Autolykos

Autolykos (* um 360 v. Chr. in Pitane, Äolien; † um 290 v. Chr.) war ein griechischer Astronom und Mathematiker.

Er wirkte im späten 4. Jahrhundert v. Chr. und soll Lehrer des griechischen Philosophen Arkesilaos gewesen sein. Von seinen Werken sind heute noch zwei etwa um das Jahr 330 v. Chr. verfasste Schriften erhalten: "Über die rotierende Kugel" und "Über den Auf- und Untergang", die sich mit der Geometrie der Kugel unter astronomischen Aspekten befassen. Diese sind die ältesten erhaltenen Werke zu Mathematik und Astronomie in der griechischen Literatur.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Autolykos — Autolykos, 1) Sohn des Hermes u. der Chione (Philonis); lebte am Parnassos, wo ihn einst Odysseus besuchte; er war berüchtigter Dieb u. Falschschwörer; dem Sisyphos stahl er die Schaft, dem Ämyntor den Helm, u. lehrte die Ringkunst namentlich[89] …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Autolykos — Autolykos, 1) im griech. Mythus Sohn des Hermes, mütterlicher Großvater des Odysseus (s. d.), König am Parnaß, berüchtigt als Erzdieb und schlauer Betrüger, hatte von seinem Vater die Gabe, sich und alles Gestohlene unsichtbar oder durch… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Autolykos — {{Autolykos}} Sohn des Hermes* und der Chione*, Vater der Antikleia* und damit Großvater des Odysseus*, dem er den Namen gab (Odyssee XIX 395–412), ein Meister in jeder Betrügerei, »gewohnt, Weiß in Schwarz und Schwarz in Weiß zu verwandeln«… …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Autolykos (Athlet) — Autolykos (* um 435 v. Chr.; † wahrscheinlich 403 v. Chr.), Sohn des Lykon, war ein berühmter griechischer Athlet im antiken Athen zur Zeit des Sokrates. Er errang bereits als Knabe im Jahre 422 v. Chr. bei den Großen Panathenäen den Sieg bei dem …   Deutsch Wikipedia

  • Autolykos (Mythologie) — Autolykos (griechisch Αὐτόλυκος, latinisiert Autolycus) ist ein Dieb in der griechischen Mythologie. Als Sohn des Gottes Hermes und der Chione stand er unter dessen Schutz und übertraf alle übrigen Menschen an Diebesfertigkeit. Er war der… …   Deutsch Wikipedia

  • Autolykos von Pytane — Autolykos (* um 360 v. Chr. in Pitane, Äolien; † um 290 v. Chr.) war ein griechischer Astronom und Mathematiker. Er wirkte im späten 4. Jahrhundert v. Chr. und soll Lehrer des griechischen Philosophen Arkesilaos gewesen sein. Von seinen Werken… …   Deutsch Wikipedia

  • Autolykos von Pytane — Autolykos von Pytạne,   griechischer Mathematiker und Astronom um 300 v. Chr.; älterer Zeitgenosse des Euklid; lehrte in Sardes. Autolykos behandelte u. a. die Geometrie der Kugel unter astronomischen Aspekten und wandte die Ergebnisse auf… …   Universal-Lexikon

  • Autolycus — Autolykos (lat. Autolycus) war ein Dieb in der griechischen Mythologie. Als Sohn des Gottes Hermes und der Chione stand er unter dessen Schutz und übertraf alle übrigen Menschen an Diebesfertigkeit. Er war der Großvater des Odysseus… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Au — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Sisiphos — Persephone beaufsichtigt Sisyphos in der Unterwelt, schwarzfigurige attische Amphora, um 530 v. Chr., Staatliche Antikensammlungen (Inv. 1494) Sisyphos ( …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”