Avraam Papadopoulos
Avraam Papadopoulos
Papadopoulosavraam.JPG
Spielerinformationen
Geburtstag 3. Dezember 1984
Geburtsort MelbourneAustralien
Größe 186 cm
Position Verteidiger
Vereine in der Jugend
Digenis Lakkomatos
Aris Saloniki
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2002–2008
2008–
Aris Saloniki
Olympiakos Piräus
95 (14)
69 0(2)
Nationalmannschaft2
2002–2008
2008–
Griechenland U-21
Griechenland
9 0(0)
30 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 8. Februar 2011
2 Stand: 15. November 2011

Avraam Papadopoulos (griechisch Αβραάμ Παπαδόπουλος, * 3. Dezember 1984 in Melbourne, Australien) ist ein griechischer Fußballspieler.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Papadopoulos gilt als einer der talentiertesten griechischen Verteidiger. Er begann mit dem Fußballspielen zunächst bei Digenis Lakkomatos, von wo aus er zum Nachwuchs von Aris Saloniki wechselte. Dort gelang ihm als 18-Jähriger im Jahr 2002 der Sprung in die erste Mannschaft. Zu Beginn spielte Papadopoulos als hängende Spitze, und hatte diese Position auch in den ersten Jahren bei Aris inne. Nach und nach orientierte er sich weiter in die Defensive un wurde zunächst als defensiver Mittelfeldspieler und schließlich als Abwehrspieler eingesetzt. 2006 wechselte er von der Position des rechten Außenverteidigers auf die eines Innenverteidigers, die er bis heute innehat. Aufgrund seiner Vergangenheit als Angreifer und seiner beeindruckenden Statur verfügt Papadopoulos nach wie vor über große Kopfballstärke und einen guten Schuss.

Obwohl es immer wieder Gerüchte um einen Wechsel zu großen europäischen Vereinen gab, wechselte er im Sommer 2008 für 2,5 Millionen Euro zum griechischen Spitzenklub Olympiakos Piräus, dem er bis heute angehört.

Nationalmannschaft

Avraam Papadopoulos spielte in den Jahren bei Aris neun Mal in der griechischen U-21-Auswahl. Am 1. Februar 2008 wurde er von Otto Rehhagel erstmals für die Griechische Nationalmannschaft nominiert und debütierte am 5. Februar 2008 gegen Tschechien. Er stand in Griechenlands Kader für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Papadopoulos bestritt alle drei Vorrundenspiele, konnte jedoch das Ausscheiden Griechenlands nicht verhindern.

Titel und Erfolge

  • Griechischer Meister 2009, 2011
  • Griechischer Pokalsieger 2009

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Avraam Papadopoulos — Avraám Papadópoulos Avraám Papadópoulos Avraám Papadópoulos (en grec : Αβραάμ Παπαδόπουλος), né le 3 décembre 1984 à Melbourne (Australie), est un footballeur grec, évoluant au poste de défenseur. Il joue actuellement pour le club d …   Wikipédia en Français

  • Avraam Papadopoulos — Football player infobox playername= Avraam Papadopoulos height = 188 cm nickname = Pap dateofbirth = birth date and age|1984|12|3 cityofbirth = Melbourne countryofbirth = Australia currentclub = Olympiacos F.C. clubnumber = 17 position = Defender …   Wikipedia

  • Avraám Papadópoulos — Pour les articles homonymes, voir Papadopoulos. Avraám Papadópoulos Avraám Papadópoulos (en grec : Αβραάμ Παπαδόπουλος), né l …   Wikipédia en Français

  • Papadopoulos — (Greek: Παπαδόπουλος), sometimes transliterated as Papadopulos, is the most common Greek surname. It is used both in Greece, Cyprus and countries of the Greek diaspora as well, such as the USA, Australia and Germany. It means son of a priest. The …   Wikipedia

  • Papadopoulos — ist ein griechischer Familienname. Wie alle Namen, die auf opoulos enden, stammt der Name aus dem Peloponnes ist aber in ganz Griechenland ein sehr häufiger Familienname und aufgrund dessen auch gelegentlich im Ausland anzutreffen. Es handelt… …   Deutsch Wikipedia

  • Papadopoulos — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Patronymes 1.1 Sportifs 1.2 …   Wikipédia en Français

  • 2008–09 Olympiacos F.C. season — Olympiacos 2008–09 season Chairman Socratis Kokkalis Manager …   Wikipedia

  • Équipe de Grèce de football à la Coupe du monde 2010 — Fédération : Fédération de Grèce de football Organisateur(s) …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Pan–Par — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Olympiacos F.C. — For the parent multisport club, see Olympiacos CFP. Olympiacos Full name …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”