Axis axis
Axishirsch
Axishirsch in Madhya Pradesh, Indien

Axishirsch in Madhya Pradesh, Indien

Systematik
Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla)
Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia)
Familie: Hirsche (Cervidae)
Unterfamilie: Echte Hirsche (Cervinae)
Gattung: Axishirsche (Axis)
Art: Axishirsch
Wissenschaftlicher Name
Axis axis
(Erxleben, 1777)

Der Axishirsch oder Chital (Axis axis) ist ein in Indien und Sri Lanka verbreiteter, gefleckter Hirsch.


Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Wie auch der Damhirsch und der Sikahirsch trägt der Axishirsch ein Leben lang ein Fleckenkleid. Die weißen Flecken stehen bei ihm in besonders scharfem Kontrast zum rotbraunen Fell. Bauch und Beine sind weiß gefärbt. Mit einer Kopfrumpflänge von 140cm, einer Körperhöhe von 80cm und einem Gewicht von 100kg ist er etwas kleiner als ein Damhirsch und viel kleiner als ein Rothirsch, aber größer als ein Reh. Die Beine und der Körperbau sind schlank, das Geweih des Männchens hat zwar nur drei Enden je Stange, kann aber zu einer beachtlichen Größe von etwa 75cm anwachsen. Die Widerristhöhe beträgt etwa 95cm, die Schwanzlänge rund 25cm.

Verbreitung

Das natürliche Verbreitungsgebiet umfasst Indien, den Süden Nepals und die Insel Sri Lanka. Hier lebt der Axishirsch in offenem Gelände und baumbestandenem Buschland, meidet aber dichte Wälder.

Der Axishirsch ist in seinem Bestand nicht gefährdet.

Durch den Menschen wurde der Axishirsch außerdem in zahlreiche Regionen der Welt eingeführt, in denen er ursprünglich nicht heimisch war, so im Süden der USA, auf Hawaii, in Südamerika, in Kroatien und auf den Andamanen. Auch in Neuseeland, wo der Mensch insgesamt sieben Hirscharten zu Jagdzwecken eingebürgert hat, wurde er einst heimisch gemacht, ist aber inzwischen offensichtlich wieder ausgestorben. Einbürgerungsversuche in England und Deutschland scheiterten stets daran, dass der Axishirsch das kalte Klima nicht verträgt.

Lebensweise

Eine Gruppe von Axishirschen

Axishirsche leben in Gruppen von fünf bis zehn Tieren. Unter günstigen Bedingungen bilden sich große Herden, die über hundert Individuen umfassen können. Die Zusammensetzung der Herden ist in ständigem Wechsel. Männchen, Weibchen und Jungtiere schließen sich diesen Gruppen an. Selbst zur Brunstzeit, wenn bei anderen Hirscharten Männchen ein hoch aggressives Verhalten an den Tag legen, dulden die männlichen Axishirsche, dass sich Geschlechtsgenossen in den Herden aufhalten. Sie verteidigen allerdings ein Weibchen, mit dem sie sich paaren wollen, gegen andere Männchen.

Fortpflanzung

Der Nachwuchs kommt durchschnittlich nach einer Tragzeit von 230 Tagen zur Welt, wobei die Paarungszeiten nicht witterungsabhängig sind. Es gibt ein durchschnittlich zwei Jungtiere je Wurf, die etwa ein Jahr beim Muttertier bleiben.

Literatur

  • Ronald M. Nowak: Walker's Mammals of the World. Johns Hopkins University Press, 1999, ISBN 0-8018-5789-9

Weblinks

  • Axis axis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2006. Eingestellt von: Deer Specialist Group, 1996. Abgerufen am 12. Mai 2006

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Axis axis — Cerf axis Cerf Axis …   Wikipédia en Français

  • Axis axis — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar al autor pri …   Wikipedia Español

  • Axis axis — El Axis (Axis axis) es un cérvido de origen asiático de unos 75Kg de peso. Durante toda su vida presenta manchas blancas sobre su coloración marrón. Estas manchas desaparecen tras la infancia en la mayoría de especies de cérvidos. Se alimenta… …   Enciclopedia Universal

  • Axis axis — …   Википедия

  • Axis (Cerf) — Pour les articles homonymes, voir Axis …   Wikipédia en Français

  • Axis (cerf) — Pour les articles homonymes, voir Axis. Axis …   Wikipédia en Français

  • Axis (género) — Saltar a navegación, búsqueda ? Axis Axis axis Clasificación científica …   Wikipedia Español

  • Axis (genus) — Taxobox name = Axis image width = 240px image caption = Axis axis regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Mammalia ordo = Artiodactyla familia = Cervidae genus = Axis subdivision ranks = Species subdivision = Axis axis Axis calamianensis… …   Wikipedia

  • Axis — (Del lat. axis, eje.) ► sustantivo masculino ANATOMÍA, ZOOLOGÍA Segunda vértebra cervical del cuerpo humano sobre la que gira la cabeza y segunda troncal de los vertebrados con cuatro patas. IRREG. plural axis * * * axis (del lat. «axis», eje) m …   Enciclopedia Universal

  • Axis — Ax is, n.; pl. {Axes}. [L. axis axis, axle. See {Axle}.] A straight line, real or imaginary, passing through a body, on which it revolves, or may be supposed to revolve; a line passing through a body or system around which the parts are… …   The Collaborative International Dictionary of English

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”