Autosar
AUTOSAR-Logo

AUTomotive Open System ARchitecture (AUTOSAR) ist ein internationaler Verbund mit dem Ziel, einen offenen Standard für Software-Architekturen in Kraftfahrzeugen zu etablieren. Mitglieder sind verschiedene Automobilhersteller und Zulieferer von Elektronikkomponenten.

Inhaltsverzeichnis

Konzept

Eine der Grundideen der Entwicklungspartnerschaft AUTOSAR lautet Zusammenarbeit bei Standards – Wettbewerb bei der Umsetzung (engl. cooperate on standards – compete on implementation).

Folgende Fragestellungen und Ziele werden adressiert:

  • Standardisierung wichtiger Systemfunktionen
  • Erfüllung zukünftiger Fahrzeuganforderungen bezüglich Verfügbarkeit, Sicherheit und Softwareaktualisierung
  • Flexibles Integrieren, Verschieben und Austauschen von Funktionen im Steuergerätenetzwerk
  • Unterstützung sog. COTS-Software verschiedener Hersteller
  • Beherrschung der gestiegenen Produkt- und Prozesskomplexität
  • Kostengünstige Skalierbarkeit
  • Wartbarkeit über den gesamten Produktlebenszyklus

Geschichte

Nach ersten Gesprächen der Firmen BMW, Daimler, Bosch, Continental und Volkswagen 2002 trat Siemens VDO in die Partnerschaft ein, die 2003 offiziell beschlossen wurde. Weitere, später hinzugestoßene Partner sind Ford, General Motors, Toyota und Peugeot. Diese Firmen stellen die Core Partner, die durch Premium Member und Associate Member ergänzt werden. Nach der Übernahme von Siemens VDO durch die Continental AG im Jahre 2007 sind noch 9 Firmen Core Partner bei AUTOSAR.

Die Erarbeitung und Verabschiedung der Standards erfolgt in verschiedenen Arbeitsgruppen. Eine gemeinsam erarbeitete Roadmap sichert sowohl die Inhalte als auch den Zeithorizont ab. Erste Spezifikationen (Version 1.0) stehen seit Mitte 2005 zur Verfügung. Version 2.0 wurde Ende 2006 veröffentlicht, Version 2.1 Mitte 2007 und die aktuelle Version ist 3.1. Erste Serienfahrzeuge mit Teilfunktionen gemäß dem AUTOSAR-Standard wurden für 2008 erwartet.

Laufzeitumgebung

Kernstück des Architekturkonzepts ist die AUTOSAR-Laufzeitumgebung (Run-Time Environment, RTE), eine Kommunikationsschicht, die nach dem Prinzip des Virtual Functional Bus (VFB) im Sinne einer Middleware von der realen Steuergeräte-Topologie und den daraus resultierenden Kommunikationsbeziehungen abstrahiert. Zwei Funktionen können demnach ohne Kenntnis des Signalpfades Informationen miteinander austauschen, indem sie sog. Kommunikationsports der Laufzeitumgebung verwenden. Dieser Mechanismus macht sich dadurch vorteilhaft bemerkbar, dass Funktionen unabhängig von der später im Fahrzeug existierenden Topologie entwickelt werden können. Die tatsächlichen Signalpfade werden erst spät im Entwicklungsablauf durch einen Konfigurationsmechanismus festgelegt.

Literatur

  • Olaf Kindel, Mario Friedrich: Softwareentwicklung mit AUTOSAR. Grundlagen, Engineering, Management für die Praxis. dpunkt.verlag, 2009, ISBN 978-3-89864-563-8. 
  • Werner Zimmermann, Ralf Schmidgall: Bussysteme in der Fahrzeugtechnik. Protokolle und Standards. Vieweg+Teubner, 2008, ISBN 978-3-8348-0447-1. 

Siehe auch

  • OSEK/VDX - Standardisierungsgremium, das im AUTOSAR-Standardisierungsprozess mitwirkt
  • ASAM und MSR - Standardisierung im Bereich Austauschformate, Werkzeugschnittstellen
  • ISO/IEC 15504 - (SPICE), ein Bewertungschema für SW-Entwicklung
  • Automotive SPICE™ - Anwendung von Spice auf den Automotive-Bereich
  • CMMI - ein weiteres Bewertungschema für SW-Entwicklung
  • ASCET - ein Anwendungsprogramm zur objektorientierten SW-Entwicklung gemäß AUTOSAR-Spezifikation
  • TargetLink - Code-Generierung für AUTOSAR-Software-Komponenten
  • SystemDesk - Modellierung und Simulation von AUTOSAR-Architekturen; Generierung der Run-Time-Environment (RTE)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AUTOSAR — Logo AUTOSAR (AUTomotive Open System ARchitecture) ist eine Entwicklungspartnerschaft aus Automobilherstellern, Steuergeräteherstellern sowie Herstellern von Entwicklungswerkzeugen, Steuergeräte Basis Software und Mikrocontrollern. Ziel von… …   Deutsch Wikipedia

  • AUTOSAR — (AUTomotive Open System ARchitecture) est une association internationale de développement regroupant des constructeurs automobiles, des équipementiers et des sociétés spécialisées dans l’électronique et l’informatique, créée en 2003 dans le but… …   Wikipédia en Français

  • AUTOSAR — (AUTomotive Open System ARchitecture), al español Arquitectura de Sistemas Abierta para el sector del Automóvil es una arquitectura de software abierta y estandarizada desarrollada conjuntamente por fabricantes de automóviles, proveedores y… …   Wikipedia Español

  • AUTOSAR — (AUTomotive Open System ARchitecture) is an open and standardized automotive software architecture, jointly developed by automobile manufacturers, suppliers and tool developers. It is a partnership of automotive OEMs, suppliers and tool vendors… …   Wikipedia

  • 3Soft — Elektrobit Group Oyj Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1985 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Decomsys — Elektrobit Group Oyj Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1985 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Elektrobit Group — Oyj Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1985 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Vector Informatik — Logo de Vector Informatik Création 1er avril 1988 Personnages clés Directeurs généraux …   Wikipédia en Français

  • DSPACE (Unternehmen) — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Betriebssysteme — Inhaltsverzeichnis 1 DOS und Windows 1.1 DOS auf x86 Basis (DOS für IBM PC Kompatible) 1.1.1 Netzwerkserversysteme für DOS Programme 1.2 Windows Systeme von Microsoft 1.2.1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”