Autonis
auto, motor und sport
Fachgebiet Autos, Motorsport
Sprache deutsch
Verlag Verlag Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG (Deutschland)
Erstausgabe 1946
Erscheinungsweise zweiwöchentlich
Chefredakteur Bernd Ostmann
Weblink www.auto-motor-und-sport.de
ISSN 0005-0806

auto, motor und sport ist eine Zeitschrift der Motor Presse Stuttgart mit Sitz in Stuttgart. Chefredakteur ist Bernd Ostmann.

Die Zeitschrift erschien erstmals im Jahr 1946 unter dem Titel „Das Auto“. Im 4. Quartal 2008 erzielte sie nach Verlagsangaben eine durchschnittliche Verkaufsauflage von rund 445.500 Exemplaren.[1]

auto, motor und sport erscheint 14-täglich – bis Dezember 2007 mittwochs, seit Januar 2008 donnerstags – und gehört mit 2,33 Millionen Lesern (Media-Analyse Presse 2005 II) zu den reichweitenstärksten Auto-Fachzeitschriften Europas. In Deutschland wird auto, motor und sport nur von Auto Bild (Verkaufsauflage 643.888 Exemplare, 2. Quartal 2005) sowie von den Automobilclub-Zeitschriften ADAC Motorwelt (13.807.967 Exemplare) und ACE Lenkrad (531.129 Exemplare) übertroffen (alle Auflagenzahlen nach IVW). Zur Verlagsgruppe gehören unter anderem auch die Zeitschriften Auto Straßenverkehr und sport auto.

Der Inhalt besteht hauptsächlich aus Test- und Fahrberichten von Pkw, Neuvorstellungen von Pkw sowie Reportagen aus den Bereichen Freizeit und Motorsport. Weitere Schwerpunkte sind die Themen Technik, Gebrauchtwagen, Verkehr und Umwelt sowie Wirtschaft.

Die Zeitschrift vergibt jährlich die Auszeichnung „Die Besten Autos“, bei der unter allen Einsendungen der Leser drei aktuelle Autos verlost werden, und führt Imagebefragungen über die Hersteller bei den Lesern durch. Hierdurch hat die auto, motor und sport eine hohe Bedeutung in der Automobilbranche erlangt.

Inhaltsverzeichnis

Auflagenentwicklung

Verkaufte Exemplare im Jahresdurchschnitt (IVW)[2] seit 1979:

  • 1979: 488.636
  • 1980: 472.867
  • 1981: 462.625
  • 1982: 462.829
  • 1983: 515.082
  • 1984: 520.442
  • 1985: 522.045
  • 1986: 510.629
  • 1987: 489.484
  • 1988: 481.789
  • 1989: 483.358
  • 1990: 486.303
  • 1991: 523.387
  • 1992: 512.021
  • 1993: 506.097
  • 1994: 499.551
  • 1995: 503.732
  • 1996: 511.163
  • 1997: 510.456
  • 1998: 507.087
  • 1999: 508.450
  • 2000: 480.855
  • 2001: 472.243
  • 2002: 477.728
  • 2003: 477.943
  • 2004: 474.007
  • 2005: 478.467
  • 2006: 475.693
  • 2007: 495.683
  • 2008: 466.606

Fernsehsendung

Auf dem Sender VOX lief bis zum 30. Dezember 2007, immer samstags um 15:45 Uhr, die Sendung auto motor und sport tv. Die Wiederholung wurde einen Tag danach, also sonntags um 17:00 Uhr, ausgestrahlt. Die Sendung wurde zum Jahresende 2007 eingestellt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Auflagenzahlen Motor Presse Stuttgart, 4. Quartal 2008
  2. Auflagen der Publikumszeitschriften (IVW) bei pz-online.de

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Seat Altea — Seat Seat Altea (2004–2009) Altea Hersteller: Seat Produktionsze …   Deutsch Wikipedia

  • Alfa 147 — Alfa Romeo Alfa Romeo 147 (2000–2004) 147 Hersteller: Alfa Romeo Produktionszeitraum: seit 2000 …   Deutsch Wikipedia

  • Auto, Motor und Sport — Fachgebiet Autos, Motorsport Sprache deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Auto, motor und sport — Fachgebiet Autos, Motorsport Sprache deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Auto Motor und Sport — auto, motor und sport Fachgebiet Autos, Motorsport Sprache deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Auto motor sport — auto, motor und sport Fachgebiet Autos, Motorsport Sprache deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Auto motor und sport — auto, motor und sport Fachgebiet Autos, Motorsport Sprache deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Autokatalog — auto, motor und sport Fachgebiet Autos, Motorsport Sprache deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Das Auto — auto, motor und sport Fachgebiet Autos, Motorsport Sprache deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Alfa Romeo 147 — Alfa Romeo Alfa Romeo 147 Dreitürer (2000–2004) 147 Hersteller: Alfa Romeo …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”