Axel Stibi

Axel Stibi (* 17. Juli 1966) ist ein deutscher Politiker (CDU) und seit 2004 Bürgermeister von Kevelaer.

Werdegang

Im Jahr 1985 machte er das Abitur, mit anschließendem Grundwehrdienst. 1987 bis 1992 studierte er Jura in Münster. Im Jahre 1992 erhielt er sein erstes juristisches Staatsexamen mit darauf folgender Promotion im Steuerrecht. 1994 bis 1996 arbeitete er im Referendardienst in Düsseldorf. 1996 erhielt er das zweite juristisches Staatsexamen.

1996 erfolgte die Anstellung bei einer Anwaltskanzlei. 1997 bis 2000 war er als Referent für öffentliches Recht beim Bildungswerk der Kommunalpolitischen Vereinigung tätig. Von 1999 bis 2000 war er Mitglied im Rat der Stadt Geldern, von 2000 bis 2004 Leiter des Rechtsamtes in Geldern. Seit 2004 ist er Bürgermeister der Stadt Kevelaer.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stibi — ist der Name folgender Personen: Axel Stibi (* 1966), deutscher Politiker Georg Stibi (1901–1982), deutscher Politiker Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Kevelaer — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sti — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Kevelaer — Infobox German Location Art = Stadt Name = Kevelaer Wappen = wappen kevelaer.svg lat deg = 51 |lat min = 35 |lat sec = 0 lon deg = 06 |lon min = 15 |lon sec = 0 Lageplan = Bundesland = North Rhine Westphalia Regierungsbezirk = Düsseldorf Kreis =… …   Wikipedia

  • Norbert Killewald — (* 10. Februar 1961 in Dinslaken) ist ein deutscher Politiker der SPD und war von 2005 bis 2010 Mitglied des Landtages von Nordrhein Westfalen. Seit dem 7. September 2010 ist er Behindertenbeauftragter des Landes NRW. Ausbildung und Beruf Nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedhof der Sozialisten — Übersichtsplan Der Zentralfriedhof Friedrichsfelde im Berliner Ortsteil Lichtenberg des gleichnamigen Bezirks zählt zu den bekanntesten Friedhöfen Berlins. Berühmt ist er für die Gedenkstätte der Sozialisten, eine Begräbnisstätte für zahlreiche… …   Deutsch Wikipedia

  • Sozialistenfriedhof — Übersichtsplan Der Zentralfriedhof Friedrichsfelde im Berliner Ortsteil Lichtenberg des gleichnamigen Bezirks zählt zu den bekanntesten Friedhöfen Berlins. Berühmt ist er für die Gedenkstätte der Sozialisten, eine Begräbnisstätte für zahlreiche… …   Deutsch Wikipedia

  • Oschatzer Allgemeine — Leipziger Volkszeitung Beschreibung Tageszeitung Verlag Leipziger Verlags und Druckereigesellschaft Erstausgabe …   Deutsch Wikipedia

  • Leipziger Volkszeitung — Beschreibung Tageszeitung Verlag Leipziger Verlags und Drucke …   Deutsch Wikipedia

  • Zentralfriedhof Friedrichsfelde — Übersichtsplan …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”