Autonomer Bezirk Haixi der Mongolen und Tibeter
Straßenszene in Delingha, der Bezirkshauptstadt

Der Autonome Bezirk Haixi der Mongolen und Tibeter (chin. 海西蒙古族藏族自治州, Hǎixī Měnggǔzú Zàngzú Zìzhìzhōu) tibetisch མཚོ་ནུབ་སོག་རིགས་ཆ་བོད་རིགས་རང་སྐྱོང་ཁུལ་, Wylie-Transliteration: Mtsho-nub Sog-rigs dang Bod-rigs rang-skyong-khul) liegt im Nordwesten und Südwesten der chinesischen Provinz Qinghai und ist der tibetischen Kulturregion Amdo zuzurechnen. Die tibetische Bezeichnung lautet Tshonub.

Hauptstadt und Sitz der Bezirksverwaltung von Haixi ist die Stadt Delingha (德令哈市 Delingha Shi). Haixi hat eine Fläche von 325.785 km² (entspricht mehr als 91 % der Gesamtfläche Deutschlands). Dem Autonomen Bezirk unterstehen auf Kreisebene die beiden Städte Golmud (Ge'ermu Shi) und Delingha, sowie die drei Kreise Tianjun, Ulan und Dulan.

Lage von Haixi innerhalb der Grenzen der Provinz Qinghai

Beim Zensus im Jahre 2000 hatte Haixi 332.094 Einwohner (Bevölkerungsdichte: 1,02 Einw./km²).

Administrative Gliederung

Der Autonome Bezirk Haixi der Mongolen und Tibeter setzt sich auf Kreisebene aus zwei kreisfreien Städten, drei Kreisen und drei "Verwaltungskomitees" zusammen. Diese sind:

  • Stadt Delingha - 德令哈市 Délìnghā Shì ;
  • Stadt Golmud - 格尔木市 Gé'ěrmù Shì ;
  • Kreis Ulan - 乌兰县 Wūlán Xiàn ;
  • Kreis Dulan - 都兰县 Dūlán Xiàn ;
  • Kreis Tianjun - 天峻县 Tiānjùn Xiàn ;
  • Verwaltungskomitee Lenghu - 冷湖行政委员会 Lěnghú Xíngzhèng Wěiyuánhuì ;
  • Verwaltungskomitee Da Qaidam - 大柴旦行政委员会 Dàcháidàn Xíngzhèng Wěiyuánhuì ;
  • Verwaltungskomitee Mangya - 茫崖行政委员会 Mángyá Xíngzhèng Wěiyuánhuì.

Ethnische Gliederung der Bevölkerung (2000)

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 215.706 64,95 %
Tibeter 40.371 12,16 %
Hui 39.644 11,94 %
Mongolen 24.020 7,23 %
Tu 5.792 1,74 %
Salar 3.569 1,07 %
Dongxiang 1.026 0,31 %
Mandschu 544 0,16 %
Tujia 422 0,13 %
Kasachen 380 0,11 %
Sonstige 620 0,2 %

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Autonomer Bezirk Huangnan der Tibeter — Huangnan (rot) in der chinesischen Provinz Qinghai Der Autonome Bezirk Huangnan der Tibeter (chin. 黄南藏族自治州, Huángnán Zàngzú Zìzhìzhōu, Tibetisch: རྨ་ལྷོ་བོད་རིགས་རང་སྐྱོང་ཁུལ་; Wylie Transliteration: Rma lho Bod rigs rang skyong khul) liegt im… …   Deutsch Wikipedia

  • Autonomer Kreis Vorderer Gorlos der Mongolen — Der Autonome Kreis Vorderer Gorlos der Mongolen (chin. 前郭尔罗斯蒙古族自治县, Qiánguō ěrluósī Měnggǔzú Zìzhìxiàn) in der bezirksfreien Stadt Songyuan 松原市 ist ein autonomer Kreis in der chinesischen Provinz Jilin. Sein Hauptort ist die Großgemeinde Qianguo… …   Deutsch Wikipedia

  • Autonomer Kreis Harqin Linker Flügel der Mongolen — Lage Chaoyangs, in der sich der Autonome Kreis Harqin Linker Flügel der Mongolen befindet Der Autonome Kreis Harqin Linker Flügel der Mongolen (喀喇沁左翼蒙古族自治县; Pinyin: Kālāqìn zuǒyì Měnggǔzú Zìzhìxiàn), kurz Kreis Harqin Linker Flügel (喀喇沁左翼县;… …   Deutsch Wikipedia

  • Hainan (Autonomer Bezirk) — Lage Hainans innerhalb der Provinz Qinghai Der Autonome Bezirk Hainan der Tibeter (Tibetisch offiziell: Colho; voller Name in Wylie Transliteration: mtsho lho bod rigs rang skyong krig; Chinesisch: 海南藏族自治州, Pinyin: Hǎinán Zàngzú zìzhìzhōu) liegt… …   Deutsch Wikipedia

  • Tibeter — (auch fälschlich Tibetaner, Eigenbezeichnung Böpa, bod pa) sind die Bewohner des Kulturraums Tibet. Staatspolitisch leben sie überwiegend in China, größtenteils im Autonomen Gebiet Tibet (44,81 %) und den angrenzenden Provinzen Sichuan… …   Deutsch Wikipedia

  • Mongolen — Mit dem Begriff Mongolen (altmongolisch: Mongɣul; mongolisch Монгол Mongol) werden verschiedene ethnische Gruppierungen bezeichnet. Mongolen im engeren Sinne sind die von den mongolischen Stämmen des 13. Jahrhunderts abstammenden Gruppen. Im …   Deutsch Wikipedia

  • Autonomer Kreis / Autonomes Banner (China) — In der Volksrepublik China gibt es ein gesetzlich verankertes System „nationaler Gebietsautonomie“, das den offiziell anerkannten ethnischen Minderheiten auf verschiedenen administrativen Ebenen einen Autonomie Status und damit eine begrenzte… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Amtssprachen — (alphabetisch sortiert nach Sprachen). Zusätzlich wurden hier jene Länder berücksichtigt, welche zwar keine Amtssprache definiert haben, allerdings quasi offizielle Amtssprachen besitzen. In denjenigen Fällen, in denen eine Sprache nur in einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der offiziellen Sprachen — Liste der Amtssprachen (alphabetisch sortiert nach Sprachen). Zusätzlich wurden hier jene Länder berücksichtigt, welche zwar keine Amtssprache definiert haben, allerdings quasi offizielle Amtssprachen besitzen. In denjenigen Fällen, in denen eine …   Deutsch Wikipedia

  • Autonome Verwaltungseinheiten Chinas — gibt es auf drei Ebenen: auf Provinzebene fünf „Autonome Gebiete“ (自治區 / 自治区 zìzhìqū), auf Bezirksebene 30 „Autonome Bezirke“ (自治州 zìzhìzhōu) und auf Kreisebene 117 „Autonome Kreise“ (自治縣 / 自治县 zìzhìxiàn) und in …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”