Auvera

Hugo Auvera (* 2. Mai 1857 in Hohenberg an der Eger; † 9. Juli 1918 in München) war ein deutscher Unternehmer und Corpsstudent.

Leben

Auvera entstammte der oberfränkischen Porzellan-Industrie und absolvierte am Nürnberger Realgymnasium seine Schulzeit. Nach Erlangung des Reifezeugnisses 1876 begann er ein Studium am Technikum München, welches er jedoch nicht zum Abschluss brachte. Gleichzeitig mit dem Studienbeginn wurde er beim Corps Germania aktiv, dessen Mitglied er zeitlebens geblieben ist.

Bedeutung erlangte Auvera als langjähriger Direktor der in Familienbesitz befindlichen Porzellanwerke Lorenz Hutschenreuther. Die Firma erfuhr unter seiner Leitung ab den 1880er Jahren einen nachhaltigen Aufschwung, Produkte des Unternehmens wurden in alle Welt verkauft.

Ehrungen

Literatur

  • Hans Herpich, Monumenta Germaniae, Gedenkblätter zum 100. Bundesfest des Corps Germania zu München, Ingolstadt 1963.
  • Hans Herpich, Monumenta Germaniae II, Gedenkblätter des Corps Germania zu München, Ingolstadt 1968.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hugo Auvera — (* 2. Mai 1857 in Hohenberg an der Eger; † 9. Juli 1918 in München) war ein deutscher Unternehmer und Corpsstudent. Leben Hugo Auvera entstammte einer Unternehmerfamilie der oberfränkischen Porzellan Industrie und besuchte in Nürnberg das… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Wolfgang van der Auvera — Johann Wolfgang von der Auwera (* 1708 in Würzburg; † 1756 in Würzburg) – auch van der Auwera war ein bedeutender Bildhauer des Rokoko in Mainfranken. Auwera hielt sich – nach der Ausbildung in der Werkstatt seines Vaters von 1730 an sechs Jahre… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Wolfgang von der Auvera — Johann Wolfgang von der Auwera (* 1708 in Würzburg; † 1756 in Würzburg) – auch van der Auwera war ein bedeutender Bildhauer des Rokoko in Mainfranken. Auwera hielt sich – nach der Ausbildung in der Werkstatt seines Vaters von 1730 an sechs Jahre… …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfgang von der Auvera — Johann Wolfgang von der Auwera (* 1708 in Würzburg; † 1756 in Würzburg) – auch van der Auwera war ein bedeutender Bildhauer des Rokoko in Mainfranken. Auwera hielt sich – nach der Ausbildung in der Werkstatt seines Vaters von 1730 an sechs Jahre… …   Deutsch Wikipedia

  • Corps Germania (WSC) — Corps Germania zu München …   Deutsch Wikipedia

  • Germania München — Corps Germania zu München …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Au — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Veitshöchheimer Schloss — Vorderansicht Das Schloss Veitshöchheim ist eine ehemalige Sommerresidenz der Fürstbischöfe von Würzburg, später der Könige von Bayern, in Veitshöchheim bei Würzburg. Besonders bekannt ist die Schlossanlage für den umgebenden Rokokogarten …   Deutsch Wikipedia

  • Hutschenreuther — is the name of the family that established the production of porcelain in Northern Bavaria, in 1814. Hutschenreuther was a trend setter and enabled Germany to gain an excellent reputation in the European porcelain industry. The Hutschenreuther… …   Wikipedia

  • Arzberg, Bavaria — Arzberg …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”