Automatte

Die Automatte ist eine Unterlage aus Gummi oder Textil zum Schutz des Fahrzeuginnenraumes. Die Automatte dient auch als Gestaltungselement im Fahrzeuginnenraum.

Bei Automatten aus Textil werden unterschiedliche Rohwaren verwendet, die sich in Oberflächenmaterialien (Textilfaser), Produktionsarten, Konstruktionen der Rohware, Dessins oder Oberflächenstruktur und Rückenschichtung unterscheiden und für den Einsatz im Fahrzeuginnenraum entwickelt sind. Die Textil – Automatten entstehen in verschiedenen auf einander abgestimmten Arbeitsprozessen, über Bestimmung der Roh- und Rollenware, der Zuschnittart, der Formengebungsart, Integration des Trittschutzes, Einfassung der Rohlinge, Integration der Befestigungssysteme und Zusammenfügen und Präsentation der Zuschnitte zu einer Fahrzeugeinheit.

Bei Automatten aus Gummi werden unterschiedliche Rohwaren verwendet, die sich in der Zusammensetzung der Gummimischung (Gummi), der Vernetzungsverfahren und der Produktionsverfahren unterscheiden. Die Gummi – Automatten werden mittels Metallwerkzeuge in die gewünschte Form und Zuschnittart gebracht. Die Automatten aus Gummi eignen sich hervorragend als Gestaltungselemente im Fahrzeugboden.

Inhaltsverzeichnis

Automatten aus Textil

Rohwaren und Rohwarenbeschaffenheit zur Herstellung von Automatten aus Textil

Verwendete Oberflächen (Textilfaser)

Polypropylen-, Polyamid-, Polyesterfaser

Produktionsarten der Rohware

Tuftvelour-Automatten (Tufting) und Nadelfilz-Automatten (Filz oder Vliesstoff)

Aufbau und Konstruktion der Rohware im Sandwich-Verfahren

Bei Tuftverlours

  • Oberware
  • Träger
Beschichtung (Textilbeschichtung)
    • Einbindung (Latex)
    • Precoat
    • Zweitrücken (Actionback, Vlies oder Jute)
    • Antirutsch-Rückenbeschichtung

Bei Nadelfilz

  • Oberware
Beschichtung (Textilbeschichtung)
    • Einbindung
    • Latex-Precoat
    • Antirutsch-Rückenbeschichtung

Dessin oder Oberflächenstruktur

Bei Tuftvelour-Automatten gibt es unterschiedliche Teilungen die in Zoll (Zoll) angegeben werden 1/10’, 5/64’, 1/8’ und unterschiedliche Garnstrukturen wie Heat-Set-Garn (Heatsetting), Perlvelour oder Schlingentuft. Bei Nadelfilz-Automatten gibt es Einfachrippe, Doppelrippe, Mehrfachrippe, Nadelfilzvelour, Nadelfilzdilour, Pastillendesign, Jaquardvernadelungen

Antirutsch-Rückenschichtung

Die verschiedenen Rückenbeschichtungen weisen unterschiedliche Haftkräfte auf, die das Liegeverhalten der Automatten im Fahrzeug positiv beeinflussen. Die Haftkräfte werden mittels Abzugstest, auf verschiedenen Bodengruppenteppichen, ermittelt. Es werden nachstehend aufgeführte Rückenbeschichtungen verwendet Gummi-Granulat, NSF-Latex, Fibretec, PES-Schaum, TPE-Beschichtung, Maliwatt-Textilrücken

Anlieferform der Textil-Rohware

Ist in Rollenform von unterschiedlicher Länge und Breite.

Herstellungsprozesse

Herstellungsprozesse der Automatten aus Textil

a. Bestimmung der Rohware und Rollenware
b. Bestimmung Zuschnittart
c. Bestimmung der Formengebungsart der Rohware
d. Ggf. Integration des Trittschutzes
e. Einfassung der Rohlinge
f. Integration der Befestigungssysteme


Zu b. Arten der Zuschnitte für Automatten aus Textil Passform – Textilautomatten, Semi-Passform – Textilautomatten, Universal-Textilautomatten

Zu c. Formengebung der Automatten aus Textil Erfolgt mittels Stanzverfahren, CNC-Cutter-Zuschnitt, Waterjet-Technik (Wasserstrahlschneidemaschine), Laserzuschnitt (Laserschneiden), Bandmesser-Zuschnitt

Zu d. Trittschutz für Automatten aus Textil Wird verwendet in der am meisten beanspruchten Zone, im Bereich der Pedalerie. Schützt diesen Bereich gegen frühzeitige Beschädigung durch Abnutzung. Als Trittschutz werden alle Abrieb beständigen Materialien wie Polyamid, PVC und speziell behandelter Nadelfilz verwendet. Die Aufbringung des Trittschutzes erfolgt durch Aufnähen oder Aufschweißen mittels Hochfrequenzschweißanlagen.

Zu e. Einfassung für Automatten aus Textil Bandeinfassung bestehen aus Geweben und Gewirken, in verschiedenen Materialien, Dessins, Stärken, Appreturen und Farben mit denen der Textilrohling eingefasst wird, um ihn somit vor dem Ausfransen zu schützen. Kettelung mit Garnen aus verschiedenen Materialien, Effekten, Stärken und Formen mit denen der Textilrohling eingekettelt wird, um ihn somit vor dem Ausfransen zu schützen. Die Einfassung dient auch als Gestaltungselement.

Zu f. Gefahren bei der Verwendung von Automatten aus Textil Verrutschen der Automatten im Fahrzeug, speziell bei den Fahrermatten unter die Pedale und dadurch die Einschränkung der Freigängigkeit, Wirkung der Funktionen. Das Aufstellen der Mattenecken (Schüsseln) und Aufrollen der Automatten im Fahrzeug durch Feuchtigkeitseinwirkung, speziell bei der Fahrermatte, kann ein Verrutschen der Automatten unter die Pedale zur Folge haben. Das wiederum die Freigängigkeit, Wirkung und Funktionen der Pedale einschränkt.

Zu f. Befestigungssysteme für Automatten aus Textil Um den vorstehend beschriebenen Gefahren entgegenzuwirken verfügen einige Fahrzeuge über fest installierte Stoppersystem, mit denen die Automatten an die Bodengruppe befestigt wird und somit ein Verrutschen unter die Pedalerie verhindert ist. Fahrzeuge die nicht mit einem serienmäßigen Stoppersystem ausgestattet sind, können mit einem Nachrüstbefestigungssystem die Automatten sichern.

Präsentation der Automatten aus Textil

Erfolgt in der überwiegenden Anzahl der produzierten Einheiten als vierteiliger Satz für vorne links (Fahrermatte), hinten links, vorne rechts (Beifahrermatte) und hinten rechts, geklammert auf einem Präsentationsbügel oder in Polybeutel eingeschweißt.

Automatten aus Gummi

Rohmaterialien für Automatten aus Gummi

Sind Elastomere wie SBR (Styrol-Butadien-Kautschuk), EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk), NR (Naturkautschuk) oder Thermoplastische Elastomere wie TPE-S, TPE-O.

Zusammensetzung der Rohware für Automatten aus Gummi

Bestehen aus Gemischen der vorstehend genannten Rohmaterialien mit Füllstoffen. Unterschieden nach dem jeweiligen Vernetzungsverfahren, ob Vulkanisation oder thermoplastische Verformung (Thermoplast).

Arten der Zuschnitte für Automatten aus Gummi

Passform – Gummiautomatten, Semi-Passform – Gummiautomatten, Universal-Gummiautomatten oder Universal-Rechteckmatten

Formengebung der Automatten aus Gummi

Beim Pressverfahren wird unter dem Einfluss von Druck, Zeit und Temperatur das auf dem Werkzeug befindliche Rohmaterialgemisch in die Form gepresst. Beim Spritzgiess-Verfahren (Spritzguss) wird unter dem Einfluss von Druck und Zeit das Rohmaterialgemisch ins leere Werkzeug injiziert und somit in die jeweilige Form gepresst.

Gefahren bei der Verwendung von Automatten aus Gummi

Verrutschen der Automatten im Fahrzeug, speziell bei den Fahrermatten unter die Pedale und dadurch die Einschränkung der Freigängigkeit, Wirkung der Funktionen.

Befestigungssysteme für Automatten aus Gummi

Um den vorstehend beschriebenen Gefahren entgegenzuwirken verfügen einige Fahrzeuge über fest installierte Stoppersystem, mit denen die Automatten an die Bodengruppe befestigt wird und somit ein Verrutschen unter die Pedalerie verhindert ist. Fahrzeuge die nicht mit einem serienmäßigen Stoppersystem ausgestattet sind, können mit einem Nachrüstbefestigungssystem die Automatten sichern.

Präsentation der Automatten aus Gummi

Erfolgt in der überwiegenden Anzahl der produzierten Einheiten als zweiteiliger Satz für vorne links (Fahrermatte), vorne rechts (Beifahrermatte) und hinten links, hinten rechts, geklammert auf einem Präsentationsbügel oder in Polybeutel eingeschweißt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fußmatte — vor einer Tür Eine Fußmatte ist eine meist rechteckige kleine Matte, die der groben Reinigung von Schuhsohlen dient und deren Zweck es ist, die Wohnung bzw. das Haus sauber zu halten. Sie dient somit als Schmutzschleuse.[1] Sie liegt in den… …   Deutsch Wikipedia

  • automat — AUTOMÁT, Ă, automaţi, te, adj., s.n. 1. adj. (Despre aparate, maşini etc.) Care este acţionat printr un dispozitiv mecanic; (despre anumite operaţii; adesea adverbial) care se efectuează prin acţiunea unui dispozitiv mecanic. ♢ Armă automată (şi… …   Dicționar Român

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”