Automobilmanufaktur Dresden
Die Gläserne Manufaktur von Volkswagen in Dresden

Die Gläserne Manufaktur ist eine Autofabrik des Volkswagen-Konzerns in Dresden. Sie entstand auf dem Gelände des ehemaligen Messegeländes am Straßburger Platz mitten in Dresden, nur etwa 1,5 km von der barocken Innenstadt entfernt. Das Gebäude verfügt neben den Fertigungsanlagen auch über Gastronomie- und Kultureinrichtungen.

Inhaltsverzeichnis

Bau und Kontroverse

Die CarGoTram, Schalker Eisenhütte

Die Anlage wurde vom Münchener Architekturbüro Gunter Henn entworfen. In der Planungsphase war der Bau der Fabrik Gegenstand von kontroversen Diskussionen, vor allem wegen der Lage am Rand des Großen Gartens. Besonders unter Umweltschützern führte der Bau zu starken Protesten. In erster Linie wurde das höhere Verkehrsaufkommen an LKW kritisiert, welche die neue Produktionsanlage in der Innenstadt von Dresden beliefern sollten. Um das Problem abzumildern, schlug VW vor, das Frachtgut statt mit Lastwagen mit der CarGoTram zu transportieren. Mit Ausnahme der Karosserien werden nun alle Bauteile mit der CarGoTram vom VW-Logistikzentrum am Bahnhof Dresden-Friedrichstadt zur Fabrik gebracht.

Tierschützer sorgten sich angesichts der großen Glasfassaden um die Vögel, Architekten bemängelten vor allem die Disharmonien mit der nahe gelegenen barocken Innenstadt. Außerdem musste der Bahnhof „Straßburger Platz“ der Dresdner Parkeisenbahn versetzt werden. Der alte Bahnhof wurde abgerissen und ein neuer gebaut, der an das Design der Gläsernen Manufaktur angepasst wurde. Eine Bürgerinitiative sammelte 17.600 Unterschriften gegen den Bau der VW-Manufaktur am Großen Garten - zu wenig, um einen Bürgerentscheid zu erzwingen. Mitte 1999 erfolgte die Grundsteinlegung.

Inbetriebnahme

Der VW Phaeton

Offiziell eröffnet wurde die Fabrik am 19. März 2002. Vier Tage lang, bis zum 23. März 2002, war danach die Öffentlichkeit zur kostenlosen Besichtigung der Gläsernen Manufaktur eingeladen. Die Fertigung begann jedoch schon vor der offiziellen Eröffnung. Ferdinand Piëch, der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG, und der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder gaben am 11. Dezember 2001 das Startsignal für die Produktion. Betrieben wird die Gläserne Manufaktur vom VW-Tochterunternehmen „Automobilmanufaktur Dresden GmbH“. Die Fabrik wurde vor allem für die Produktion des VW Phaeton geplant und soll Kunden und Besuchern einen Einblick in den Herstellungsprozess des Autos bieten. Im Werk selbst findet allerdings nur die Endmontage der Fahrzeuge statt.

Von Mitte 2005 bis Ende 2006 wurde auch ein Teilkontingent des ebenfalls zum VW-Konzern gehörenden Bentley Continental Flying Spur in Dresden endmontiert, da das Bentley-Werk in Crewe/Groß Britannien die hohe Nachfrage zum einen zunächst nicht allein befriedigen konnte, zum anderen die Phaeton-Produktion den Dresdner Standort nicht auslastete. Die Karossenfertigung für die genannten Modelle erfolgt in Zwickau.

Sonstiges

Das Foyer der Manufaktur kann vielfältig genutzt werden. So wurde im Jahr 2002 aufgrund der Hochwasserschäden an der Semperoper die Inszenierung von „Carmen – eine Version“ (nach Georges Bizet) einen Monat lang in der Gläsernen Manufaktur aufgeführt. Seit 2005 findet regelmäßig auch ein Konzert des Moritzburg Festivals in dem Foyer statt.

In der Gläsernen Manufaktur existiert ein Restaurant mit Bar.

Galerie

Weblinks

51.04451111111113.7556757Koordinaten: 51° 2′ 40″ N, 13° 45′ 20″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gläserne Manufaktur — Die Gläserne Manufaktur von Volkswagen in Dresden Die Gläserne Manufaktur ist eine Automobilmanufaktur der Volkswagen AG in Dresden. Sie entstand auf dem ehemaligen Ausstellungsgelände am Straßburger Platz in Dresden, nur etwa 1,5 km von der… …   Deutsch Wikipedia

  • Forum Tiberius — Der Weltkulturgipfel (World Culture Forum) ist eine für den Herbst 2010 geplante Veranstaltung. Die Idee und Gründungsteilnehmer gehen zurück auf das Forum Tiberius[1]. Ein Gründungssymposium mit rund 300 Vertretern aus Kunst, Politik, Wirtschaft …   Deutsch Wikipedia

  • World Culture Forum — Der Weltkulturgipfel (World Culture Forum) ist eine für den Herbst 2010 geplante Veranstaltung. Die Idee und Gründungsteilnehmer gehen zurück auf das Forum Tiberius[1]. Ein Gründungssymposium mit rund 300 Vertretern aus Kunst, Politik, Wirtschaft …   Deutsch Wikipedia

  • VW-Manufaktur — Die Gläserne Manufaktur von Volkswagen in Dresden Die Gläserne Manufaktur ist eine Autofabrik des Volkswagen Konzerns in Dresden. Sie entstand auf dem Gelände des ehemaligen Messegeländes am Straßburger Platz mitten in Dresden, nur etwa 1,5 km… …   Deutsch Wikipedia

  • Volkswagen Manufaktur — Die Gläserne Manufaktur von Volkswagen in Dresden Die Gläserne Manufaktur ist eine Autofabrik des Volkswagen Konzerns in Dresden. Sie entstand auf dem Gelände des ehemaligen Messegeländes am Straßburger Platz mitten in Dresden, nur etwa 1,5 km… …   Deutsch Wikipedia

  • Weltkulturgipfel — Der Weltkulturgipfel (World Culture Forum) ist eine für den Herbst 2010 geplante Veranstaltung. Die Idee und Gründungsteilnehmer gehen zurück auf das Forum Tiberius[1]. Ein Gründungssymposium mit rund 300 Vertretern aus Kunst, Politik, Wirtschaft …   Deutsch Wikipedia

  • VWAG — Volkswagen AG Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • VW AG — Volkswagen AG Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Volkswagen-Gruppe — Volkswagen AG Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Volkswagen-Konzern — Volkswagen AG Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”