Avis Verlag GmbH
Quoka
Quoka.de Logo
Unternehmensform GmbH
Unternehmenssitz Chemiestraße 14-15
68623 Lampertheim, Deutschland
Unternehmensleitung

Patrick Günter, Geschäftsführer
Sabine Humer, Geschäftsführerin
Eugen A. Russ, Geschäftsführer

Website

quoka.de

Quoka ist eine Verlagsgruppe mit Sitz in Lampertheim, die mehrere Offertenblätter in Deutschland herausgibt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Bis zum Jahre 2005 wurden die Offertenblätter RevierMarkt, Such und Find, Annoncen AVIS, autoaktuell, das inserat, Kurz & Fündig, Pinwand und SperrMüll von verschiedenen Verlagsgruppen herausgebracht. Auch die Internetauftritte waren verschieden. Am 1. Januar 2005 erwarb das Vorarlberger Medienhaus die Quoka GmbH zu hundert Prozent[1], daraufhin wurden die Internetauftritte zusammengelegt, sodass Hunderttausende Anzeigen jetzt über eine gemeinsame Internetseite veröffentlicht werden.

Kleinanzeigen

Private Kleinanzeigen, sowie gewerbliche Kleinanzeigen werden auf der Internetseite, sowie auch in den Printmedien veröffentlicht. Das private Inserieren ist kostenlos, das gewerbliche Inserieren kostet. Durch eine Suche können so Anzeigen von verschiedenen Offertenblättern angezeigt werden.

Vorteile

  • Kostenloses Inserieren, online sowie in den Offertenblättern
  • Verschiedene Offertenblätter bieten höhere Trefferquoten bei der Suche

Nachteile

  • Viel Werbung, da kostenlos

Foren

Die Foren bei Quoka sind gemischt. Es wird dort über Angebote, aber auch über Eheprobleme und Ähnliches gesprochen.

Quoka.at

Online Media Computerdienstleistungs
Quoka.at Logo
Unternehmensform GmbH & Co. KG
Unternehmenssitz Rooseveltplatz 12
1090 Wien, Österreich
Unternehmensleitung

Oliver Szikonya, Geschäftsführer
Markus Raith, Geschäftsführer

Website

quoka.at

Der Internetauftritt Quoka.at ist kein Tochterunternehmen der Quoka GmbH, jedoch ein Tochterunternehmen des Vorarlberger Medienhauses.

Siehe auch

Einzelnachweise/Quellen

  1. Die wichtigsten Daten und Fakten des Medienjahres 2005 im Überblick. Verband Österreichischer Zeitungen VÖZ. Abgerufen am 7. Oktober 2008.

Weblinks

  • Quoka.de Internetauftritt von Quoka Deutschland.
  • Quoka.at Internetauftritt von Quoka Österreich.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Quoka Verlag GmbH — Quoka Unternehmensform GmbH Unternehmenssitz Chemiestraße 14 15 68623 Lampertheim …   Deutsch Wikipedia

  • Avis — (lateinisch Vogel, französisch für Stellungnahme) steht für: Bekanntmachung, Ankündigung, Nachricht, Mitteilung eine portugiesische Herrscherdynastie, siehe Haus Avis den Namen eines Ritterordens, siehe Ritterorden von Avis Avis (Nudeln) Sorte in …   Deutsch Wikipedia

  • Eugen Russ — (* 6. Januar 1961 in Bregenz) ist ein österreichischer Medienunternehmer und als Geschäftsführer des Vorarlberger Medienhauses der größte Verleger Vorarlbergs. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft 2 Leben und Wirken 3 Unternehmensgruppe …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Zeitungen — Diese Liste soll alle in Deutschland erscheinenden Zeitungen enthalten (ohne Anzeigenblätter sowie Fach und Kirchenzeitungen). Sie ist in vier Abschnitte unterteilt: Tageszeitungen Wochen und Sonntagszeitungen Monatszeitungen Internetzeitungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Publizistische Einheit — Die publizistische Einheit (PE) ist ein pressestatistischer Zählbegriff, der alle Tageszeitungen, die in ihrem Mantelteil, nicht aber im Zeitungstitel weitestgehend übereinstimmen zusammenzählt. Die einzelnen Zeitungen können dabei redaktionell… …   Deutsch Wikipedia

  • Barbara Heinisch — Prozessmalerei von Barbara Heinisch Barbara Heinisch (* 16. Juli 1944 in Rathenow) ist eine deutsche Malerin. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • List of newspapers in Germany — Below is a list of newspapers in Germany, sorted according to circulation as of early 2003 (magazines mid 2005; national subscription papers end 2008), as listed at ivw.de which tracks circulations of all publications in Germany. Contents 1… …   Wikipedia

  • Mohamed Bedjaoui — Mohammed Bedjaoui Mohammed Bedjaoui (محمد بجاوي), né le 21 septembre 1929 à Sidi Bel Abbès (Algérie), est un diplomate, juriste et homme politique algérien. Ministre des Affaires étrangères de l Algérie du 1er mai 2005 au 4 juin 2007. Il a… …   Wikipédia en Français

  • Mohammed Bedjaoui — Mohamed Bedjaoui (محمد بجاوي) est né le 21 septembre 1929 à Sidi Bel Abbès (Algérie). Il a occupé plusieurs postes d’importance en Algérie et à l’étranger. Il est diplômé de l’institut d’études politiques en 1952 et docteur en droit en 1956, à… …   Wikipédia en Français

  • Huile de lin — L huile de lin ou « huile de graines de lin » est une huile de couleur jaune d or, tirée des graines mûres du lin cultivé, pressées à froid et/ou à chaud; parfois elle est extraite par un solvant, en vue de l usage industriel ou… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”