Axel Breitung

Axel Breitung (* 21. August 1957 in Rheydt, heute zu Mönchengladbach) ist ein deutscher Musikproduzent.

1974 gründete Axel Breitung seine erste Band, ab 1978 war er für drei Jahre DJ. Größere Bekanntheit erreichte er in der Musikszene ab 1982 mit ersten Veröffentlichungen zusammen mit Thomas Anders und ab 1985 als Mitglied von Silent Circle.

Heute zählt Axel Breitung zu den erfolgreichsten deutschen Musikproduzenten überhaupt. Insbesondere zahlreiche, erfolgreiche, auch kleinere Eurodance- und Dance-Produktionen (u. a. DJ Bobo) sind von ihm. Außerdem war er auch als Co-Produzent von Modern Talking bekannt und half, Hit-Singles wie Win the Race oder Last Exit to Brooklyn fertigzustellen. Von den von ihm produzierten Songs waren mehr als 50 Singles in den deutschen Charts, mehr als 60 bekamen Gold- und Platin-Auszeichnungen. Insgesamt hat er mehr als 700 Veröffentlichungen gemacht und mehr als 200 Millionen Tonträger (incl. Compilations) verkauft. 2003 hat er zusammen mit anderen namhaften Produzenten den MPAG Verbands deutscher Musikproduzenten e. V. gegründet.

Seit 2004 hat er sich mit seiner Firma Bishop Productions auf audio-visuelle Produktionen fürs Internet spezialisiert

Größte Erfolge

  • 1986 Erster Single-Hit Touch in the Night von Silent Circle
  • 1989 3-fach-Platin-Auszeichnung für das Album Herzilein der Wildecker Herzbuben
  • 1992 erster internationaler Erfolg: Somebody Dance with Me von DJ Bobo
  • 1992 Beginn eines mehrjährigen Erfolgs mit DJ Bobo (insgesamt über 8 Millionen Tonträger)
  • 1996 UK Platz 2 mit Sex on the Beach von T-Spoon
  • 2000 bisher größter Hit Spirit of the Hawk von Rednex
  • 2000 Vanessa Amorosi auf der Sommerolympiade in Sydney mit Absolutely Everybody (5-fach Platin)
  • 2001 Echo in der Kategorie „Nationaler Produzent“
  • 2003 größter internationaler Hit mit Chihuahua von DJ Bobo (weltweit meistverkaufte Single 2003)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Breitung — ist der Familienname folgender Personen: Axel Breitung (* 1957), deutscher Musikproduzent Edward Breitung (1831–1887), US amerikanischer Politiker deutscher Herkunft Siehe auch: Breitung Township Breitungen …   Deutsch Wikipedia

  • Chihuahua (song) — Chihuahua Single by DJ Bobo from the album Visions B side …   Wikipedia

  • Rise Up (Vanessa Amorosi song) — Song infobox Name = Rise Up Caption = Type = song Artist = Vanessa Amorosi alt Artist = Album = Turn to Me Published = Released = 2001 track no = 2 Recorded = Genre = Pop Length = Writer = Vanessa Amorosi, Axel Breitung [http://home.global.co.za/ …   Wikipedia

  • Silent Circle — Chartplatzierungen Erklärung der Daten Alben No.1   DE 58 23.06.1986 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Lieder von Groove Coverage — Dies ist die Liste der Lieder der deutschen Gruppe Groove Coverage. Ausgenommen sind alle verschiedenen Versionen ihrer Lieder. Aufgelistet sind alle Lieder der Alben Covergirl[1] (2002), 7 Years and 50 Days[2] (2004) und 21st Century[3] (2006).… …   Deutsch Wikipedia

  • One Thing Leads 2 Another — Single by Vanessa Amorosi from the album Change Released 14 Octo …   Wikipedia

  • DJ BoBo — Background information Birth name Peter René Cipiriano Baumann Born January 5, 1968 (1 …   Wikipedia

  • Ladies and Gentlemen (album) — Infobox Album Name = Ladies and Gentlemen Type = Album Artist = Lou Bega Released = May 28, 2001 (Germany) July 3, 2001 (international) Recorded = Genre = Latin pop Length = 50:11 Label = BMG Producer = Zippy Davids Goar B Axel Breitung Donald… …   Wikipedia

  • DJ Bobo — (* 5. Januar 1968 als Peter René Baumann in Kölliken AG) ist ein Schweizer Popmusiker, Rapper, Sänger, Tänzer, Komponist und Musikproduzent. Aus der sogenannten Eurodance Zeit ist DJ BoBo einer der wenigen Künstler, die bis heute erfolgreich in… …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Rene Baumann — DJ BoBo (* 5. Januar 1968 als Peter René Baumann in Kölliken AG) ist ein Schweizer Popmusiker, Rapper, Sänger, Tänzer, Komponist und Musikproduzent. Aus der sogenannten Eurodance Zeit ist DJ BoBo einer der wenigen Künstler, die bis heute… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”