Ava Rose
Ava Rose, 2009
Ava Rose (rechts) mit ihrer Schwester Mia Rose (2006)

Ava Rose (* 9. Februar 1986 in Sutton, Alaska) ist eine US-amerikanische Pornodarstellerin. Sie ist die ältere Schwester von Mia Rose.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Ava Rose arbeitete wie ihre jüngere Schwester Mia anfangs als Stripperin und Nacktmodel in Las Vegas, bevor sie 2006 in die Porno-Branche wechselte. Im Juli schloss Ava einen exklusiven Vertrag mit dem Adam & Eve Studio über die Mitarbeit an vier Filmen ab.[1] Es entstanden Filme wie Hell Kats, It’s All About Ava und Double Trouble. In letzterem spielte sie an der Seite ihrer Schwester, ohne dabei mit ihr Sex zu haben. Der Vertrag wurde 2007 um eine weiteres Jahr verlängert.[2] Sie war auch in zwei Episoden der Reihe Whorecraft zu sehen. Im TV-Ableger der Howard Stern Show hatte sie 2006 und 2007 Auftritte.[3] 2008 wurde sie in der Dokumentation 9to5 – Days in Porn interviewt.

Filmauswahl

Auszeichnungen

  • 2006: XRCO-Award-Nominierung – New Starlet [4]
  • 2007: AVN-Award-Nominierung – Best New Starlet [5]
  • 2007: F.A.M.E.-Award-Finalist – Favorite Oral Starlet [6]
  • 2007: Adultcon Top 20 Adult Actresses[7]
  • 2009: AVN-Award-Nominierung – Best Threeway Sex Scene – Caroline Jones and the Broken Covenant
  • 2009: AVN-Award-Nominierung – Best Group Sex Scene – Dark City
  • 2009: AVN-Award-Nominierung – Best Group Sex Scene – Roller Dollz
  • 2010: AVN-Award-Nominierung – Best All-Girl Group Sex Scene – Belladonna's Road Trip: Cabin Fever
  • 2010: AVN-Award-Nominierung – Best Group Sex Scene – Pornstar Workou

Weblinks

 Commons: Ava Rose – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Ava RoseAdam & Eve Signs Ava Rose Stand:18 Juli 2006
  2. Ava RoseAdam & Eve Renews Ava Rose ContractStand: 18 Juli 2007
  3. Howard Stern on Demand Dezember 2006 und Oktober 2007
  4. Ava Rose Nominierungen der X-Rated Critics Organisation (XRCO)
  5. Ava Rose AVN Awards Nominations 2007
  6. Ava Rose Nominierungen der F.A.M.E - Finalists
  7. xbiz.com: Adultcon Names Top 20 Adult Actresses Honor Roll, Zugriff am 6. Mai 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ava Rose — Saltar a navegación, búsqueda Ava Rose Ava en la Ceremonia de los Premios XRCO realizado en Hollywood. Nacimiento 9 de febrero de 1986 (23 año …   Wikipedia Español

  • Ava Rose — Female adult bio photo= name= Ava Rose birth= birth date and age|1986|02|09 location= Sutton, Alaska, U.S. birthname= death= measurements= 34C 26 36 height= height|ft=5|in=6 weight= convert|125|lb|kg|abbr=on|lk=on eye color= hair color= Black… …   Wikipedia

  • Rose McGowan — Saltar a navegación, búsqueda Rose McGowan Nacimiento 5 de septiembre de 1973 (36 años) Florencia …   Wikipedia Español

  • Mia Rose (pornographic actress) — Mia Rose Born March 30, 1987 (1987 03 30) (age 24) Sutton, Alaska, U.S. Height 5 ft 3 in (1.60 m) …   Wikipedia

  • Mia Rose (Pornodarstellerin) — Mia Rose (2006) Mia Rose (links) mit ih …   Deutsch Wikipedia

  • Mia Rose (pornstar) — Female adult bio photo= name= Mia Rose birth= birth date and age|1987|03|30 location= Sutton, Alaska, U.S. birthname= death= measurements= 34B 25 34 height= height|ft=5|in=3 weight= convert|110|lb|kg|abbr=on|lk=on eye color= hair color=… …   Wikipedia

  • Mia Rose (actriz porno) — Mia Rose Nacimiento 30 de marzo de 1987 (24 años) Sutton, Alaska …   Wikipedia Español

  • Royaume d'Ava — အင်းဝခေတ် (my) 1364 – 1527 L Asie du Sud Est en 1400 Rose pâle : Royaume d Ava Sau …   Wikipédia en Français

  • Livermore Valley AVA — Infobox Wine Region name = Livermore Valley AVA caption = Vineyard in Livermore official name = other name = type = American Viticultural Area year = 1982, amended 2006 [http://ecfr.gpoaccess.gov/cgi/t/text/text… …   Wikipedia

  • Liste der Pornodarstellerinnen — Diese Liste der Pornodarstellerinnen enthält die Künstlernamen, gebürtige Namen, Geburtsjahr, Nationalität und weitere berufliche oder künstlerische Tätigkeiten einiger sehr bekannten Pornodarstellerinnen. A Sunrise Adams, (* 1982), US… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”