Avyakta

Avyakta, Sanskrit, n., अव्यक्त avyakta [a-vyakta], unsichtbares, nicht aufdeckbares, unmerkliches; nicht manifestiertes — m. phil. [sāṃkhya] die primordiale Natur [mūlaprakṛti] in ihrer nicht-manifestierten oder indeterminierten Form, subtiler Geist, dem alle Phänomene der materiellen Welt der Manifestationen entspringen. Avyakta ist ein Begriff aus dem Hinduismus. Avyakta ist das Gegenteil von Vyakta.

Der Begriff Avyakta findet vor allem Anwendung in der Samkhya-Philosophie für die noch nicht-manifestierte Urmaterie (Prakriti). Er kommt jedoch auch schon in älteren Beschreibungen von Weltenschöpfungen vor, wenn Brahma erwacht und die Welt aus sich hervorgehen lässt.

In der Philosophie Nisargadatta Maharajs ist Avyakta (unmanifestiert) das Unpersönliche, das Absolute "Ich" jenseits aller Sinneswahrnehmungen oder Erfahrungen und sich seiner selbst nicht gewahr. Das äußere Selbst (Vyakti) ist eine Projektion des Körpers und der Gedanken auf das innere Selbst (Vyakta), das wiederum eine Manifestation des absoluten Selbst (Avyakta) ist.

Vyakta

Vyakta, Sanskrit, n., व्यक्त, vyakta [pp. von vyañj], das Deutliche, Erkennbare, Wahrnehmbare, Manifestierte, Offensichtliche. Vyakta bedeutet sich manifestierende Materie, die entwickelte Natur, (vi, getrennt, weg von, ohne + akta, passives Partizip von anj, erscheinen lassen). Vyakta beschreibt ein entfaltetes Phänomen der Materie und ist das Gegenteil von Avyakta. In der Samkhya-Philosophie ist Vyakta die manifestierte Form der Urmaterie (Prakriti).

Gemäß Nisargadatta ist Vyakta das Überpersönliche - Vyakta (manifestiert), welches als "Ich bin" die Spiegelung des Absoluten im Bewusstsein ist.

Vyakti

Vyakti, Sanskrit व्यक्ति , vyakti [vyañj-ti] f. Manifestation; Evidenz | Individualität; Individuum | phil. Singularität, Partikularität; diskrimininatives Charakteristikum; Geg. jāti | Unterscheidung, Differenz; Syn. viśeṣa; Geg. ākṛti | Gram. grammatisches Geschlecht. Vyakti ist ein Begriff aus dem Hinduismus.

Im Advaita bedeutet Vyakti die Person, das äußere Selbst. Das Persönliche - Vyakti, ein Konstrukt der physischen und vitalen Vorgänge, der psychosomatische Apparat, in dem sich das Bewusstsein manifestiert. Die Person (Vyakti) flackert, Bewusstsein (engl. awareness, Vyakta) beinhaltet allen Raum und alle Zeit, das Absolute (Avyakta) ist, existiert.

Vyaktitva

Vyaktitva, die Persönlichkeit, (lat. persona, wörtlich die Maske, die altgriechische Schauspieler sich aufsetzten, damit von den Zuschauern ihre wahre Identität nicht erkannt wurde. Der erworbene und geprägte Teil des menschlichen Charakters.) Die limitierte Identifikation des Selbst mit dem eigenen Körper.

In der Advaita Philosophie Nisargadattas repräsentiert Vyaktitva die begrenzte Wahrnehmung des äußeren Selbst (Vyakti).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • avyaktâ̱nukaraṇa — अव्यक्तानुकरण …   Indonesian dictionary

  • Vyakta — Avyakta, Sanskrit, n., अव्यक्त avyakta [a vyakta], unsichtbares, nicht aufdeckbares, unmerkliches; nicht manifestiertes m. phil. [sāṃkhya] die primordiale Natur [mūlaprakṛti] in ihrer nicht manifestierten oder indeterminierten Form, subtiler… …   Deutsch Wikipedia

  • Vyakti — Avyakta, Sanskrit, n., अव्यक्त avyakta [a vyakta], unsichtbares, nicht aufdeckbares, unmerkliches; nicht manifestiertes m. phil. [sāṃkhya] die primordiale Natur [mūlaprakṛti] in ihrer nicht manifestierten oder indeterminierten Form, subtiler… …   Deutsch Wikipedia

  • Vyaktitva — Avyakta, Sanskrit, n., अव्यक्त avyakta [a vyakta], unsichtbares, nicht aufdeckbares, unmerkliches; nicht manifestiertes m. phil. [sāṃkhya] die primordiale Natur [mūlaprakṛti] in ihrer nicht manifestierten oder indeterminierten Form, subtiler… …   Deutsch Wikipedia

  • Авьякта — (Avyakta) Буквально, непроявленное . Происходит от глагольного корня, означающего помечать , украшать . Вьяндж означает проявлять или обнаруживать скрытое. Вьякта , таким образом, означает внешне проявленное. Во внешнем проявлении Природы ее… …   Словарь йоги

  • Nisargadatta — Maharaj, auch Sri Nisargadatta Maharaj genannt (* im März 1897 in Bombay; † 8. September 1981), war ein Zigarettenverkäufer in Bombay (heute Mumbai), der von vielen Indern als Erleuchteter und Meister der Spiritualität angesehen wurde. Von seinen …   Deutsch Wikipedia

  • Nisargadatta Maharaj — Nisargadatta Maharaj, 1973 Nisargadatta Maharaj, auch Sri Nisargadatta Maharaj genannt (* im März 1897 in Bombay; † 8. September 1981; bürgerlicher Name Maruti Shivrampant Kambli), war ein Zigarettenverkäufer in Bombay (heute Mumbai), der von… …   Deutsch Wikipedia

  • Banalinga — Banalinga, a stone found in nature, in the bed of the Narmada river in Madhya Pradesh state, India, is an aniconic symbol of worship, based on either the scriptures or cultural traditions among the Hindus, particularly of the Shaivaites and… …   Wikipedia

  • Buddhi — (Sanskrit, f., बुद्धि; Erkenntnisvermögen, Unterscheidungskraft), ein Ausdruck der indischen Philosophie, ist von der gleichen Sprachwurzel (budh – erwachen; verstehen; wissen) abgeleitet, wie seine bekanntere männliche Form buddha. Der Begriff… …   Deutsch Wikipedia

  • Sankhya — Das Samkhya (Sanskrit, n., सांख्य, Sāṃkhya; auch Sāṅkhya) gilt als eines der ältesten philosophischen Systeme indischen Ursprungs. Wegen seines großen Einflusses auf spätere Entwicklungen innerhalb der indischen Philosophie zählt es zusammen mit… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”