Avianus
Avianus: Der Fuchs und der Hund (lat.). 10. Jahrhundert, Pergament. Bibliothèque nationale de France, Paris (BNF), Ms n. a. lat. 1332 f. 39

Avianus, kurz Avian, war ein römischer Dichter, der griechische Fabeln in lateinischen elegischen Distichen nachdichtete. Er lebte um 400 n. Chr.

Inhaltsverzeichnis

Werk

Erhalten ist ein geschlossenes Werk von 42 Fabeln, die stofflich überwiegend auf die griechische Sammlung des Babrios zurückgehen. Vorangestellt ist dem Werk eine Widmungsepistel in Prosa, in der Avianus zwar Babrios unter seinen Vorgängern erwähnt, aber angibt, dass er seine Nachdichtung anhand einer "in ungebildetem Latein" geschriebenen Vorlage ("fabulas. .. rudi latinitate compositas") verfasste. Er widmet sein Werk einem Theodosius, dem er überragende Bildung sowohl in der griechischen wie auch in der lateinischen Literatur zuerkennt, und den man zumeist mit dem Schriftsteller Ambrosius Theodosius Macrobius, zuweilen aber auch mit einem der Kaiser namens Theodosius identifiziert hat. Dem Widmungsbrief zufolge soll das Werk den Leser unterhalten, seine Sorgen vertreiben, seinen Verstand schärfen und ihm Einsicht in die Ordnung aller lebenden Dinge vermitteln, die sich als "sententia" aus den Handlungen der mit menschlicher Sprache und menschlichen Eigenschaften ausgestatteten Pflanzen und Tiere ergibt.

Überlieferung

Die von Äsop inspirierten fabulae Aviani poetae erlangten im Mittelalter große Popularität als Schulbuch für den elementaren Lateinunterricht und für das Grammatik- und Rhetorikstudium im Rahmen der Artes liberales. Bekannt sind 137 Handschriften, deren älteste zwei verschiedene, in den späteren Handschriften kontaminierte Texttraditionen repräsentieren. Es existieren mehrere Bearbeitungen oder Teilbearbeitungen in den Volkssprachen, so eine anglonormannische Versbearbeitung von 8 Fabeln vom Ende 12. Jahrhunderts (Avionnet de York), eine vollständige französische Versbearbeitung des Avianus und anderer lateinischer Fabeln, die in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts entstand und in ihrer zweiten Redaktion Johanna von Burgund, der Frau Philipps VI. von Frankreich, gewidmet wurde (Isopet I de Paris), ferner eine lateinische und deutsche Bearbeitung, die der Ulmer Heinrich Steinhöwel im Rahmen seiner Fabelsammlung Aesopus (1466-77) publizierte, und die ihrerseits von Julien Macho noch einmal in französischer Übersetzung gedruckt wurde (Lyon 1480, mehrfach nachgedruckt).

Von den in den fabulae Aviani poeta versammelten Fuchs-Fabeln wurden einige in der Mitte des 12. Jahrhunderts in den lateinischen Ysengrimus und auch in den von unbekannten Verfassern geschriebenen altfranzösischen Roman de Renart (zwischen ca. 1170 und 1250 entstanden) übernommen, in denen die Fabeltiere mit ihren bis heute tradierten Namen ausgestattet wurden. Als Vorlagen, unter anderem für das niederländische Epos Van den vos Reynaerde, sicherten diese Werke die europäische Überlieferung der antiken Quellen im Reineke Fuchs.

Literatur

  • Jochem Küppers: Die Fabeln Avians. Studien zu Darstellung und Erzählweise spätantiker Fabeldichtung (Diss. Bonn, Bonn 1977)

Weblinks

 Wikisource: Flavius Avianus – Quellen und Volltexte (Latein)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Avianus — Avianus, a Latin writer of fables, placed by some critics in the age of the Antonines, by others as late as the 6th century AD.The 42 fables which bear his name are dedicated to a certain Theodosius, whose learning is spoken of in most flattering …   Wikipedia

  • Aviānus — Aviānus, röm. Fabeldichter, verfaßte im 4. oder 5. Jahrh. n. Chr. im Anschluß an Babrios eine Sammlung von 42 äsopischen Fabeln im elegischen Versmaß. Als beliebtes Schulbuch wurden sie im Mittelalter vielfach erweitert, paraphrasiert und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aviānus — Aviānus, Flavius, römischer Fabeldichter, unter den beiden Antoninen, nach And. unter Theodosius, wahrscheinlich ein Christ; übrig sind 42 Äsopische Fabeln in elegischem Versmaß, 1. Ausg. 1494; von Nevelet 1610, Cannegieter, Amst. 1731,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Avianus — Aviānus (Avianĭus), röm. Fabeldichter, gegen Ende des 4. Jahrh. n. Chr.; von ihm 42 Äsopische Fabeln in elegischem Versmaß erhalten (hg. von Fröhner, 1862, Ellis, 1887) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Avianus — Avianus, röm. Fabeldichter, wahrscheinlich in dem 2. Jahrh. n. Chr., von dem wir 42 äsop. Fabeln in Versen besitzen, zuletzt herausgegeben von Lachmann, Berlin 1845 …   Herders Conversations-Lexikon

  • Avianus — Avianus,   lateinischer Dichter von Fabeln in Distichen, tätig wohl zu Beginn des 5. Jahrhunderts n. Chr. Seine Stoffe entnahm er meist den Fabeln des Babrios. Im Mittelalter wurden die Fabeln viel gelesen und als Schulbuch benutzt …   Universal-Lexikon

  • Avianus —  Ne doit pas être confondu avec Avienus. Avianus (Flavius Avianus de son nom complet) est un poète romain tardif ayant probablement vécu à la fin du IVe et au début du Ve siècle. Il serait l auteur de 42 fables en vers élégiaques,… …   Wikipédia en Français

  • Flavius Avianus —  Ne doit pas être confondu avec Rufus Festus Avienus. Flavius Avianus fut un poète Romain ayant probablement vécu à la fin du IVe et au début du Ve siècle de notre ère. Il serait l auteur de 42 fables en vers élégiaques, imitées d Ésope. Ces …   Wikipédia en Français

  • Discus embryonicus avianus — paukščių embrioninis diskas statusas T sritis embriologija atitikmenys: lot. Discus embryonicus avianus ryšiai: platesnis terminas – gastrulės susidarymas siauresnis terminas – formuojamasis laukas siauresnis terminas – skaidrusis laukas… …   Medicininės histologijos ir embriologijos vardynas

  • АВИАН, ФЛАВИЙ — •Avianus, Flavius, римский баснописец, относимый к весьма различным временам между 2 и 6 вв. от Р. X. От него осталось и до сих пор 42 басни, написанные элегическим размером; некоторые из них представляют довольно чистый язык и правильное… …   Реальный словарь классических древностей

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”