Awtomobilist Swerdlowsk
HK Dinamo-Energija Jekaterinburg
ХК Динамо-Энергия Екатеринбург
Größte Erfolge
  • Meister der Wysschaja Liga
    1955, 1967, 1972, 1974, 1977, 1984, 1986, 1999
Vereinsinfos
Geschichte Spartak Swerdlowsk (1950–1967)
Awtomobilist Swerdlowsk (1967–1992)
Awtomobilist Jekaterinburg (1992–1997)
Spartak Jekaterinburg (1997–1998)
Dinamo-Energija Jekaterinburg (1998–2007)
Standort Jekaterinburg, Russland
Vereinsfarben grün, weiß
Spielstätte Sportpalast Jekaterinburg
Kapazität 5.500 Plätze

Der HK Dinamo-Energija Jekaterinburg (russisch ХК Динамо-Энергия Екатеринбург) ist ein ehemaliger russischer Eishockeyklub aus Jekaterinburg.

Geschichte

Dinamo-Energija Jekaterinburg wurde 1950 gegründet und spielte bis zu seiner Auflösung im Jahr 2007 in den höchsten sowjetischen und russischen Spielklassen. In den Jahren 1955, 1967, 1972, 1974, 1977, 1984, 1986 und 1999 gewann die Mannschaft unter verschiedenen Namen insgesamt acht Mal den Meistertitel der Wysschaja Liga. Der letzte Aufstieg in die Superliga gelang nach dem Meisterschaftsgewinn 1999, als der Verein sich zwei Spielzeiten lang in der Eliteklasse etablieren konnte.

Als inoffizielles Nachfolgeteam von Dinamo-Energija gilt der 2006 gegründete Stadtrivale Awtomobilist Jekaterinburg.

Bekannte ehemalige Spieler

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Avtomobilist Swerdlowsk — HK Dinamo Energija Jekaterinburg ХК Динамо Энергия Екатеринбург Größte Erfolge Meister der Wysschaja Liga 1955, 1967, 1972, 1974, 1977, 1984, 1986, 1999 Vereinsinfos Geschichte Spartak Swerdlowsk (1950–1967) Awtomobilist Swerdlowsk (1967–1992)… …   Deutsch Wikipedia

  • Spartak Swerdlowsk — HK Dinamo Energija Jekaterinburg ХК Динамо Энергия Екатеринбург Größte Erfolge Meister der Wysschaja Liga 1955, 1967, 1972, 1974, 1977, 1984, 1986, 1999 Vereinsinfos Geschichte Spartak Swerdlowsk (1950–1967) Awtomobilist Swerdlowsk (1967–1992)… …   Deutsch Wikipedia

  • Ilja Wladimirowitsch Bjakin — Russland Ilja Bjakin Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 2. Februar 1963 Geburtsort Swerdlowsk, Russische SFSR …   Deutsch Wikipedia

  • Sergei Jurjewitsch Ossipow — Russland Sergei Ossipow Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 15. Dezember 1967 Geburtsort Swerdlowsk, Russische SFSR …   Deutsch Wikipedia

  • Premier League (Russland) — Die Wysschaja Liga (russisch Высшaя лигa, deutsch Oberste Liga) ist die zweithöchste Eishockeyliga in Russland nach der Kontinentalen Hockey Liga. Unter der Wysschaja Liga ist die Perwaja Liga angesiedelt. Bis zum Zerfall der UdSSR war die… …   Deutsch Wikipedia

  • Vysshaya Liga — Die Wysschaja Liga (russisch Высшaя лигa, deutsch Oberste Liga) ist die zweithöchste Eishockeyliga in Russland nach der Kontinentalen Hockey Liga. Unter der Wysschaja Liga ist die Perwaja Liga angesiedelt. Bis zum Zerfall der UdSSR war die… …   Deutsch Wikipedia

  • Perwaja Liga (Eishockey) 1986/87 — Die Meisterschaft der zweithöchsten sowjetischen Spielklasse wurde in zwei Zonen mit jeweils zehn Mannschaften ausgetragen. Inhaltsverzeichnis 1 Modus 2 Vorrunde 2.1 Westzone 2.2 Ostzone 3 Aufstiegsrunde [1] …   Deutsch Wikipedia

  • Wysschaja Liga — Die Wysschaja Liga (russisch Высшaя лигa, deutsch Oberste Liga) war bis 2010 die zweithöchste Eishockeyliga in Russland nach der Kontinentalen Hockey Liga. Unter der Wysschaja Hockey Liga war die Perwaja Liga angesiedelt. Inhaltsverzeichnis… …   Deutsch Wikipedia

  • Perwaja Liga (Eishockey) 1982/83 — Die Meisterschaft der zweithöchsten sowjetischen Spielklasse wurde unter sechzehn Mannschaften ausgetragen. Inhaltsverzeichnis 1 Modus 2 Vorrunde 3 Aufstiegsrunde [1] 4 Platzierungsrunde 5 Abstiegsrunde …   Deutsch Wikipedia

  • Sergei Michailowitsch Schepelew — Russland Sergei Schepelew Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 13. Oktober 1955 Geburtsort Nischni Tagil, Russische SFSR …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”