Axel Metzger

Axel Metzger (* 1971 in Mainz) ist ein deutscher Rechtswissenschaftler. Seine Spezialgebiete sind Zivilrecht, Internationales Privatrecht und das Urheberrecht und dort insbesondere Rechtsfragen der Freien Software und Open Access.

Leben und Werk

Metzger studierte von 1993 bis 1998 an der Universität Hamburg und der Sorbonne Rechtswissenschaften und legte 1998 sein Erstes Staatsexamen ab. 1999 bis 2001 promovierte Metzger an der Universität München und der Assas zum Thema Rechtsgeschäfte über das Droit moral im deutschen und französischen Urheberrecht. Er war Doktorand am Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum.

2000 bis 2002 absolvierte Metzger sein Referendariat, unter anderem in den Niederlanden, und legte danach sein Zweites Staatsexamen ab. Später, von 2005 bis 2006, absolvierte Metzger noch ein Masterstudium an der Harvard University und arbeitete sodann als wissenschaftlicher Referent am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht.

Metzger wurde im Jahr 2000 zum Mitbegründer des privaten Instituts für Rechtsfragen der Freien und Open Source Software und hat im Rahmen dessen Maßgeblich an der Entwicklung von Lizenzmodellen für Open Access im Rahmen des Projekts Digital Peer Publishing mitgewirkt.[1] Er ist außerdem aktives Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht.

Metzger ist seit 2000 Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg und seit 2002 Lehrbeauftragter für den Ergänzungsstudiengang Rechtsinformatik (EULISP) an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover. Metzger hat 2008 habilitiert; ihm wurde die Venia legendi für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht, insbesondere Recht des Geistigen Eigentums, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung sowie Juristische Methodenlehre verliehen.

Metzger übernahm 2007 die Lehrstuhlvertretung des emeritierten Wolfgang Kilian und wurde von der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover zum Professor am Institut für Rechtsinformatik berufen und hat den Ruf angenommen.

Einzelnachweise

  1. http://www.dipp.nrw.de/lizenzen/dppl/fdppl/f-DPPL_v1_de_11-2004.html/de

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Metzger — steht für: den Beruf des Metzgers, siehe Fleischer Metzger, ein Kartenspiel, siehe Schlafmütze (Kartenspiel) Der Metzger, politisch satirische Zeitschrift Orte: Metzger (Eberhardzell), Ortsteil der Gemeinde Eberhardzell, Landkreis Biberach, Baden …   Deutsch Wikipedia

  • Axel Kühn (Bobfahrer) — Axel Kühn (* 22. Juni 1967 in Erfurt) ist ein ehemaliger deutscher Bobfahrer. Er gewann 1992 eine Olympische Silbermedaille und wurde 1991 Weltmeister. Axel Kühn begann im Viererbob von Volker Dietrich, mit dem er bei der Europameisterschaft 1988 …   Deutsch Wikipedia

  • Axel Kühn — Pour les articles homonymes, voir Kühn. Axel Kühn …   Wikipédia en Français

  • Ottilie Metzger — Gedenktafel im Festspielpark Bayreuth Ottilie Metzger Lattermann ó Ottilie Metzger Froitzheim (Frankfurt, 15 de julio de 1878 Auschwitz, febrero de 1943) fue una contralto alemana, famosa intérprete de Wagner en la década de 1910[ …   Wikipedia Español

  • Alex Metzger — Alexander Metzger (* 22. Februar 1973 in Rudolstadt) ist ein deutscher Bobfahrer. Metzger ist Sportsoldat der Bundeswehr und tritt für den BSC Winterberg an. Die Anschieber ist seit 1997 im Bobsport aktiv. Der Kleinmachnower trat zunächst im Bob… …   Deutsch Wikipedia

  • Ottilie Metzger-Lattermann — Ottilie Metzger Lattermann, (* 15. Juli 1878 in Frankfurt am Main; † Februar 1943 in Auschwitz) war eine deutsche Sängerin (Altistin) und Gesangslehrerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Schüler 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mes–Mez — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Fiduciary Licence Agreement — Das Fiduciary Licence Agreement (dt. Treuhänderische Lizenzvereinbarung), kurz FLA genannt, ist eine Vereinbarung zwischen dem Inhaber eines Urheberrechts und einem Treuhänder. Sie regelt die Übertragung einzelner Nutzungsrechte des Urhebers auf… …   Deutsch Wikipedia

  • IfrOSS — Das Institut für Rechtsfragen der Freien und Open Source Software, kurz ifrOSS, wurde von den Juristen Till Jaeger und Axel Metzger Anfang 2000 in München gegründet. Es beschäftigt sich insbesondere mit Rechtsfragen von Open Source und Open… …   Deutsch Wikipedia

  • Treuhänderische Lizenzvereinbarung — Das Fiduciary Licence Agreement (dt. Treuhänderische Lizenzvereinbarung), kurz FLA genannt, ist eine Vereinbarung zwischen dem Inhaber eines Urheberrechts und einem Treuhänder. Sie regelt die Übertragung einzelner Nutzungsrechte des Urhebers auf… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”