Avalanche - Geisel im Schnee
Filmdaten
Deutscher Titel: Avalanche – Geisel im Schnee
Originaltitel: Avalanche
Produktionsland: Kanada, USA
Erscheinungsjahr: 1994
Länge: 110 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 12
Stab
Regie: Paul Shapiro
Drehbuch: Tim Redman
Produktion: Jonathan Goodwill
Musik: Jonathan Goldsmith
Kamera: Alar Kivilo
Schnitt: Michael Robison
Besetzung

Avalanche – Geisel im Schnee ist ein Thriller aus dem Jahr 1994, in dem David Hasselhoff in einer seltenen Rolle als Filmbösewicht zu sehen ist.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Duncan Snyder ist ein skrupelloser Händler, der mit gestohlenen Diamanten Geschäfte macht und dabei sogar vor Mord nicht zurückschreckt. Bei einem Rückflug von einem seiner Geschäfte über die Berge Kanadas tötet er seinen Piloten, und springt mit einem Fallschirm ab. Der Absturz des Kleinflugzeugs verursacht eine Lawine, die alles unter sich begräbt, so auch das Wochenendhaus der Familie Kemp. Seit seine Frau gestorben ist, kümmert sich Brian Kemp um seinen Sohn Max und seine Tochter Deidre.

Nun haben die Kemps zwei Probleme. Zum einen müssen sie versuchen, sich aus den Schneemassen zu befreien, zum anderen graben sie Duncan Snyder frei. Dieser, anfänglich freundlich und hilfsbereit, entpuppt sich bald als das wahre Monster, das er ist, und nimmt die Kemps als Geiseln. Sie sollen ihn zunächst freigraben, um dann anschließend umgebracht zu werden.

Doch die Familie Kemp beginnt den Spieß umzudrehen, und versucht Duncan zur Strecke zu bringen. Ein Wettlauf gegen den Tod beginnt, an dessem Ende das Gute über das Böse triumphiert.

Hintergründe

  • Der 13-jährige Myles Ferguson, der mit Avalanche sein Filmdebüt gibt, starb im September 2000, im Alter von 19 Jahren, nach einem Verkehrsunfall.
  • Der Verweistitel lautet Avalanche – Gefangen im Schnee.

Kritiken

  • Cinema schrieb, dass David Hasselhoff als kaltblütiger Räuber durchaus zu überzeugen vermag.[1]

Auszeichnungen

  • Drei Gemini-Award-Nominierungen 1996:
    • Bester Schnitt
    • Bester Ton
    • Beste Visuelle Effekte

Weblinks

Quellen

  1. Cinema

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schnee — Schneekristalle, fotografiert vom Schneeforscher Wilson Bentley Schnee ist die häufigste Form des festen Niederschlags, der aus feinen Eiskristallen besteht. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Avalanche Airbag System — Lawinenairbag und Auslöseeinheit (Patrone und Auslösegriff, links oben) Der Lawinenairbag (ABS Avalanche Airbag System) ist ein wiederverwendbares Rettungsgerät, das die Überlebenswahrscheinlichkeit von Personen, die von einer Lawine erfasst… …   Deutsch Wikipedia

  • John Ashton — (2006) John David Ashton (* 22. Februar 1948 in Springfield, Massachusetts) ist ein US amerikanischer Schauspieler. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Eislawine — Abgang einer Staublawine Abrissbereich eines Schneebretts …   Deutsch Wikipedia

  • Eisstaublawine — Abgang einer Staublawine Abrissbereich eines Schneebretts …   Deutsch Wikipedia

  • Lawinenschutz — Abgang einer Staublawine Abrissbereich eines Schneebretts …   Deutsch Wikipedia

  • Schneebrett — Abgang einer Staublawine Abrissbereich eines Schneebretts …   Deutsch Wikipedia

  • Schneelawine — Abgang einer Staublawine Abrissbereich eines Schneebretts …   Deutsch Wikipedia

  • Staublawine — Abgang einer Staublawine Abrissbereich eines Schneebretts …   Deutsch Wikipedia

  • Danger! 50.000 Volts! — Seriendaten Originaltitel Danger! 50.000 Volts!(Staffel 1) Danger! Incoming Attack! (Staffel 2) Produktionsland Großbritannien …   Deutsch Wikipedia

  • Lawine — Ein Lawinenkegel nach dem Abschmelzen Als Lawine werden große Massen von Schnee oder Eis bezeichnet, die sich von Berghängen ablösen und zum Tal gleiten oder stürzen. Lawinen, die große Sach , Personen oder Umweltschäden verursachen, werden zu… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”