Autonomer Kreis der Korjaken
Lage

Der Autonome Kreis der Korjaken (russisch Корякский автономный округ/ Korjakski awtonomny okrug, korjakisch Чав’чываокруг) war bis zum 30. Juni 2007 eine Verwaltungseinheit (Autonomer Kreis) in Russland. Am 23. Oktober 2005 wurde nach einem Referendum der Zusammenschluss mit der Oblast Kamtschatka beschlossen. Dieser erfolgte zum 1. Juli 2007, dabei entstand mit der Region Kamtschatka ein neues Föderationssubjekt.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Autonome Kreis nahm die Nordhälfte der Halbinsel Kamtschatka zwischen Ochotskischem und Beringmeer ein und greift im Korjakengebirge auch auf das russische Festland über. Zum Kreis gehörte die Insel Karaginski vor der Ostküste. Der Kreis hatte eine Fläche von 301.500 km².

Bevölkerung

Der ehemalige Kreis ist eine der dünnstbesiedelten und abgelegensten Regionen Russlands. Die indigenen Völker Sibiriens machen in diesem Gebiet rund die Hälfte der Bevölkerung aus (37,5% Korjaken, 4 % Tschuktschen, 3 % Itelmenen, 2 % Ewenen). Rund 39,6 % sind Russen, 1,9% Weißrussen und 6 % Ukrainer. Hauptstadt des Kreises war Palana.

Städtische Siedlungen

Städt. Siedlung Russischer Name Einwohner
(1. Januar 2006)
Palana Палана 3.910
Ossora Оссора 2.288

Verwaltungsgliederung bis zum 30. Juni 2007

(Einwohner am 1. Januar 2006)

Verwaltungsgliederung der Region Kamtschatka
Autonomer Kreis der Korjaken: 4, 6, 7, 9
# Rajon Einwohner Stadtbevölkerung Dorfbevölkerung Verwaltungssitz
4 Karaginsk 5.085 2.288 2.797 Ossora
6 Oljutor 6.434 6.434 Tilitschiki
7 Penschina 2.731 2.731 Kamenskoje
9 Tigil 8.935 3.910 5.025 Tigil

Geschichte

In der Mitte des 17. Jahrhunderts kamen die Russen in Kontakt mit den Korjaken im Norden der Halbinsel Kamtschatka. Im Gegensatz zum Süden der Halbinsel entwickelten sich allerdings keine größeren städtischen Siedlungen. Der Autonome Kreis wurde 1930 gegründet.

Wirtschaft

Zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen des Gebietes zählen die Fischerei, die Holzverarbeitung und die Rentierhaltung. Außerdem hat Korjakien bedeutende Rohstoffvorkommen (Platin).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Autonomer Kreis der Korjaken — Autonomer Kreis der Korjaken,   russisch Korjạkskij awtonọmnyj ọkrug, autonomer Kreis in Russland, im Gebiet Kamtschatka, 301 500 km2, 29 300 Einwohner (nach der Volkszählung von 1989 waren davon 62,0 % Russen, 16,5 % Korjaken, 7,3 % Ukrainer …   Universal-Lexikon

  • Autonomer Kreis — (russisch Автономный округ, Awtonomny okrug) ist eine Bezeichnung für eine russische oder sowjetische Verwaltungseinheit. Autonome Kreise umfassen meist riesige, äußerst dünn besiedelte Gebiete im Norden des Landes und in Sibirien. Meistens… …   Deutsch Wikipedia

  • Indigene Völker Sibiriens — Nenzen sitzen auf Rentierschlitten in sibirischer Tundra bei Dudinka Die zahlenmäßig kleinen indigenen Völker des Nordens, Sibiriens und des Fernen Ostens (Коренные, малочисленные народы Севера, Сибири и Дальнего Востока) sind eine Untergruppe… …   Deutsch Wikipedia

  • Indigene Völker des russischen Nordens, Sibiriens und des russischen Fernen Ostens — Nenzen sitzen auf Rentierschlitten in sibirischer Tundra bei Dudinka Die zahlenmäßig kleinen indigenen Völker des Nordens, Sibiriens und des Fernen Ostens (Коренные, малочисленные народы Севера, Сибири и Дальнего Востока) sind eine Untergruppe… …   Deutsch Wikipedia

  • Sibirische Völker — Nenzen sitzen auf Rentierschlitten in sibirischer Tundra bei Dudinka Die zahlenmäßig kleinen indigenen Völker des Nordens, Sibiriens und des Fernen Ostens (Коренные, малочисленные народы Севера, Сибири и Дальнего Востока) sind eine Untergruppe… …   Deutsch Wikipedia

  • Indigene Völker des russischen Nordens — Nenzen sitzen auf Rentierschlitten in sibirischer Tundra bei Dudinka Die zahlenmäßig kleinen indigenen Völker des Nordens, Sibiriens und des Fernen Ostens (Коренные, малочисленные народы Севера, Сибири и Дальнего Востока) sind eine Untergruppe… …   Deutsch Wikipedia

  • Gliederung Russlands — Russland ist in 83 Föderationssubjekte mit unterschiedlichem Autonomiegrad gegliedert, die wiederum in sieben Föderationskreisen zusammengefasst sind. Bei den Föderationskreisen handelt es sich jedoch nicht um eine zusätzliche oder gar höchste… …   Deutsch Wikipedia

  • Stadt mit Subjektstatus — Russland ist in 83 Föderationssubjekte mit unterschiedlichem Autonomiegrad gegliedert, die wiederum in sieben Föderationskreisen zusammengefasst sind. Bei den Föderationskreisen handelt es sich jedoch nicht um eine zusätzliche oder gar höchste… …   Deutsch Wikipedia

  • Verwaltungsgliederung Russlands — Russland ist in 83 Föderationssubjekte mit unterschiedlichem Autonomiegrad gegliedert, die wiederum in sieben Föderationskreisen zusammengefasst sind. Bei den Föderationskreisen handelt es sich jedoch nicht um eine zusätzliche oder gar höchste… …   Deutsch Wikipedia

  • Kamtschatski Krai — Region Kamtschatka Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”