Avireal
Avireal AG
Firmenlogo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1972
Sitz Kloten, Schweiz
Leitung Konrad Schwitter
(CEO)
Remo Stoffel
(VR-Präsident)
Mitarbeiter 1’700 (2009)
Branche Architektur
HLKKS-Ingenieur
Elektroingenieur
Total Facility Management
Energielösungen
Sicherheitslösungen
Website www.avireal.com
SBB Lounge am Zürcher Hauptbahnhof

Die Avireal AG mit Sitz in Kloten ist ein in der Gesamtplanung tätiges Schweizer Unternehmen. Sie plant und führt Neubauten, Umbauten und Renovationen durch, übernimmt das technische und infrastrukturelle Facility Management sowie die Immobilienbewirtschaftung und bietet Energie- und Sicherheitslösungen an. Das Unternehmen beschäftigt an seinen Standorten Kloten, Genf, Basel und Dubai insgesamt 1'700 Mitarbeiter.

Geschichte

Avireal wurde 1972 als Planungsbüro und Immobiliengesellschaft der Swissair gegründet. Im Januar 1997 wurde das Unternehmen als eigenständige Firma aus dem Konzern ausgegliedert mit der SAirGroup als Hauptaktionär. Seit Anfang 2005 befindet sich die Firma in privater Hand und bietet seither weltweit ihre Dienste im effizienten Bauen und kostengünstigen Facilitymanagement an. 1998 wurde die Avireal ISO zertifiziert und gehört heute zu den marktführenden Unternehmen im Total Facility Management.

Referenzen

Zu den realisierten Planungen und Instandhaltungen von Avireal zählen verschiedene Anlagen im Zürcher Flughafen. Hierzu zählen in den 1970er Jahren die Flugzeugwerft III, das Mittelspannungsnetz, verschiedene Rechenzentren, Lounges, Reisebüros, Hotels, Parkhäuser und Logistikzentren sowie die Installation von thermischen Solarkollektoren.

1985 erfolgte die Planung, Realisation und Instandhaltung der Flugzeugenergieversorgung im Terminal A und 1992 im Terminal B.

In der zweiten Hälfte der 1990er Jahre war das Unternehmen verantwortlich für die Planung, Realisation und Instandhaltung des Catering-Neubaus von Gate Gourmet sowie dem Umbau der Flugzeugenergieversorgung im Terminal A.

In den 2000er Jahren übernahm Avireal die Planung, Realisation und Instandhaltung der Flugzeugenergieversorgung des neuen Dock E, die Instandhaltung an den Röntgen- und Sicherheitskontrollgeräten in den Flughäfen Zürich und Genf sowie Rechenzentren der Swiss in Basel und Zürich. Darüber hinaus führte 2003 - 2007 das Unternehmen als Generalplaner die Gesamtsanierung des beim Zürich Flughafen gelegenen Geschäftshauses Balsberg, das heute als grösstes Bürogebäude im Minergie-Standard der Schweiz gilt.

Anfang 2008 erreichte die Avireal im Wettbewerb um die erste First-Class Lounge der SBB den ersten Platz und konnte anlässlich eines Medienanlasses im Juni 2009 die Lounge eröffnen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”