorberichterstattung

Seit 2001 existiert das Schwesterblatt Auto Bild motorsport (derzeitiger Verkaufspreis 2,00 Euro, Chefredakteur Olaf Schilling), das aus dem Monatsmagazin "rallye racing" hervorgegangen ist. Weitere Ableger erschienen seit:

  • 2002: AutoBild allrad (vormals AutoBild alles allrad, für Offroad-Freunde; Chefredakteur Bernhard Weinbacher)
  • 2002: AutoBild sportscars (vormals AutoBild Test & Tuning; Themen sind vorwiegend Sport- und Tuningwagen; Chefredakteur Olaf Schilling)
  • 2007: AutoBild Klassik (Zeitschrift für Oldtimer und Youngtimer mit Fahrberichten, Kaufberatungen, Berichten über Clubleben; Chefredakteur Bernd Wieland)
  • 2007 AutoBild Tuning (Zeitschrift über Tuning, Tuningzubehör und Tuning Messen)

Außerdem erscheint monatlich der Kaufberater Automobil-Tests zum Preis von 2,20 Euro.

Des Weiteren gibt es seit 1995 einen Online-Auftritt von AutoBild: www.autobild.de (Redaktionsleitung: Ralf Bielefeldt & Nikolaus Eickmann). Neben sämtlichen Artikeln aus der Printausgabe und den Schwesterblättern gibt es hier auch eigenständig recherchierte Artikel und eine Gebrauchtwagenbörse mit zirka 700.000 Fahrzeugen im Angebot. 2007 startete das Internet-Fersehangebot www.autobild.tv mit selbstproduzierten Filmbeiträgen (Redaktionsleitung: Jörg Schlockermann).

AutoBild erscheint inzwischen in 33 Sprachen. Zuletzt startete AutoBild am 30. Oktober 2008 in Rumänien.

Das Magazin ist die meistverkaufte Autozeitschrift Europas, in Deutschland nur übertroffen durch die zwar auflagenstärkere, aber für Clubmitglieder kostenlos erhältliche ADAC Motorwelt.

Weblinks

Fußnoten

  1. Zeitschriftendatenbank. Die Deutsche Bibliothek. Abgerufen am 8. Mai 2006.

ISSN: 0930-7095


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Autobild — AUTO BILD Beschreibung Automobilfachzeitschrift Verlag Axel Springer AG …   Deutsch Wikipedia

  • Auto Bild — Beschreibung Automobil Fachzeitschrift …   Deutsch Wikipedia

  • AS Autoverlag — AUTO BILD Beschreibung Automobilfachzeitschrift Verlag Axel Springer AG …   Deutsch Wikipedia

  • Auto-Bild — Beschreibung Automobilfachzeitschrift Verlag Axel Springer AG …   Deutsch Wikipedia

  • Ford Tourneo Connect — Ford FK 1000, später Taunus Transit, erste Generation Ford Transit, aktuelles Modell …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Elektroautos — Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen. Falls du Autor des Artikels bist, lies dir bitte durch, was ein Löschantrag bedeutet, und entferne diesen Hinweis nicht. Zur Löschdiskussion Begründung: Vorlage:Löschantragstext/November Ich finde… …   Deutsch Wikipedia

  • Mindset AG — Die mindset ag ist eine Tochtergesellschaft der Schweizer Spirt Avert AG. Ziel des im Juli 2007 gegründeten Unternehmens ist die Entwicklung und Produktion eines Elektroautos namens mindset mit optionalem Benzinmotor. Inhaltsverzeichnis 1 Projekt …   Deutsch Wikipedia

  • Mercedes-Benz W210 — Mercedes Benz Mercedes Benz E 280 Avantgarde (1995–1999) W210 Hersteller: Daimler Benz/ DaimlerChrysler AG Produkt …   Deutsch Wikipedia

  • Mercedes-Benz W 210 — Mercedes Benz Mercedes Benz E 280 Avantgarde (1995–1999) W210 Hersteller: Daimler Benz/ DaimlerChrysler AG Produkt …   Deutsch Wikipedia

  • Mercedes W210 — Mercedes Benz Mercedes Benz E 280 Avantgarde (1995–1999) W210 Hersteller: Daimler Benz/ DaimlerChrysler AG Produkt …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”