Avner Schatz

Avner Schatz (hebräisch ‏אבנר ש"ץ‎, auch Avner Shats; * 1959 in Kiryat Yam, Israel) ist ein israelischer Schriftsteller, wohnhaft in Haifa. Er gewann 1990 den ersten Kurzgeschichtenwettbewerb der Zeitung Haaretz mit seiner Geschichte „Feigen“ geschrieben aus dem Blickpunkt eines fiktiven palästinensischen Mädchens. Kurz darauf veröffentlichte er die Sammlung Maagalim Mudpasim (Gedruckte Schaltkreise). 1997 bekam sein Erstlingsroman Lashut el Hashkia (Segeln in den Sonnenuntergang) den Schweipert-Preis der Hebräischen Universität Jerusalem. 2000 war er Fellow des Oxford Center for Hebrew and Jewish Studies, wo er mit dem noch unveröffentlichten Roman 42 anfing. 2005 publizierte er ein gereimtes Kinderbuch (Hila und der Sockenfisch).

Schatz gilt als Israels Vorzeige-Postmodernist. Er gewann z. B. die Gratis-Teilnahme an der prominenten Lyrik-Werkstatt von Mishkenot Shaananim mit Gedichten aus der Feder seines Romanprotagonisten Elad Manor. Seine Werke sind zurzeit noch nicht auf Deutsch, in wenigen Fällen in Russisch, Chinesisch und Englisch erhältlich.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Avner Shats — Avner Schatz (hebräisch ‏אבנר ש ץ‎, auch Avner Shats; * 1959 in Kiryat Yam, Israel) ist ein israelischer Schriftsteller, wohnhaft in Haifa. Er gewann 1990 den ersten Kurzgeschichtenwettbewerb der Zeitung Haaretz mit seiner Geschichte „Feigen“… …   Deutsch Wikipedia

  • Schatz (Begriffsklärung) — Schatz bezeichnet: einen wertvollen Fund, siehe Schatz eine Steuer, siehe Schatzung Schatz ist ein häufig verwendeter Kosename ein Flächenmaß, siehe Schatz (Einheit) Schatz ist der Familienname folgender Personen: Albert Schatz (1920–2005),… …   Deutsch Wikipedia

  • Shats — Avner Schatz (hebräisch ‏אבנר ש ץ‎, auch Avner Shats; * 1959 in Kiryat Yam, Israel) ist ein israelischer Schriftsteller, wohnhaft in Haifa. Er gewann 1990 den ersten Kurzgeschichtenwettbewerb der Zeitung Haaretz mit seiner Geschichte „Feigen“… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Scha–Schd — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • HEBREW LITERATURE, MODERN — definition and scope beginnings periodization …   Encyclopedia of Judaism

  • CULTURAL LIFE — Introduction The movement for the return to Zion which emerged as a force at the end of the 19th century was based on a variety of motivations, including the political – the demand for an independent homeland where the Jews could forge their own… …   Encyclopedia of Judaism

  • POLITICAL LIFE AND PARTIES — Introduction It was largely due to the existence of the pre state political parties, which had conducted intensive political activities for almost half a century within the framework of the yishuv , under the British Mandate for Palestine, that… …   Encyclopedia of Judaism

  • History of the Jews in Latvia — The History of the Jews in Latvia dates back to 1571. Although the vast majority of the Jewish community was killed in the HolocaustFact|date=July 2007, there is a small Jewish community in Latvia today.General historyThe nucleus of Latvian Jewry …   Wikipedia

  • List of Israeli visual artists — The following is a list of Israeli artists working in visual or plastic media. A * Abed Abdi * Matanya Abramson * Leonid Afremov * Yaacov Agam * Mel Alexenberg * Nir Alon * Mordecai Ardon * Avigdor Arikha * David Ascalon * Maurice Ascalon *… …   Wikipedia

  • KABBALAH — This entry is arranged according to the following outline: introduction general notes terms used for kabbalah the historical development of the kabbalah the early beginnings of mysticism and esotericism apocalyptic esotericism and merkabah… …   Encyclopedia of Judaism

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”