51 Grad Nord - Deutschland querdurch

Gernstl unterwegs ist eine preisgekrönte Reportagenreihe für den Bayerischen Rundfunk.

Inhaltsverzeichnis

Konzept

Franz Xaver Gernstl ist Produzent, Regisseur und Moderator gleichermaßen. Die Reihe, die er zusammen mit seinem Kameramann Hans Peter Fischer und seinem Tonmann Stefan Ravasz dreht, hat inzwischen Kultstatus. Oft willkürlich und meist ungeplant geht F.X. Gernstl auf Menschen links und rechts der Straße zu. Er bringt die Leute zum Reden, ohne selbst viele Worte zu verlieren. Er spricht mit Originalen, unerkannten Philosophen, Weltverbesserern und „ganz normalen Leuten“. In all den Sendungen sprach Gernstl bisher mit mehr als zweitausend Menschen (BR siehe unten).

Insgesamt wurden ca. 100 Sendungen mit fast 70 Stunden Programm produziert. Die einzelnen Episoden sind meist in 15-minütige Stücke geteilt und werden oft als 30- oder 45-Minuten-Folgen zusammengefasst.

Auszeichnungen

Grad-Wanderungen

10 Grad östlicher Länge

Es begann 1983 mit zehn Folgen unter dem Titel „10 Grad östlicher Länge“. Gernstl und seine Mannschaft fuhren den Längengrad von Süden nach Norden in Deutschland entlang auf der Suche nach „dem besten Bier, den besten Bratwürsten und den besten Weibern“. Die Reise begann im Allgäu und endete an der Ostsee.

51 Grad Nord - Deutschland querdurch

Weiter ging es 1989 mit der ausgezeichneten Reihe "51 Grad Nord - Deutschland querdurch". In elf Folgen (á 30 Minuten) bereiste das Trio nach dem Mauerfall den 51. Breitengrad, von der holländischen bis zur polnischen Grenze. Eine besondere Begegnung hatte Gernstl mit einem geistig behinderten Jungen aus Gotha, der ihn mit zu seiner Familie nahm.

Gernstl unterwegs

Unter diesem Haupttitel erschienen 14 Folgen die sich aus folgenden eigenständige Reisereportagen zusammensetzen:

Rund um Bayern

1996 führte Franz Xaver Gernstl seine kleine Mannschaft die gesamte bayerische Grenze entlang. Die 2.735 km lange Reise wurde durch kurze Abstecher nach Baden-Württemberg, Hessen, Tschechien und Österreich abgerundet.

Entlang an der B 2

Es folgte 1997 der erste Abschnitt entlang der Bundesstraße 2 in Bayern. Von der österreichischen Grenze ging es bis in den Nordosten Bayerns:

Gernstl in den neuen Bundesländern - eine Reise entlang der B 2

2002 führte die Route im zweiten Abschnitt weiter vom Vogtland bis an die Grenze zu Polen.


In den Alpen

Die nächste Reportagenreise führte F. X. Gernstl in 10 Folgen (á 45 Minuten) durch die Alpen in Bayern, Österreich, der Schweiz und Südtirol. Die zurückgelegte Strecke betrug 1.254 km.

  1. Vom Tegernsee ins Zillertal
  2. Rund um die Kitzbüheler Alpen
  3. Von Wörgl nach Innsbruck
  4. Vom Ötztal nach Landeck
  5. Im Engadin
  6. Von St. Moritz nach Südtirol
  7. In Südtirol
  8. Von Osttirol nach Kärnten
  9. In Kärnten
  10. Rund um den Dachstein

Deutschlandreise

2007/2008 – Gernstls Deutschlandreise 15 Folgen (á 45 Minuten)[1]

  1. Von Sylt zur Elbe
  2. Vom Jadebusen nach Holland
  3. Vom Niederrhein zum Selfkant
  4. Von Ostbelgien zur Mosel
  5. Im Saarland
  6. Im Schwarzwald
  7. Von Basel zum Bodensee
  8. Vom Bodensee ins Inntal
  9. Vom Chiemgau nach Altötting
  10. Von Niederbayern nach Tschechien
  11. Vom Vogtland in die Sächsische Schweiz
  12. Entlang der Neiße
  13. An der Oder
  14. An der Ostsee
  15. Von der Ostsee zur Nordsee

Weitere Specials

Zu bestimmten Ereignissen oder zu besonders interessanten Orten dreht Gernstl Sondersendungen, wie

Kinofilm

Ausgewählte Folgen der Reihe wurden im Jahr 2005 unter dem Titel Gernstls Reisen - Auf der Suche nach dem Glück zu einem 90 minütigen Kinofilm verarbeitet.

Erkennungszeichen

Musik

Die meisten Folgen der Reihe „Gernstl unterwegs“ sind mit den Liedern Steig ein, Noch in der Umlaufbahn oder Pfeif drauf von Haindling unterlegt.

Im Kinofilm "Gernstls Reisen - Auf der Suche nach dem Glück" ist die Musik von René Aubry.

VW Bus

Das Erkennungszeichen von „Gernstl unterwegs“ ist inzwischen ein VW-Bus. Anfangs kauften Gernstl und Fischer für ihre Reise einen grünen Datsun-Bus. Später, mit Ravasz, einen roten VW Bus und dann einen blauen. In den letzten Folgen waren die drei wieder in einem roten VW T4 unterwegs. In der Reihe "Gernstls Deutschlandreise" fahren die drei einen roten VW T5.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Gernstls Deutschlandreise auf den Seiten des „Bayerischen Fernsehens“
  2. Gernstl kocht auf den Seiten des „Bayerischen Fernsehens“

Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”