Automuseum Wolfsburg
VW-Käfer aus den 1950er Jahren in der Ausstellung des AutoMuseums

Das AutoMuseum Volkswagen ist ein Automuseum der Volkswagen AG, das am 26. April 1985 in Wolfsburg (Niedersachsen) eröffnet wurde. Es zeigt 130 verschiedene Fahrzeuge der Marke Volkswagen aus allen Jahrgängen auf einer Fläche von 5.000 m².

Präsentation

Die Fahrzeugausstellung zeigt die Entwicklung des Volkswagen in Form des VW-Käfers von den 1930 Jahren bis zur Produktion nach dem Zweiten Weltkrieg auf. Gezeigt werden aber auch Prototypen, Designstudien und Unikate der Automarke, darunter:

Ebenso werden Fahrzeuge gezeigt, die besondere Einsatzgebiete, wie Deutsche Bundespost, Polizei, Feuerwehr, hatten. Es sind auch historische Fahrzeuge des zum Volkswagen Konzern gehörenden Unternehmens Audi ausgestellt. 2001 wurde das Museum renoviert und umstrukturiert, 2007 kam es erneut zu Neugestaltungs- und Renovierungsarbeiten. Das Museum hat folgende fünf Themeninseln:

  • Kumpel Käfer
  • Generation Golf
  • Familie Volkswagen
  • Volkswagen-Transporter, von Nutzen bis Luxus
  • Futurum Volkswagen

Das Museum befindet sich in einer ehemaligen Textilfabrik im Gewerbegebiet Ost in Wolfsburg-Heßlingen, nahe der Wolfsburger Innenstadt. Träger ist seit 1992 die "Stiftung AutoMuseum Volkswagen".

Bis 2001 gehörte es zur Tradition des AutoMuseums, im Frühjahr und im Herbst "Oldtime-Jazzkonzerte" in besonderer Atmosphäre zu veranstalten. Dafür gibt es seither regelmäßig Sonderausstellungen, zuletzt "50 Jahre Karmann Ghia".

Literatur

  • Bernd Wiersch: Das AutoMuseum Wolfsburg in: Museen und Ausflugsziele im Raum Gifhorn-Wolfsburg, Gifhorn 1989

Weblinks

52.427510.8097222222227Koordinaten: 52° 25′ 39″ N, 10° 48′ 35″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wolfsburg-Heßlingen — Einwohner 582 Gliederung Stadtteil ohne Untergliederung Zugehörigkeit (Ortsrat) Stadtmitte Ortsbürgermeister Frank Roth (CDU) Postleitzahlen 38440, 38446 Telefonvorwahl 05361 Heßlingen ist ein historischer Stadtteil unweit der Wolfsburger… …   Deutsch Wikipedia

  • AutoMuseum Volkswagen — VW Käfer aus den 1950er Jahren in der Ausstellung des AutoMuseums Das AutoMuseum Volkswagen ist ein Automuseum der Volkswagen AG in Wolfsburg (Niedersachsen). Es zeigt 130 verschiedene Fahrzeuge der Marke Volkswagen aus allen Jahrgängen auf einer …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfsburg — Wọlfsburg,   kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Braunschweig, Niedersachsen, 60 m über dem Meeresspiegel, am Mittellandkanal, von dem unmittelbar westlich von Wolfsburg der Elbeseitenkanal abzweigt, 122 000 Einwohner; Fachbereich …   Universal-Lexikon

  • Autostadt Wolfsburg — Eingangshalle mit Globus …   Deutsch Wikipedia

  • Volkswagenwerk Wolfsburg — Kraftwerk des Volkswagenwerks Wolfsburg Das Volkswagenwerk Wolfsburg ist das Stammwerk der Volkswagen AG. Es wurde ab Ende der 1930er Jahre errichtet, gleichzeitig mit einer neuen Stadt, die ursprünglich „Stadt des KdF Wagens bei Fallersleben“… …   Deutsch Wikipedia

  • Museen in Wolfsburg — Museen in Wolfsburg: Kunstmuseum Wolfsburg vom Hollerplatz aus Kunstmuseum Wolfsburg In diesem international renommierten Kunstmuseum wird zeitgenössische und moderne, internationale Kunst seit 1994 ausgestellt. Städtische Galerie Wolfsburg im… …   Deutsch Wikipedia

  • AutoUni Wolfsburg — AutoUni Logo Die AutoUni ist eine unternehmenseigene Bildungseinrichtung der Volkswagen AG in Wolfsburg. Sie wurde 2002 gegründet. Zunächst Geschäftsbereich der Volkswagen Coaching GmbH, ist sie seit 1. März 2006 im Konzern Personalwesen… …   Deutsch Wikipedia

  • Volkswagen — VW; VW AG; Volkswagen AG * * * Volkswagen   Als der »Vater des Volkswagens«, der deutsche Ingenieur Ferdinand Porsche (1875 1951), im Jahr 1931 erste Skizzen für einen Volkswagen (Abkürzung VW) machte, war nicht abzusehen, welchen Siegeszug um… …   Universal-Lexikon

  • VW Lupo — Volkswagen Lupo Hersteller: Volkswagen Produktionszeitraum: 1998–2005 …   Deutsch Wikipedia

  • VW 183 — VW Iltis, flecktarn, offen Iltis, geschlossen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”