Avro Six

Die Avro 624 Six war ein dreimotoriges Passagierflugzeug des britischen Herstellers Avro aus den 1930er Jahren.

Nach dem Erfolg der Avro 618 Ten entschloss man sich bei Avro, ein ähnliches Flugzeug zu bauen, das zwar kleiner als die Ten, jedoch geringfügig größer als die Avro 619 Five sein sollte.

Ausgehend von der Konzeption der Five wurde eine Maschine konstruiert, in der zwei Piloten nebeneinander im Cockpit Platz hatten (die Maschine hatte serienmäßig eine Doppelsteuerung) und die mehr Komfort für die vier Passagiere bieten sollte. So hatten diese mehr Kopffreiheit, außerdem stand ihnen im hinteren Bereich des Flugzeuges ein Waschraum zur Verfügung.

Zum ersten Mal gesichtet wurde der erste Prototyp mit der Kennung G-AAYR im Mai 1930 bei intensiven Flugerprobungen in Woodford und Heston. Nach diesen Tests wurden bei der zweiten Maschine kleinere Änderungen vorgenommen. So wurden die äußeren Triebwerke in Aufhängungen eingebaut, so dass sie danach ungefähr in mittlerer Rumpfhöhe lagen; bei der ersten Maschine waren die Motoren noch in den Tragflächen integriert. Außerdem wurde das ursprünglich einteilige Cockpitfenster geteilt und abgeschrägt zwecks besserer Ableitung von Regentropfen.

Nach einer Vorführung dieser Maschine Ende 1931 erfolgte ein Verkauf an die Far East Aviation Ltd. in China.

Eine dritte Six entstand im Jahre 1933 durch den Umbau einer Avro 619 Five als so genanntes "fliegendes Klassenzimmer" für die Navigatorenausbildung für das private Unternehmen Air Service Training Ltd., die Maschine wurde in den ersten Kriegstagen des Zweiten Weltkrieges von der No. 11 Air Observers Navigation School (Navigationsschule) übernommen.

Weitere Maschinen dieses Typs wurden nicht gebaut.

Aufbau

Bei der Avro 624 Six handelte es sich um einen Hochdecker, die Tragfläche war sperrholzbeplankt. Der Rumpf bestand aus einer stoffbespannten Stahlrohrkonstruktion. Einer der drei Motoren war in der Rumpfnase eingebaut, die beiden anderen Triebwerke saßen beim ersten Prototypen in den Tragflächen, bei den folgenden Maschinen waren die Außentriebwerke an Aufhängungen unter den Tragflächen angebracht. Das nicht einziehbare Fahrwerk bestand aus einem gefederten zweirädrigen Hauptfahrwerk und einem starren Hecksporn.

Technische Daten

Avro 624 Six
Kenngröße Daten
Länge    10,97 m
Höhe    2,90 m
Flügelspannweite    15,54 m
Flügelfläche    33,46 m²
Leergewicht    1387 kg
Max. Fluggewicht vollgetankt    2268 kg
Antrieb    drei je 78 kW (106 PS) leistende Armstrong Siddeley Genet Major-Motoren
Höchstgeschwindigkeit    182 km/h
Reisegeschwindigkeit    153 km/h
Steigleistung    152,40 m/sek
Dienstgipfelhöhe    ca. 4270 m
Reichweite    km
Besatzung    2
Passagiere    4

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Avro 626 Prefect — Avro Tutor Avro Tutor …   Wikipédia en Français

  • Avro 637 — Avro Tutor Avro Tutor …   Wikipédia en Français

  • Avro 646 Sea Tutor — Avro Tutor Avro Tutor …   Wikipédia en Français

  • Avro Tutor Mk.I — Avro Tutor Avro Tutor …   Wikipédia en Français

  • Avro 504 — Avro 504 …   Deutsch Wikipedia

  • Avro 534 — Baby …   Deutsch Wikipedia

  • Avro 621 — Tutor …   Deutsch Wikipedia

  • Avro 552 — Avro 552 …   Deutsch Wikipedia

  • Avro 626 — Avro 626 …   Deutsch Wikipedia

  • Avro 652 — Avro Anson Pour les articles homonymes, voir Anson. Avro Anson …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”