Autoform
AutoForm Engineering GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 1995
Sitz Neerach, Schweiz
Leitung Waldemar Kubli
(Gründer und CEO)
Mitarbeiter >200 (2008)
Branche Softwareentwicklung
Produkte Software
Website www.autoform.com

Die AutoForm Engineering GmbH mit Sitz in Neerach ist ein Schweizer Softwareentwickler. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Softwarelösungen für den Werkzeugbau sowie die Blechbearbeitungsindustrie und deckt damit die gesamte Prozesskette ab. Diese umfasst die Absicherung der Produktherstellbarkeit, die Berechnung der Werkzeug- und Materialkosten, das Werkzeug-Design sowie die virtuelle Prozessoptimierung. Das Unternehmen verfügt auf diesem Gebiet über einen Marktanteil von 50 bis 60 Prozent,[1] wobei die Software von AutoForm von allen der 20 grössten Automobilherstellern und den meisten ihrer Zulieferer eingesetzt wird.[2]

Das Unternehmen ging 1995 aus einem Spin-off der Eidgenössischen Technische Hochschule Zürich hervor. Dort wurde 1990 mit der Entwicklung der Simulationssoftware - die Doktorarbeit von Firmengründer Waldemar Kubli - begonnen. In der Folge entwickelte sich AutoForm zu einem international tätigen Unternehmen mit Niederlassungen in Europa, Nordamerika und Asien.

Kooperationen Industrie & Forschung

AutoForm ist aktiv an zahlreichen Entwicklungsprojekten mit Automobilherstellern, Zuliefereren und Universitäten beteiligt, mit der Intention, den Stand der Blechumformtechnik voranzutreiben:

Automobilhersteller Audi, Daimler, PSA
Zulieferer im Werkzeugbau Magna, Thyssen-Nothelfer
Werkstoffhersteller Arcelor, Corus, ThyssenKrupp Steel
Universitäten ETH Zürich, Universität Basel, Universität Twente
Computerhardware HP, IBM, Intel

AutoForm hat zudem Kooperationen mit CAD-Anbietern für die Automobilindustrie (Dassault Systèmes, UGS PLM Solutions) und integriert die AutoForm-Technologie in verschiedene CAD-Umgebungen (CATIA V5, UniGraphics NX).

Darüber hinaus kooperiert AutoForm mit verschiedenen CAD/CAM-Anbietern, um die AutoForm-Technologie mit deren CAD/CAM-Softwarewerkzeugen zu verbinden (z.B. Missler Software, Tebis).

Einzelnachweise

  1. SVC Swiss Venture Club, 11. März 2009
  2. Handelszeitung, 21. Oktober 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Autoform — est un Centre de compétence dédié aux métiers des services de l’automobile, labellisé par la Région wallonne. En plus d’une offre de formations, AutoFORM développe un éventail de services aux entreprises et aux travailleurs du secteur, actifs ou… …   Wikipédia en Français

  • AutoFORM — est un Centre de compétence consacré aux métiers des services de l’automobile, labellisé par la Région wallonne. En plus d’une offre de formations, AutoFORM développe un éventail de services aux entreprises et aux travailleurs du secteur, actifs… …   Wikipédia en Français

  • Hydroforming — (or hydramolding) is a cost effective way of shaping malleable metals such as aluminum or brass into lightweight, structurally stiff and strong pieces. One of the largest applications of hydroforming is the automotive industry, which makes use of …   Wikipedia

  • Stamping simulation — Stamping simulation, is a technology that calculates the process of sheet metal stamping, predicting common defects such as splits, wrinkles, springback and material thinning. Also known as forming simulation, the technology is a specific… …   Wikipedia

  • Neerach — Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Umformen — ist der Oberbegriff aller Fertigungsverfahren, in denen Metalle oder thermoplastische Kunststoffe wie PTFE gezielt plastisch in eine andere Form gebracht werden. Je nach Schule wird auch von bildsamer Formgebung gesprochen. Dabei wird ein… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”