Avantgarde des Proletariats

Was tun? (russ. Что делать?/ Transkription Schto delat?, wissenschaftliche Transliteration Čto dělať?) ist der Titel des Hauptwerks von Lenin, das 1902 erschien.

Der als Lenin bekannte Revolutionär Wladimir Iljitsch Uljanow stellte in Was tun? die Theorie auf, dass die gewöhnliche Arbeiterklasse nicht dazu in der Lage sei, eine Revolution mit sozialdemokratischen Zielen zu führen, sondern lediglich so genannte „Brot- und Butterziele“ verfolge. Er begründete diese Annahme damit, dass das Proletariat kein sozialdemokratisches Bewusstsein bzw. politisches Klassenbewusstsein habe („Das politische Klassenbewusstsein kann dem Arbeiter nur von außen gebracht werden“).

Da die Massen nicht von sich aus eine Revolution gegen das Besitzbürgertum führen könnten und würden, müssten sie von einer Organisation von Berufsrevolutionären geführt werden, so Lenin. Er entwickelte daher das Konzept von der kommunistischen Partei als Vorhut der Arbeiterklasse (Avantgarde des Proletariats), die die Revolution durchführen, die Diktatur des Proletariats in dessen Sinne ausüben und gleichzeitig die Massen zum Kommunismus erziehen müsse. Dieses Konzept sollte die politische Organisation der Sowjetunion und anderer sozialistischer Staaten später entscheidend prägen.

Das Werk wurde scharf kritisiert, da diese Form der Organisation nach Einschätzung von Lenins Gegnern schnell zu einer Diktatur der Berufsrevolutionäre führe. Derartige Kritik weist bis heute darauf hin, dass damit die geistigen Grundlagen des Stalinismus gelegt worden seien, wie die spätere Entwicklung der Sowjetunion gezeigt habe: Noch bis in die 1970er und 1980er Jahre wurden innersozialistische Kritiker mit dem Vorwurf „konterrevolutionärer Plattformbildung“ mundtot gemacht, wenn sie Lenins Dogma vom „Hineintragen des sozialistischen Bewußtseins in die Arbeiterklasse“ in Frage stellten.

Den Titel seiner Schrift hat Lenin von Nikolai Tschernyschewskis programmatischem Roman übernommen, der nach Lenins Worten hunderte Menschen zu Revolutionären gemacht und ihn selbst von Grund auf verändert habe.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Herrschaft des Proletariats — Kritische Zeichnung zur Verdeutlichung der Klassengesellschaft Das Proletariat (von lat. proles = die Nachkommenschaft) bezeichnet die gesellschaftliche Schicht der Landlosen und Lohnabhängigen (Besitzlosen), die aber nicht versklavt waren. Zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Diktatur des Proletariats — Diktatur des Proletariats,   marxistischer Begriff; die Herrschaft des Proletariats, errichtet durch die proletarische Revolution, begründet eine sozialrevolutionäre Ordnung in der Übergangszeit vom Zusammenbruch der bürgerlich kapitalistischen… …   Universal-Lexikon

  • Diktatur des Proletariats — ist ein zur Mitte des 19. Jahrhunderts aufkommender Begriff, der die politische Herrschaft der bis dahin noch nicht im Staat repräsentierten Gesellschaftsgruppen, speziell der Arbeiterklasse, umschreibt. Der Begriff wurde durch die Rezeption des… …   Deutsch Wikipedia

  • Revolution des Proletariats — Karl Marx Unterschrift Karl Heinrich Marx (* 5. Mai 1818 in Trier; † 14. März 1883 in London) war …   Deutsch Wikipedia

  • Avantgarde — Der Begriff Avantgarde stammt ursprünglich aus dem Sprachschatz des französischen Militärs und bezeichnet die Vorhut, also denjenigen Truppenteil, der als erster vorrückt und somit zuerst Feindberührung hat. Im übertragenen Sinn werden unter… …   Deutsch Wikipedia

  • Sekretariat des Zentralkomitees — Emblem der SED Wahlkampfzettel der SED PDS 1989 …   Deutsch Wikipedia

  • Die Ästhetik des Widerstands — ist der Titel eines dreibändigen, um die 1000 Seiten umfassenden Romans von Peter Weiss, der in zehnjähriger Arbeit zwischen 1971 und 1981 entstand. Das Werk stellt den Versuch dar, die historischen und gesellschaftlichen Erfahrungen und die… …   Deutsch Wikipedia

  • Was tun? — Wladimir Iljitsch Lenin „Was tun?“ (russ. Что делать?, wiss. Transliteration Čto delať?) ist eine 1902 erschienene Schrift von Wladimir Iljitsch Lenin, die als dessen Hauptwerk gilt. In ihr begründet Lenin durch die Betrachtung der Zusammenarbeit …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeiterschaft — Kritische Zeichnung zur Verdeutlichung der Klassengesellschaft Das Proletariat (von lat. proles = die Nachkommenschaft) bezeichnet die gesellschaftliche Schicht der Landlosen und Lohnabhängigen (Besitzlosen), die aber nicht versklavt waren. Zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Capite censi — Kritische Zeichnung zur Verdeutlichung der Klassengesellschaft Das Proletariat (von lat. proles = die Nachkommenschaft) bezeichnet die gesellschaftliche Schicht der Landlosen und Lohnabhängigen (Besitzlosen), die aber nicht versklavt waren. Zur… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”