Außenlager Neubrücke

Das KZ-Außenlager Neubrücke wurde 1944 in der Gemeinde Hoppstädten-Weiersbach eingerichtet und bis 1945 betrieben. Es war eines der zahlreichen regionalen Nebenlager des Konzentrationslagers SS-Sonderlager Hinzert.

Die Gefangenen wurden als Zwangsarbeiter in dem unmittelbar südlich des Bahnhofgeländes Neubrücke und im Steinautal erbauten Zweigwerk der Deutschen Eisenwerke AG (DEW) zur Produktion von Fahrgestellen und Achsen für die Selbstfahrlafette Hornisse bzw. Nashorn und das Sd.Kfz. 251 eingesetzt.

Das Lager wurde am 18. März 1945 durch Truppen der 94. Infanteriedivision des XX. Korps der 3. US-Armee befreit.

Weblinks

49.60747.1767Koordinaten: 49° 36′ 26,64″ N, 7° 10′ 33,6″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • KZ-Außenlager Neubrücke — Das KZ Außenlager Neubrücke wurde 1944 in der Gemeinde Hoppstädten Weiersbach eingerichtet und bis 1945 betrieben. Es war eines der zahlreichen regionalen Nebenlager des Konzentrationslagers SS Sonderlager Hinzert. Die Gefangenen wurden als… …   Deutsch Wikipedia

  • Neubrücke (Nahe) — Neubrücke Ortsgemeinde Hoppstädten Weiersbach Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Außenlager des KZ Hinzert — Dem KZ Hinzert wurden ab 1940 fast dreißig Außenlager unterstellt. Dabei handelte es sich anfangs meist um Polizeihaftlager mit „Arbeitserziehungs Häftlingen“. Später überwogen politische „Schutzhäftlinge“ insbesondere aus Frankreich und… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Edelstahlwerke AG — Firmenzeichen der deutschen Edelstahlwerke AG 1929 Firmenzeichen der deutschen Edelstahlwe …   Deutsch Wikipedia

  • Hoppstädten-Weiersbach — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”