Autoblinda AB41
Autoblindo AB41
Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 3 Mann
Länge 5,20 m
Breite 1,92 m
Höhe 2,48 m
Gewicht 7.500 kg
Panzerung und Bewaffnung
Panzerung 6 - 40 mm
Hauptbewaffnung 20 mm Breda-modello-35-Kanone
Sekundärbewaffnung 2 x 7,62 mm Breda-modello-38-Maschinengewehre
Beweglichkeit
Antrieb 6-Zylinder-Reihenmotor SAP Abm1
80 PS (60 kW)
Federung
Höchstgeschwindigkeit 78 km/h
Leistung/Gewicht 10,6 PS/t
Reichweite 400 km

Autoblindo AB41 war ein italienischer vierrädriger Spähpanzer im Zweiten Weltkrieg.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1939 wurde der Spähpanzer Autoblindo AB41 eingeführt. Hauptaufgabe des Fahrzeuges war die Kontrolle und Überwachung der italienischen Kolonien in Nordafrika sowie der Dienst als gepanzerte Aufklärungseinheit bei den italienischen Kavalleriedivisionen. Der erste Kampfeinsatz des AB41 fand im italienischen Krieg in Libyen statt. Dank der fortschrittlichen Konstruktion war das Fahrzeug auch bei den Soldaten des Deutschen Afrikakorps sehr beliebt. Der AB41 bewährte sich auch bei den Kämpfen auf dem Balkan sowie bei den späteren Gefechten gegen Partisanen.

Ursprünglich sollte ein Nachfolger konstruiert werden, doch die italienische Kapitulation 1943 verhinderte dies. Die Deutschen übernahmen 30 AB41 und bauten 20 weitere nach. Auch die Pläne für den Nachfolger übernahm die Deutsche Wehrmacht. Diese Pläne wurden ebenfalls umgesetzt. Insgesamt wurden 339 AB41 produziert. Damit war der AB41 einer der am häufigsten verwendeten italienischen Spähpanzer.

Technik

Der AB41 wurde konstruiert, um Überwachungsaufgaben in den Kolonien zu übernehmen. Aufgrund der dort herrschenden verschiedenen Geländetypen war es notwendig, den Reifendruck anzupassen, um ohne größere Probleme Mobilität garantieren zu können. Somit sorgte eine Reifendruckregelanlage dafür, dass der Reifendruck und mit ihm die Auflagefläche der Reifen an das Gelände angepasst werden konnte. Durch das Auswechseln der gummibereiften Räder gegen einen speziellen Schienenradsatz konnte das Fahrzeug so modifiziert werden, dass es auf Eisenbahnschienen fahren konnte. Zu diesem Zweck gab es noch einen Set mit speziellen Signalen und einen turmmontierten Suchscheinwerfer.

Die ersten Fahrzeuge dieser Reihe trugen noch die Bezeichnung AB40 und führten lediglich zwei 8-mm-Breda-Maschinengewehre mit sich. Nachdem man erkannt hatte, dass dies nicht annähernd genügend Feuerkraft darstellte, entschied man sich, den Turm des leichten Panzers L6/40 zu verwenden. Die MG wurden durch die 20-mm-Breda-Maschinenkanonen ersetzt. Je ein MG war nach vorn und eines nach hinten gerichtet, um eine Rundumverteidigung zu ermöglichen. Einige spätere Fahrzeuge erhielten ein turmlaffetiertes MG zur Luftabwehr

Wie die meisten vierrädrigen Spähwagen litt auch der AB41 an seiner mangelnden Geländefähigkeit gegenüber Vollkettenfahrzeugen. Die Grabenüberschreitfähigkeit betrug nur 0,40 m. Dank der großen Räder war das Fahrzeug aber in der Lage, bis zu 0,70 m zu waten.

Versionen

  • AB40: wie AB41 jedoch mit eigenem geschlossenen Turm und 2 × Breda-8-mm-MG
  • AB41
  • AB43: Diese letzte Version wurde von der deutschen Wehrmacht eingesetzt. Sie besaßen einen offenen Turm und eine 50-mm-Panzerabwehrkanone. Meist wurde hier statt des Breda-MG das MG42 oder MG34 verwendet.

Weitere Versionen wurden geplant, etwa als Flakwagen oder Befehlsfahrzeug. Zur Ausführung kam es jedoch nicht mehr.

Literatur

  • Philipp Terwhitt, "Panzer", Neuer Kaiserverlag, Klagenfurt, 2005

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Autoblinda 41 — Autoblindo AB41 Allgemeine Eigenschaften Besatzung 3 Mann …   Deutsch Wikipedia

  • Autoblinda AB40/AB41/AB43 — Autoblindée italienne AB41 En 1940, l Armée italienne recevait un nouveau modèle d Automitrailleuse : l Autoblinda Modelo 40. Ce modèle fut améliorée en 1941 et 1943 donnant naissance aux AB41 (550 véhicules produits) et AB43. Elles… …   Wikipédia en Français

  • Autoblindo AB41 — Allgemeine Eigenschaften Besatzun …   Deutsch Wikipedia

  • Captured armour in German use on the Eastern Front — Captured tanks and armoured cars (Beutepanzer) in German use on the Russian Front:List of some captured equipment used by the German forces on the Russian front and others areas. Certain models were modified in factories or army workshops for… …   Wikipedia

  • Axis & Allies Miniatures — is a miniature war gaming system including both a rule set and a line of collectible miniatures. The game is set in the World War II era with units representing individual vehicles and artillery or squads of infantry. The system was first… …   Wikipedia

  • Axis & Allies Miniatures (land version) — is a miniature wargame that simulates tactical combat in World War II. Pieces represent infantry squads or fire teams, heavy weapons and their crews, individual vehicles and single aircraft. Each player, or team of players, controls one side. In… …   Wikipedia

  • AB 41 — Autoblinda AB 41 Autoblinda AB 41 Tipo automóvil blindado País de origen …   Wikipedia Español

  • AB 41 — Infobox Weapon name=Autoblinda 41 caption=An AB 41 in North Africa. origin=flagicon|Italy|1861 Italy type=Armored car is vehicle=yes service= used by= flagicon|Italy|1861 Italy flagicon|Nazi Germany Nazi Germany wars= World War II designer=… …   Wikipedia

  • Liste des véhicules blindés — Ceci est une liste des véhicules militaire blindés. Les nombres entre parenthèses indiquent le nombre d unités produites Réplique d un char A7V allemand Sommaire 1 Première Guerre mon …   Wikipédia en Français

  • Armes Utilisées Pendant La Seconde Guerre Mondiale — La Seconde Guerre mondiale a vu un développement très important des armes de tous types, en puissance et en quantité. Sommaire 1 Généralités 1.1 Chars et transports motorisés 1.2 Aviation …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”