Richard Thomas Lowe


Richard Thomas Lowe

Richard Thomas Lowe (* 4. Dezember 1802 in Derbyshire; † 13. April 1874 auf See nahe den Scilly-Inseln) war ein englischer Geistlicher und dilettierender Naturforscher. Die Aussprache des Namens war eher [laυ] als [lɔυ].

Er erhielt seine Schulausbildung in Brewood (Staffordshire) und studierte danach am Christ’s College in Cambridge, machte hier 1825 den Bachelor und 1831 den Master of Arts; als Lehrer beeindruckte ihn besonders John Stevens Henslow. 1825 empfing er die Weihen und besuchte dann mit seiner Mutter Madeira, um deren Gesundheit wiederherzustellen. 1832 wurde er dortselbst anglikanischer Kaplan (im Zuge der Kontinentalblockade gegen Napoleon hielt Großbritannien 1807 bis 1814 die portugiesische Inselgruppe Madeira besetzt und viele Briten ließen sich hier nieder, u. a. wegen des Wein-Exports). Ab 1854 wirkte Reverend Lowe als Rector in Lea (Lincolnshire) und schrieb „A manual Flora of Madeira and the adjacent islands of Porto Santo and the Desertas“ (1868). Im Zuge von Nachprüfungen zu Einzelproblemen reiste er noch einige Male nach Madeira – zuletzt (mit seiner Frau Catherine) am 13. April 1874. Doch geriet der (neue) Dampfer „Liberia“ bald in einen schweren Sturm und sank nahe den gefürchteten Scilly Isles (nicht „Sicily“!), wobei alle an Bord ertranken.

Er schrieb auch „A history of the fishes of Madeira“ (1843-60)[1] sowie etliche Einzelarbeiten naturwissenschaftlichen, auch conchyliologischen, Inhalts.- Sein botanischer und zoologischer Autorenname ist Lowe.- Nach ihm benannt sind etwa: Omosudis lowii (ein Tiefsee-Fisch), Octolasmis lowei (von Charles Darwin; Cirripedia).

Als Geistlicher hat dieser stets umtriebige Geist übrigens einen großen Skandal heraufbeschworen, in dem er so weit ging, eine neue (traditionalistische) Sekte zu gründen – siehe Rodney Bolt: Madeira & Porto Santo[2] bzw. Roy Nash [3].

Literatur

  1. A history of the fishes of Madeira bei Google Books
  2. Rodney Bolt: Madeira & Porto Santo bei Google Books
  3. Roy Nash: Scandal in Madeira (1990, biographischer Roman). ISBN 9780863325182

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Richard Thomas Lowe — Nacimiento 4 de diciembre 1802 Derbyshire Fallecimiento 13 de abril 1874 mar en Sicilia Nacionalidad …   Wikipedia Español

  • Richard Thomas Lowe — (1802 1874) was a British botanist, ichthyologist, malacologist, and clergyman. In 1825 he graduated from Christ s College, Cambridge and in the same year took holy orders. Became a clergyman in the Madeira Islands in 1832 where he was a part… …   Wikipedia

  • Richard Thomas Lowe — Pour les articles homonymes, voir Lowe. Richard Thomas Lowe est un écrivain et un naturaliste britannique, né en 1802 et mort en 1874. Il est diplômé au Christ’s College de Cambridge en 1825 et entre alors dans les ordres. Il part à Madère en… …   Wikipédia en Français

  • Lowe (surname) — Lowe is a surname, and may refer to:* Aaron Lowe (born 1974), Canadian figure skater * Adolph Lowe (1893 1995), German sociologist and economist * Al Lowe (born 1942), American computer game programmer * Alan Lowe (born 1961), Canadian politician …   Wikipedia

  • Lowe — ist der Familienname folgender Personen: Adolph Lowe (geb. Löwe; 1893–1995), deutscher Soziologe und Nationalökonom Al Lowe (* 1946), US amerikanischer Spieleentwickler Allen Lowe, US amerikanischer Musik Historiker, Autor, Toningenieur,… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Vernon Wollaston — (March 9 1822 January 4 1878) was a prominent English entomologist and malacologist, becoming especially known for his studies of Coleoptera inhabiting several North Atlantic archipelagoes. He was well placed socially. His religious beliefs… …   Wikipedia

  • Thomas Vernon Wollaston — (* 9. März 1822 in Scotter, Lincolnshire; † 4. Januar 1878 in Teignmouth, Devon) war ein englischer Entomologe und Malakologe. Leben und Wirken Wollaston stammte aus einer wohlhabenden Familie. Er besuchte die Grammar School in Bury St. Edmunds… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Vernon Wollaston — est un malacologiste et un entomologiste britannique, né le 9 mars 1822 à Scotter, Lincolnshire et mort le 4 janvier 1878 à Teignmouth, Devon. Il obtient son Bachelor of Arts au Jesus College de Cambridge et devient, en 1847, membre de la Société …   Wikipédia en Français

  • Lowe —  Pour l’article homophone, voir Low. Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Lowe est un nom de famille notamment porté par : Aaron Lowe (né en 1974), patineur artistique… …   Wikipédia en Français

  • Richard Paul Evans — (born October 11, 1962 in Salt Lake City, Utah) is an American author.BiographyEvans graduated with a B.A. degree from the University of Utah in 1984. While working as an advertising executive he wrote a Christmas story for his children. Unable… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.