Aventüre

Âventiure (mittelhochdeutsch; altfranzösisch aventure, avanture) ist eine zentrale Vorstellung der weltlichen, romanhaften Dichtung des Hochmittelalters.

Ausgehend von der Grundbedeutung „Zufall, Geschick“ (von lat. adventura „das, was geschehen soll“) bezeichnet âventiure vor allem im Artusroman seit Chrétien de Troyes die Bewährungsproben und Abenteuer, die der Held zu bestehen hat. Der Zufall wird in diesen Romanen zum Teil eines Sinnzusammenhangs umgewertet. Die âventiure [...] ist nicht mehr willkürliches Geschick, das dem Helden zustößt, sondern eine von ihm aus eigenem Antrieb gesuchte und durch wunderbare Fügung für ihn allein bestimmte gefahrvolle Bewährungsprobe [1]. Die Erzählepisoden der âventiure (Zweikämpfe mit ritterlichen Standesgenossen und gefahrvolle Begegnungen mit geheimnisumwitterten Fabelwesen wie Riesen, Feen, Zauberern) bilden in ihrer Abfolge und ihren motivlichen Bezügen untereinander die Struktur des Romans.

Âventiure gehört seit dem späten 12. Jahrhundert auch zum Wortschatz der Selbstbeschreibung der Erzählkunst (Poetologie). Die deutschen Dichter bezeichnen so zum einen die literarischen Vorlagen, die ihnen meist aus Frankreich zukommen. Aber auch die (eigene) Erzählung als Ganzes kann als âventiure bezeichnet werden. Wolfram von Eschenbach lässt eine personifizierte Frau Aventiure als Dialogpartnerin des Autors auftreten (Parzival 433,1); diesen selbstreflexiven Kunstgriff ahmten viele Dichter bis hin zu Hans Sachs nach.

Âventiure im Sinne von „Teil einer Erzählung“ erscheint bereits in den ältesten Handschriften des Nibelungenlieds als Überschrift für die einzelnen Handlungsabschnitte.

Im deutschen Spätmittelalter nimmt das Wort lautliche Formen wie affenteuer, ebenteuer, abenteuer an; das neuhochdeutsche Wort Abenteuer hat sich letztlich daraus entwickelt.

Anmerkungen

  1. I. Kasten, Lexikon des Mittelalters, Bd. 1, Sp. 1289

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • aventure — [ avɑ̃tyr ] n. f. • adventure XIe; lat. pop. °adventura, du part. fut. adventurum, de advenire → advenir 1 ♦ Vx Ce qui doit arriver à qqn. ⇒ 1. avenir, destin, destinée, sort. ♢ Mod. BONNE AVENTURE. Dire la bonne aventure à qqn : lui prédire son… …   Encyclopédie Universelle

  • aventuré — aventure [ avɑ̃tyr ] n. f. • adventure XIe; lat. pop. °adventura, du part. fut. adventurum, de advenire → advenir 1 ♦ Vx Ce qui doit arriver à qqn. ⇒ 1. avenir, destin, destinée, sort. ♢ Mod. BONNE AVENTURE. Dire la bonne aventure à qqn : lui… …   Encyclopédie Universelle

  • aventure — AVENTURE. s. fém. Ce qui arrive inopinément à quelqu un. Aventure heureuse, bizarre, étrange. Il lui est arrivé une aventure extraordinaire. Il doit s attendre à quelque aventure fâcheuse. Raconter une aventure. Une aventure amoureuse. Ce Roman… …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • Aventure — (fr., spr. Awangtür), 1) ein Abenteuer, s.d.; daher auch Frau Aventiure, s. ebd.; 2) (Handlsw.), gewagte Speculation; A. grosse u. Aventurenconto, s. Grosse aventure 2). Daher Aventureux (spr. Awangtûrô), abenteuerlich; Aventurier (spr.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • aventuré — Aventuré, [aventur]ée. part. Hazard , exposé à l aventure. Cela est bien aventuré. cette affaire est extremement aventurée …   Dictionnaire de l'Académie française

  • aventuré — aventuré, ée (a van tu ré, rée) part. passé. C est de l argent bien aventuré. Sa fortune est aventurée …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Aventure — A*ven ture (?; 135), n. [See {Adventure}, n.] 1. Accident; chance; adventure. [Obs.] Chaucer. [1913 Webster] 2. (Old Law) A mischance causing a person s death without felony, as by drowning, or falling into the fire. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Aventure — (frz., spr. awangtür ), Zufall, Abenteuer …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aventure — (frz., spr. awangtühr), Zufall, Abenteuer; Aventurier (spr. ĭeh), Abenteurer, Glücksritter; Aventuriers, im 18. Jahrh. die Helden von abenteuerlichen Reiseromanen; früher auch Kaufleute (Aventurierkaufleute), welche mit erborgten Kapitalien… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • aventure — (frz. Awangtür), das deutsche Abenteuer; ein gewagtes Handelsunternehmen; aventurier (awangtürie) Abenteurer. Aventurierkaufleute hießen früher diejenigen, welche sich des Handels wegen in fremden Ländern aufhielten …   Herders Conversations-Lexikon

  • aventure — Aventure, Aventurer, Aventureux, Avanturier, voyez Adventure …   Thresor de la langue françoyse

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”