Autonomer Bezirk Yanbian der Koreaner
Chinesische Bezeichnung
Traditionell: 延邊朝鮮族自治州
Vereinfacht: 延边朝鲜族自治州
Pinyin: Yánbiān Cháoxiǎnzú zìzhìzhōu
Wade-Giles: Yen-pien
Koreanische Bezeichnung
Hangeul: 연변조선족자치주
Hanja: 延邊朝鮮族自治州
Revidierte Romanisierung: Yeonbyeon Joseonjok Jachiju
McCune-Reischauer: Yŏnbyŏn Chosŏnjok Chach’iju

Der „Autonome Bezirk Yanbian der Koreaner“ liegt im Osten der chinesischen Provinz Jilin an der Grenze zur Koreanischen Demokratischen Volksrepublik. Seine Hauptstadt ist Yanji (延吉市). Yanbian hat eine Fläche von 43.559 km².

Inhaltsverzeichnis

Administrative Gliederung

Der Autonome Bezirk setzt sich aus sechs kreisfreien Städten und zwei Kreisen zusammen:

Name Chinesisch Pinyin Koreanisch[1] McC.-R. Fläche (km²)[2] Einwohner[3] Anmerkungen
Stadt Yanji 延吉市 Yánjí Shì 연길 Yŏngil 1.332.000 432.339
Stadt Helong 和龙市 Hélóng Shì 화룡 Hwaryong 5.069 215.266 seit 1993 kreisfrei
Stadt Tumen 图们市 Túmén Shì 도문 Tomun 1.143.200 132.368 seit 1965 kreisfrei
Stadt Longjing 龙井市 Lóngjǐng Shì 룡정 Ryongjŏng 2.592 261.551 seit 1987 kreisfrei;
142,5 km Grenze mit der KDVR
Stadt Hunchun 珲春市 Húnchūn Shì 혼춘 Honch’un 5.145 211.091 seit 1983 kreisfrei
Stadt Dunhua 敦化市 Dūnhuà Shì 돈화 Tonhwa 11.963 480.834 seit 1985 kreisfrei
Kreis Antu 安图县 Āntú Xiàn 안도 Ando 7.444 220.315
Kreis Wangqing 汪清县 Wāngqīng Xiàn 왕청 Wangch’ŏng 8.994 255.882

Ethnische Gliederung

Lage Yanbians in Jilin

Bei der Volkszählung im Jahre 2000 hatte Yanbian insgesamt 2.209.646 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 50,73 Einw./km².

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 1.341.175 60,7%
Koreaner 801.210 36,26%
Mandschu 56.970 2,58%
Hui 6.732 0,30%
Mongolen 2.613 0,12%
Sonstige 946 0,04%

Wikilinks

Weblinks

Outi Luova: Mobilizing Transnational Korean Linkages for Economic Development on China's Frontier (Japan Focus)

Fußnoten

  1. In der koreanischen Rechtschreibung der Volksrepublik China.
  2. 延边朝鲜族自治州
  3. Nach der Volkszählung des Jahres 2000.

2504316740127, 88232421875 43.13129.197Koordinaten: 43° 8′ N, 129° 11′ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Autonomer Kreis / Autonomes Banner (China) — In der Volksrepublik China gibt es ein gesetzlich verankertes System „nationaler Gebietsautonomie“, das den offiziell anerkannten ethnischen Minderheiten auf verschiedenen administrativen Ebenen einen Autonomie Status und damit eine begrenzte… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des immateriellen Kulturerbes der Volksrepublik China — Die Liste des Immateriellen Kulturerbes der Volksrepublik China (chinesisch 中國國家級非物質文化遺產 / 中国国家级非物质文化遗产 Zhōngguó guójiājí fēiwùzhì wénhuà yíchǎn, engl. China Intangible Cultural Heritage) führt alle Elemente des chinesischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Autonome Verwaltungseinheiten Chinas — gibt es auf drei Ebenen: auf Provinzebene fünf „Autonome Gebiete“ (自治區 / 自治区 zìzhìqū), auf Bezirksebene 30 „Autonome Bezirke“ (自治州 zìzhìzhōu) und auf Kreisebene 117 „Autonome Kreise“ (自治縣 / 自治县 zìzhìxiàn) und in …   Deutsch Wikipedia

  • Jilin — 吉林省 Jílín Shěng Abkürzung: 吉 (Pinyin: Jí) Hauptstadt Changchun Fläche   Gesamt   Anteil an der VR China Rang 14 von 33 187.400 km² …   Deutsch Wikipedia

  • Baishan — Lage Baishans in Jilin Baishan (chinesisch 白山市 / 白山市 Báishān Shì, auch Badaojiang, Hun chiang, Hun chiang shih oder Hunjian) ist eine bezirksfreie Stadt im Südosten der chinesischen Provinz Jilin. Baishan hat eine Fläche vo …   Deutsch Wikipedia

  • Autonomie in China — In der Volksrepublik China gibt es ein gesetzlich verankertes System „nationaler Gebietsautonomie“, das den offiziell anerkannten ethnischen Minderheiten auf verschiedenen administrativen Ebenen einen Autonomie Status und damit eine begrenzte… …   Deutsch Wikipedia

  • Autonomien in China — In der Volksrepublik China gibt es ein gesetzlich verankertes System „nationaler Gebietsautonomie“, das den offiziell anerkannten ethnischen Minderheiten auf verschiedenen administrativen Ebenen einen Autonomie Status und damit eine begrenzte… …   Deutsch Wikipedia

  • Immaterielles Kulturerbe Chinas — Die Liste des Immateriellen Kulturerbes der Volksrepublik China (chin. 中國國家級非物質文化遺產 / 中国国家级非物质文化遗产, Zhōngguó guójiājí fēiwùzhì wénhuà yíchǎn, engl. China Intangible Cultural Heritage) führt alle Elemente des chinesischen Brauchtums auf, die vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des immateriellen Kulturerbes Chinas — Die Liste des Immateriellen Kulturerbes der Volksrepublik China (chin. 中國國家級非物質文化遺產 / 中国国家级非物质文化遗产, Zhōngguó guójiājí fēiwùzhì wénhuà yíchǎn, engl. China Intangible Cultural Heritage) führt alle Elemente des chinesischen Brauchtums auf, die vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Nakhi — Naxi Damen beim Plausch in Lijiang Die Naxi (chin. 纳西族, Nàxīzú) sind ein Volk im Südwesten der Volksrepublik China. Sie leben in den südöstlichen Ausläufern des Himalaja. Das Zentrum der Naxi Kultur ist die Stadt Lijiang, deren Altstadt auch zum… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”