Avery-Experiment

Als Transformation wird in der Molekularbiologie die nicht-virale Aufnahme von freier DNA in kompetente Bakterienzellen sowie in Pilze, Algen, Hefen und Pflanzen bezeichnet. Unter Transfektion versteht man eine DNA-Insertion in eukaryontische Tierzellen. Die Transformation ist neben der Transduktion und der Konjugation eine von drei Möglichkeiten des Gentransfers bei Prokaryoten.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das natürlich auftretende Phänomen wurde zum ersten Mal 1928 von Frederick Griffith beschrieben. Der experimentelle Nachweis gelang 1944 dem Mediziner Oswald Avery und seinen Mitarbeitern.

Anwendung

Die Transformation wird in der Gentechnik genutzt, um rekombinante DNA nach einer Klonierung von DNA-Abschnitten in einen Vektor, in Bakterien zu vervielfältigen.

Methoden

Im Labor kann gereinigte, freie DNA zu Bakterien gegeben werden, die die DNA bei geeigneter Behandlung aufnehmen können - man macht sich die natürliche Kompetenz zu Nutze, um die Bakterienzellen zur Aufnahme fremder DNA zu bringen.

Bei einigen Bakterien, etwa Escherichia coli, besteht jedoch keine natürliche Kompetenz, so dass vorbereitende Schritte für die Transformation notwendig sind.

Die einfachste Methode zur Transformation ist der sogenannte Hitzeschock. Die Bakterienzellen werden hierbei mit Calciumchlorid oder effektiver mit Rubidiumchlorid behandelt, so dass zwischen der negativ geladenen DNA und der negativ geladenen Zellmembran weniger abstoßende Kräfte bestehen. Bei einem kurzen Hitzeschock (41–43 °C für 45–90 Sekunden) entstehen Poren in der Membran, so dass die DNA in die Zellen gelangen kann.[1]

Eine weitere Methode ist die sogenannte Elektroporation. Hierbei werden die Bakterien mit einem elektrischen Schock behandelt (2000-2500 V für einige Millisekunden), um die Membran zu öffnen.[2] Diese Methode ist effektiver als die chemische Methode.[3] Allerdings muss das Medium mit den Bakterien entsalzt werden, da es sonst zu einem Kurzschluss kommt.

Einzelnachweise

  1. Calciumchloridmethode (engl.)
  2. Info zur Elektroporation
  3. Vergleich verschiedener Transformationsmethoden

Literatur

  • Michaela Scherr & Dietmar Scherr (2003): Das "Avery-Experiment": Meilenstein der Molekularbiologie. In: Biologie in unserer Zeit. Bd. 33, S. 58-61. doi:10.1002/biuz.200390010

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Avery-MacLeod-McCarty experiment — The Avery MacLeod McCarty experiment was an experimental demonstration, reported in 1944 by Oswald Avery, Colin MacLeod, and Maclyn McCarty, that DNA is the substance that causes bacterial transformation. It was the culmination of research in the …   Wikipedia

  • Avery, Oswald — ▪ American bacteriologist in full  Oswald Theodore Avery  born Oct. 21, 1877, Halifax, N.S., Can. died Feb. 20, 1955, Nashville, Tenn., U.S.       Canadian born American bacteriologist whose research helped ascertain that DNA is the substance… …   Universalium

  • Oswald T. Avery — Oswald Avery. Oswald Theodore Avery (* 21. Oktober 1877 in Halifax, Nova Scotia; † 2. Februar 1955 in Nashville, Tennessee) war ein kanadischer Mediziner. Er promovierte 1904 an der Columbia University in …   Deutsch Wikipedia

  • Oswald Theodore Avery — Oswald Avery. Oswald Theodore Avery (* 21. Oktober 1877 in Halifax, Nova Scotia; † 2. Februar 1955 in Nashville, Tennessee) war ein kanadischer Mediziner. Er promovierte 1904 an der Columbia University in …   Deutsch Wikipedia

  • Oswald Avery — (1937) Oswald Theodore Avery (* 21. Oktober 1877 in Halifax, Nova Scotia; † 2. Februar 1955 in Nashville, Tennessee) war ein kanadischer Mediziner. Er promovierte 1904 an der Columbia University in …   Deutsch Wikipedia

  • Oswald Avery — in 1937 Born …   Wikipedia

  • Griffith's experiment — Griffith s experiment, conducted in 1928 by Frederick Griffith, was one of the first experiments suggesting that bacteria are capable of transferring genetic information through a process known as transformation. [cite journal |author=Lorenz MG,… …   Wikipedia

  • Nirenberg and Matthaei experiment — The Nirenberg and Matthaei experiment was a scientific experiment performed on May 15, 1961, by Marshall W. Nirenberg and his post doctoral fellow, Heinrich J. Matthaei. The experiment cracked the genetic code by using nucleic acid homopolymers… …   Wikipedia

  • Nirenberg and Leder experiment — Marshall Nirenberg The Nirenberg and Leder experiment was a scientific experiment performed in 1964 by Marshall W. Nirenberg and Philip Leder. The experiment elucidated the triplet nature of the genetic code and allowed the remaining ambiguities… …   Wikipedia

  • Miller–Urey experiment — The experiment The Miller and Urey experiment[1] (or Urey–Miller experiment)[2] was an experiment that simulated hypothetical conditions thought at the time to be present on the earl …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”