Ayalon-Höhle

Die Ajalon-Höhle in der Nähe von Ramla, zwischen Tel Aviv und Jerusalem (Israel), ist eine über zwei Kilometer lange Höhle in etwa 100 Meter Tiefe. Sie wurde im Mai 2006 von Bauarbeitern im Steinbruch einer Zementfabrik entdeckt. Forscher der Hebrew University (Jerusalem) fanden darin acht neue Tierarten, darunter vier Krebse die in Süß- oder Salzwasser lebten und vier landlebende Wirbellose, darunter ein blinder Skorpion, der als einziges Exemplar tot aufgefunden wurde. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Höhle mehrere Millionen Jahre durch eine Kalkschicht von der Außenwelt abgeschnitten war. Als Grundlage für die Nahrungskette sollen Bakterien gedient haben.

Die Höhle soll zugunsten der Wissenschaft vorerst für die Öffentlichkeit unzugänglich bleiben.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Felsendom — Der Felsendom, arabisch ‏قبة الصخرة‎ qubbat as sachra, DMG qubbatu ʾṣ ṣaḫra, ist ein prächtiger Sakralbau des Islams in Jerusalem. Der Felsendom ist das wohl bekannteste Wahrzeichen Jerusalems und eines der Hauptheiligtümer des Islam.… …   Deutsch Wikipedia

  • Omar-Moschee — Der Felsendom (im Sinne von Felsenkuppel ‏ قبة الصخرة‎ qubbat as sachra, DMG qubbatu ʾṣ ṣaḫra) ist das wohl bekannteste Wahrzeichen Jerusalems, sowie eines der Hauptheiligtümer des Islam und stellt als ältester islamischer Sakralbau ein… …   Deutsch Wikipedia

  • List of caves — The following is a partial list of caves. Africa Algeria * Ain Bird Zaa El Kbira * Anou Achra Lemoun * Anou Boussouil * Anou Ifflis * Anou Timedouine * Aven Yebdar * Grotte Des Ain Beni Add * Kef Al Kaous * Rhar El Kahal * Rivière De La Tafna *… …   Wikipedia

  • Feuer — Ein gewöhnliches Lagerfeuer …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”