Axel Merckx
Axel Merckx
Axel Merckx

Axel Merckx (* 8. August 1972 in Uccle/Ukkel) ist ein ehemaliger belgischer Profi-Radrennfahrer. Er ist der Sohn des fünfmaligen Tour de France Gewinners Eddy Merckx.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Axel Merckx schloss sich im November 1993 dem professionellen Radsport an. Erste Station seiner Karriere war das Team Telekom. 1995 wechselte er zur Motorola-Mannschaft, in der er Teamkollege des jungen Lance Armstrong war. Seine weiteren Stationen waren Team Polti 1997-1998, Mapei-Quick Step 1999-2000, Domo-Farm-Frites 2001-2002 und Lotto-Domo 2003-2004. 2005 stand er bei der Pro-Tour-Mannschaft Davitamon-Lotto unter Vertrag. 2006 fuhr er für Phonak. Nach der Auflösung dieses Teams wechselte er 2007 zu Team T-Mobile, wo er im August 2007 seine Karriere als Radprofi beendete. Inzwischen arbeitet Merckx als Team-Director beim U23-Team Trek-Livestrong, das von Lance Armstrong gegründet wurde.[1]

Seine größten Erfolge feierte Merckx im Jahr 2000 mit dem Gewinn der belgischen Straßenradmeisterschaft, dem Gewinn der 8. Etappe des Giro d’Italia und 2004 mit dem Gewinn der Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen hinter dem Italiener Paolo Bettini und dem Portugiesen Sergio Paulinho.

Privates

Merckx ist seit dem 27. Oktober 1997 mit seiner Frau Jodi verheiratet. Gemeinsam haben sie zwei Töchter.

Einzelnachweise

  1. Trek-Livestrong - The Team (English) (1. Januar 2009). Abgerufen am 25. Juli 2009.

Weblinks

  • Axel Merckx in der Datenbank von Radsportseiten.net
  • Axel Merckx in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)
  • Axel Merckx in der Datenbank der Tour de France (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Axel Merckx — Saltar a navegación, búsqueda Axel Merckx …   Wikipedia Español

  • Axel Merckx — Infobox Cyclist ridername = Axel Merckx image caption = fullname = Axel Merckx nickname = dateofbirth = birth date and age|1972|8|8 country = BEL height = 1.91 m weight = 77 kg currentteam = Retired discipline = Road role = Rider ridertype = All… …   Wikipedia

  • Axel Merckx — Pour les articles homonymes, voir Merckx. Axel Merckx …   Wikipédia en Français

  • Merckx — may refer to: Eddy Merckx, a bicycle racer of the 1960s and 1970s, and the father of Axel Merckx Axel Merckx, a member of the European peloton Eddy Merckx (billiards player), a three cushion billiards player Eddy Merckx metro station, a metro… …   Wikipedia

  • Merckx — ist der Familienname von Axel Merckx (* 1972), belgischer Radrennfahrer, Sohn von Eddy Merckx Eddy Merckx (* 1945), belgischer Radrennfahrer Eddy Merckx (Carambolagespieler) (*1968), belgischer Carambolagebillardspieler Siehe auch Merx …   Deutsch Wikipedia

  • Merckx — es un apellido de origen belga que puede referirse a: Axel Merckx, ciclista; Eddy Merckx, ciclista ganador de 5 Tour de Francia y padre del anterior; GP Eddy Merckx, competición c …   Wikipedia Español

  • Axel (prénom) — Pour les articles homonymes, voir Axel. Axel est un prénom masculin. Équivalent féminin : Axelle Axel est une déformation scandinave du prénom d origine hébraïque Absalom. Étymologie hébraïque: ab = père + shalom = paix. Absalom est le… …   Wikipédia en Français

  • Merckx — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Le nom flamand Merckx provient du nom de baptême Marcus. Variantes: Marc, Marq, Marcq Marcus, Marcuse, Markus, Merkus Marcussen, Markusse, Markussen… …   Wikipédia en Français

  • Eddy Merckx — Pour les articles homonymes, voir Eddy Merckx (billard) et Merckx. Eddy Merckx …   Wikipédia en Français

  • Eddy merckx — Pour les articles homonymes, voir Eddy Merckx (billard) et Merckx. Eddy Merckx …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”