Axel Heilhecker
Axel Heilhecker, Juli 2008

Axel Manrico Heilhecker (* 28. November 1954 in Bergisch Gladbach) ist ein deutscher Gitarrist, Komponist, Produzent und Sänger.

Werdegang

Erste eigene Aufnahmen wurden 1969 vom WDR Big Band-Leiter Harald Banter veröffentlicht. 1972 nahm er durch Vermittlung von Joachim Ernst Berendt Unterricht beim Jazz-Trompeter und Ethno-Musiker Don Cherry. 1976 bis 1981 war er Gründungsmitglied der Kölner Food Band, mit Wolf Maahn, Helmut Zerlett, Matthias Keul, Werner Kopal, Jan Dix, Paco Saval. Von 1982 bis 1986 spielte er bei "Wolf Maahn und die Deserteure". Danach war er bis 1993 Gitarrist und Songwriter auf allen Alben Mitglied der Wolf Maahn Band. Zudem trat er als Session-Musiker auf und war Teilnehmer bei diversen Allstarbands innerhalb der deutschen Rockszene (Klaus Lage, Marius Müller-Westernhagen, Herbert Grönemeyer, Rainhard Fendrich, Jane Palmer).

Von 1995 bis 2003 war er Gitarrist bei der Harald Schmidt Show mit bei Sat.1 und ihrer Fortsetzung als Harald Schmidt bei der ARD ab 2004.

Heilhecker gründete 1995 zusammen mit der Amerikanerin Vanessa Vassar, die u.a. auch indianische Vorfahren hat, das Avantgarde Folk Duo Phonoroid und 1997 mit Harald Grosskopf die Freistil-Band Sunya Beat, unter Mitwirkung von Steve Baltes. 1999 begannen sein Kooperation mit dem Projektions-Künstler Mischa Kuball.

2000 wurde seine Theatermusik für "Conspiranoia", ein Werk des amerikanischen Schriftstellers Devon Jackson, in Santa Fe, New Mexico uraufgeführt.

Seit 1991 ist er als Produzent tätig. Bedeutend waren seine Ethno-Produktionen mit dem indischen Musikprofessor und Sitar-Virtuosen T.N. Nagar, einem Schüler Villayat Khans, dem aus Gambia stammenden Djembe-Spieler Samson Gassama und dem von Joachim Ernst Behrend geförderten Flötisten Andreas Ludwig.

Heilbecker ist Gründer und Inhaber des Labels "Phonokultur", auf dem er 2006 das Sunya Beat Live-Album "Comin' Soon", und 2007 unter dem Namen "Fishmoon" sein Album "Two Moon Music" veröffentlichte. Er ist Musik- und Coproduzent des US Dokumentarfilms von Vanessa Vassar "Cinderellas of Santa Fe", der 2007 den IIFF Award für den "besten US Documentarfilm" erhielt.

Als Produzent und Gitarrist

  • 1991 Axel Heilhecker - Strange Sex, EMI
  • 1993 Culture Cross, EMI
  • 1994 Thomas Kagermann - Eyem, Inakustik, erste deutsche Surround-Sound-CD
  • 1996 Phonoroid - Two Many Frames, Intuition,
  • 1998 Sunya Beat, EFA,
  • 1999 Sunya Beat - Dehly Slide, Think Prog.
  • 1999 Phonoroid - Two Many Frames, Intuition
  • 1999 Gassama / Heilhecker - Wandyah, Think Prog.
  • 1999 Andreas Ludwig, Think Prog.
  • 2000 Axel Heilhecker - Fishmoon, Think Prog.
  • 2000 T.N. Nagar - Raga Moods, Think Prog.
  • 2001 Baltes,Grosskopf,Heilhecker, Manikin Rec.
  • 2003 American Waitress - Filmmusik, Backseat Prod.
  • 2004 Phonoroid - Cravin' Astonishment, Intuition
  • 2005 Grosskopf,Baltes und Heilhecker - The Jelena Gora Sessions, Ricochet Dream
  • 2006 Cinderellas of Santa Fe - Soundtrack, Frontseat Prod.
  • 2006 Sunya Beat - Comin' Soon, Phonokultur
  • 2007 Fishmoon - Two Moon Music, Phonokultur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heilhecker — Axel Heilhecker während eines Auftritts in der Burg Satzvey, April 2008 Axel Heilhecker, Juli 2008 Axel Manrico Heilhecker (* 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Harald Großkopf — Harald Grosskopf beim Festival des SynGate Labels, April 2008 Harald Grosskopf (* 23. Oktober 1949 in Hildesheim) ist ein deutscher Musiker, Schlagzeuger und Keyboarder. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie …   Deutsch Wikipedia

  • Asselborner Hof — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bergisch-Gladbach — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Die Harald-Schmidt-Show — Showdaten Titel: Die Harald Schmidt Show Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr: 1995 bis 2003 Produktions unternehmen: Bonito TV Länge pro Sendung: etwa 43 Minuten …   Deutsch Wikipedia

  • Harald Schmidt Show — Showdaten Titel: Die Harald Schmidt Show Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr: 1995 bis 2003 Produktions unternehmen: Bonito TV Länge pro Sendung: etwa 43 Minuten …   Deutsch Wikipedia

  • Harald Grosskopf — beim Festival des SynGate Labels, April 2008 Harald Grosskopf (* 23. Oktober 1949 in Hildesheim) ist ein deutscher Musiker, Schlagzeuger und Keyboarder. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • 1954 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | ► ◄◄ | ◄ | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Anti-WAAhnsinns-Festival — Gedenkstein am Lanzenanger in Burglengenfeld Die Anti WAAhnsinns Festivals waren politisch motivierte Rockkonzerte, die zur Unterstützung der Proteste gegen eine in Wackersdorf geplante Wiederaufarbeitungsanlage (WAA) in den 1980er Jahren… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”