Automatic Protection Switching

Protection bezeichnet in Kommunikationsnetzen die Möglichkeit, im Fehlerfall automatisch auf redundant vorgehaltene Ressourcen umzuschalten. Den im Regelfall benutzten Kommunikationsweg (Leitung, Verbindung) bezeichnet man gewöhnlich als Arbeitsweg, den redundant vorgehaltenen als Ersatzweg. Handelt es sich nicht um Kommunikationswege, sondern beispielsweise um Steckkarten in einem Gerät, spricht man von geschützter Einheit und schützender Einheit.
Bei Kommunikationswegen sind die Mechanismen für das Erkennen der Fehlfunktion und für das Durchführen des Umschaltvorgangs an den Endpunkten der geschützten Strecke implementiert.
Wenn für jeden Arbeitsweg ein Ersatzweg vorgehalten wird, so ist dies eine 1+1 Protection. Wird der Ersatzweg im fehlerfreien Falle mit einem Verkehr niedriger Priorität betrieben (dieser wird im Fehlerfalle ersatzlos verworfen "squelching"), spricht man von 1:1- Protection. Wird für insgesamt n Arbeitswege nur 1 Ersatzweg vorgehalten, so spricht man von 1:n - Protection. Werden m Ersatzwege für n Arbeitswege eingerichtet, spricht man von einer m:n - Protection. Die Betriebsart einer Protection ist revertive oder nonrevertive: Im revertive-Mode wird, nachdem der unterbrochene Arbeitsweg wiederhergestellt ist, automatisch wieder auf ihn zurückgeschaltet, während im nonrevertive-Mode der Ersatzweg beibehalten wird. In dieser Betriebsart muss dann manuell zurückgeschaltet werden. Für die automatische Rückschaltung ist in der Regel eine Wartezeit einstellbar (WTR "Wait To Restore").

Inhaltsverzeichnis

Automatic Protection Switching

Beim Automatic Protection Switching handelt es sich um eine automatische Sicherheitsfunktion von SDH-Systemen, die es erlaubt, bei einem Fehlerfall innerhalb kürzester Zeit von einem Arbeitsweg auf einen Ersatzweg umzuschalten. Diese Umschaltung ist gewöhnlich nach maximal 50ms beendet, wobei die genaue Zeit von der Technik des Gerätes abhängt. Sie liegt dabei in Zeitbereichen, die ältere Technologien nicht realisieren können.

Self-Healing

Besondere Protection-Architekturen bezeichnet man als Self Healing: Dieser Begriff wird im Zusammenhang mit Anordnungen verwendet, die schon im Normalfall gedoppelte Strukturen aufweisen. Beispiele sind SDH-Ringstrukturen, die Doppelbus-Struktur des DQDB-MANs und die Doppelring-Struktur der FDDI-LANs


Equipment Protection

Während sonst mittels Protection gegen Fehler auf den Übertragungswegen geschützt wird, bezeichnet Equipment Protection den Schutz gegen den Ausfall einzelner Baugruppen oder Funktionen auf den Baugruppen eines Gerätes. Der Schutz wird durch Doppelung hergestellt: es müssen redundante Baugruppen oder redundante Funktionen bereitstehen, die Schutzfunktionen übernehmen. Mit der Equipment Protection wird die Zuverlässigkeit eines Gerätes erhöht. Beispielsweise ist es bei öffentlichen Vermittlungsstellen üblich, dass die zentrale Steuerung der Line-cards, die die Teilnehmeranschlüsse steuern, gedoppelt werden kann.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ethernet Automatic Protection Switching — (EAPS) is used to create a fault tolerant topology by configuring a primary and secondary path for each VLAN. It was invented by Extreme Networks. The idea is to provide highly available Ethernet switched rings (commonly used in Metro Ethernet).… …   Wikipedia

  • Protection — (etwas spezieller auch Protection Switching) bezeichnet in Kommunikationsnetzen die Möglichkeit, im Fehlerfall automatisch auf redundant vorgehaltene Ressourcen umzuschalten. Den im Regelfall benutzten Kommunikationsweg (Leitung, Verbindung)… …   Deutsch Wikipedia

  • Social Protection — ▪ 2006 Introduction With medical costs skyrocketing and government programs scaled back, citizens bore more responsibility for their health care costs; irregular migration, human trafficking, and migrant smuggling posed challenges for… …   Universalium

  • General Protection Fault (webcomic) — Infobox comic strip title= General Protection Fault caption= author= Jeffrey T. Darlington url= http://www.gpf comics.com/ rss= http://www.gpf comics.com/gpf.rss atom= status= Monday, Wednesday, Friday first= 1998 11 02 [http://www.gpf… …   Wikipedia

  • Ersatzweg — Protection bezeichnet in Kommunikationsnetzen die Möglichkeit, im Fehlerfall automatisch auf redundant vorgehaltene Ressourcen umzuschalten. Den im Regelfall benutzten Kommunikationsweg (Leitung, Verbindung) bezeichnet man gewöhnlich als… …   Deutsch Wikipedia

  • Self Healing — Protection bezeichnet in Kommunikationsnetzen die Möglichkeit, im Fehlerfall automatisch auf redundant vorgehaltene Ressourcen umzuschalten. Den im Regelfall benutzten Kommunikationsweg (Leitung, Verbindung) bezeichnet man gewöhnlich als… …   Deutsch Wikipedia

  • Synchronous optical networking — (SONET) and Synchronous Digital Hierarchy (SDH), are two closely related multiplexing protocols for transferring multiple digital bit streams using lasers or light emitting diodes (LEDs) over the same optical fiber. The method was developed to… …   Wikipedia

  • Data link layer — The OSI model 7 Application layer 6 Presentation layer 5 Session layer 4 Transport layer 3 Network layer 2 …   Wikipedia

  • Aps — Die Abkürzung APS steht für: Acute pain service, die akute Schmerzbehandlung, meist postoperative Schmerztherapie Allgemeines Präferenzsystem, ein zollrechtliches Abkommen, siehe Entwicklungspolitik der Europäischen Union American Pain Society,… …   Deutsch Wikipedia

  • Spanning Tree Protocol — Internet protocol suite Application layer BGP DHCP DNS FTP HTTP …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”