Aviel Cahn

Aviel Cahn (* 14. Juni 1974 in Zürich) ist ein Schweizer Doktor der Rechtswissenschaften und ausgebildeter Sänger. Seit Januar 2009 ist er Intendant der Flämischen Oper (De Vlaamse Opera) in Antwerpen/Gent.

Cahn leitete zuvor die Oper am Stadttheater Bern in der Schweizer Hauptstadt. Er war bei seinem Amtsantritt in Bern 2004 der jüngste Operndirektor mit 30 Jahren. Er hat neue Werke sowie junge und heutige Lesearten der grossen Klassiker mit zum Teil ebenfalls speziell jungen Regisseuren wie Tatjana Gürbaca oder Mariame Clément aufgeführt. Dazu hat er wichtige Regisseure und Sänger erstmals in der Deutschschweiz mit Neuproduktionen vorgestellt: so zum Beispiel Guy Joosten, Harry Kupfer, Renata Scotto, Lorenzo Mariani. Viele weltweit führende Sänger sind in Bern mit ihm aufgetreten. Die zeitgenössische Oper pflegte er in Bern mit Erstaufführungen von Aulis Sallinen, Peter Eötvös und Christian Jost. Die Pflege der zeitgenössischen Oper verbindet ihn mit seinem Wirkungsort vor Bern, der Finnischen Nationaloper in Helsinki. Dort werden jedes Jahr mehrere neue Opern von finnischen Komponisten uraufgeführt. Aviel Cahn war dort von 2001 bis 2004 Direktor der künstlerischen Planung. In seiner Amtszeit wurde z. B. die grosse Oper "Rasputin" von Einojuhani Rautavaara mit Matti Salminen in der Titelrolle uraufgeführt. Dazu hat Aviel Cahn mit der Oper in Helsinki europaweit für Aufsehen gesorgt mit der Grossproduktion der Rossini-Oper „Il viaggio a Reims“, wofür er den Literaturnobelpreisträger Dario Fo als Regisseur und Ausstatter gewinnen konnte. Dario Fo hat zudem einen gewichtigen Teil des Librettos neu verfasst, von Rossini-Forscher Philip Gossett an die Musik angepasst. Die Aufführung wurde 2003 von Arte in ganz Europa live im TV übertragen.

2006 hat Aviel Cahn den Concours Ernst Haefliger, den ersten internationalen Gesangswettbewerb für junge Opernsänger und Opernsängerinnen in der Schweiz, ins Leben gerufen. Der Wettbewerb ist dem legendären Schweizer Tenor Ernst Haefliger gewidmet, der 2007 verstarb, bei der ersten Ausgabe des Wettbewerbs aber noch persönlich und aktiv mitgewirkt hat. Aviel Cahn ist künstlerischer Direktor des Wettbewerbs.

Vor seinem Wirken in Helsinki hat Aviel Cahn in den Jahren 2000/01 mit dem Dirigenten Muhai Tang in Peking die erste reguläre Konzert-Saison nach westlichem Vorbild für das China National Symphony Orchestra aufgebaut und damit zusammen mit dem chinesischen Dirigenten in China Pionierarbeit geleistet.

Noch während seines Studiums an der Universität Zürich hat Aviel Cahn eine eigene Künstleragentur geleitet, das künstlerische Büro des Zürcher Kammerorchesters unter Howard Griffiths geführt und für die Nureyev-Foundation gearbeitet. Für die Saison 2007/08 war er auch Direktor des Zürcher Kammerorchesters zusammen mit Chefdirigent Muhai Tang.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cahn — ist ein Familienname. Herkunft und Bedeutung Cahn geht auf den Namen einer Priesterkaste im Judentum zurück, siehe Kohanim. Zu Varianten, siehe Cohen. Bekannte Namensträger Andreas Cahn (* 1959), deutscher Rechtswissenschaftler Aviel Cahn (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Cahn — Cahn ist ein Familienname. Herkunft und Bedeutung Cahn geht auf den Namen einer Priesterkaste im Judentum zurück, siehe Kohanim. Zu Varianten, siehe Cohen. Bekannte Namensträger Aviel Cahn (* 1974), seit 2007 Direktor des Zürcher Kammerorchesters …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Cah–Cal — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Vlaamse Opera — The Vlaamse Opera (Flemish Opera) is an opera company in Belgium directed by Aviel Cahn which operates in two different opera houses in two Flemish cities, the Vlaamse Opera Antwerpen at Van Ertbornstraat 8 and the Vlaamse Opera Ghent at… …   Wikipedia

  • Opéra flamand — L opéra flamand (en néerlandais : Vlaamse Opera) est l association sans but lucratif (vzw en flamand) chargée de la production d opéra et de concerts à Gand et Anvers, en Belgique. Elle est issue de la fusion en 1981 de l opéra royal flamand …   Wikipédia en Français

  • Concours Ernst Haefliger — Der Concours Ernst Haefliger ist der erste reine Gesangswettbewerb in der Schweiz. Die Idee und das Konzept zum Wettbewerb stammen von Aviel Cahn, dem damaligen Operndirektor des Stadttheaters der schweizerischen Bundesstadt Bern. Der Wettbewerb… …   Deutsch Wikipedia

  • Фламандская опера — Здание Фламандской оперы в Антверпене …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”