58. Armee (Russland)

58. Armee (Russland)
58. Armee
Big58.jpg
Aufstellung November 1941
Land Flag of Russia.svg Russland
Streitkräfte Russische Streitkräfte
Teilstreitkraft Russisches Heer
Typ Armee
Hauptquartier Wladikawkas
Schlachten Zweiter Weltkrieg
Zweiter Tschetschenienkrieg
Südossetien 2008
Insignien
Logo Big58.jpg

Die 58. Armee ist ein Großverband der Russischen Streitkräfte. Zuvor gehörte sie der Sowjetarmee an.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Zweiter Weltkrieg

Während des Deutsch-Sowjetischen Krieges wurde die Armee erstmals im November 1941 in Sibirien gebildet und bestand bis zum Mai 1942, bis sie in 3. Panzerarmee umbenannt wurde. Im Juni 1942 wurde die Armee an der Kalininer Front neu aufgestellt. Anfang August 1942 wurde der militärische Großverband in 39. Armee umbenannt.

Am 28. August 1942 wurde sie an der Transkaukasusfront wiederum neu aufgestellt und zum Schutz von Machatschkala und Grosny eingesetzt. Als Teil der Nordkaukasusfront war sie im November 1943 an der Kertsch-Eltigener Operation beteiligt. Seit Oktober 1943 bildete sie das Hauptquartier des Wolga-Militärdistriktes.

Russische Armee

Struktur der 58. Armee 2003

Im Rahmen der Umstrukturierung der russischen Armee bildete die 58. Armee ab 1995 das Hauptquartier des Nordkaukasischen Militärdistriktes in Wladikawkas.

Die Armee war von 1994 bis 1996 am Ersten Tschetschenienkrieg beteiligt. Während der Operationen in Tschetschenien wurden ihrem Kommandeur, Wladimir Schamanow, mehrfach Menschenrechtsverletzungen, insbesondere wegen schlechter Truppendisziplin, vorgeworfen.

Ab dem 8. August 2008 wurde die 58. Armee in Georgien eingesetzt, wo sie in den Südossetien-Konflikt eingriff. Dort kam es auch zu Gefechten mit georgischen Truppen.[1][2]

Verweise

  1. Torrey Clark and Greg Walters, Putin Says 'War Has Started,' Georgia Claims Invasion (Update4), Bloomberg.com, 8. August 2008
  2. Oleg Shchedrov (8. August 2008): Russian troops close to S. Ossetian capital - RIA (englisch). alertnet.org. Abgerufen am 27. Juni 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Russland: Die Expansion nach dem Krimkrieg —   Die Kapitulation der monatelang umkämpften Festung Sewastopol am 9. September 1855 stürzte das Zarenreich in eine schwere Krise. Das nikolaitische Herrschaftssystem hinterließ eine drückende Erblast. Der innergesellschaftliche Frieden war… …   Universal-Lexikon

  • Russland: Vom Zarenreich zur Oktoberrevolution —   Am späten Nachmittag des 25. Februar 1917, es war ein Samstag, telegrafierte Sergej Semjonowitsch Chabalow, der Kommandant des Petrograder Militärbezirks, an das militärische Hauptquartier in Mogiljow, in dem sich als Oberbefehlshaber der… …   Universal-Lexikon

  • Armee Russlands — Streitkräfte Russlands Вооружённые Силы Российской Федерации / Wooruschonnyje Sily Rossijskoj Federazii Führu …   Deutsch Wikipedia

  • Armee des Russischen Reichs — Die Kaiserlich Russische Armee oder auch Zaristische Armee genannt, war das Heer des Russischen Reiches von der Zeit Peter des Großen bis zur Proklamierung der Russischen Sowjetrepublik im Jahre 1917. Nachfolgestreitkraft wurde offiziell die Rote …   Deutsch Wikipedia

  • Russland — Российская Федерация Rossijskaja Federazija Russische Föderation …   Deutsch Wikipedia

  • Russland-Kasan-Kriege — Die Basilius Kathedrale wurde als Andenken an die Einnahme Kasans gebaut Die Moskau Kasan Kriege waren eine Reihe militärischer Auseinandersetzungen zwischen dem Khanat Kasan und dem Moskauer Reich im 15. und 16. Jahrhundert, bis die Hauptstadt… …   Deutsch Wikipedia

  • Russland — Russische Förderation * * * Rụss|land; s: 1. nicht amtliche Bez. für: Russische Föderation; Staat in Osteuropa u. Asien. 2. (früher) nicht amtliche Bez. für: Sowjetunion. * * * I Rụssland,     …   Universal-Lexikon

  • Russland und der Islam — Genauso wie in der Ukraine, Rumänien, Polen und auf dem Balkan ist der Islam eine der traditionellen Religionen auf dem Gebiet der heutigen Russischen Föderation und ist in einigen Regionen wie dem Nordkaukasus seit über 1300 Jahren verbreitet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Armee (Deutsches Kaiserreich) — Standarte eines Armeeoberkommandos (1871–1918) Die Armeen / Armeeoberkommandos des deutschen Heeres waren Kommandobehörden, die während des Ersten Weltkriegs eingerichtet wurden. Sie bildeten mit den ihnen unterstellten Armee oder Reservek …   Deutsch Wikipedia

  • Armee des Libanon — Die Streitkräfte des Libanon (französische Bezeichnung: armée libanaise,arabisch: القوات المسلحة اللبنانية al Quwa at al Musalha al Lubna ani.ya) bestehen aus den drei Teilstreitkräften Heer, Luftwaffe und Marine mit einer Gesamtstärke von 56.000 …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.