Ayang

Luc Ayang (* 1947 in Doukoula, Kamerun) war ein kamerunischer Politiker. Er war in einigen Bereichen der Regierung tätig.

Lebenslauf

Er machte die Grund- und Sekundärschule in Doukula und Ngaoundéré und schloss das Abitur ab. Im selben Jahr studierte er an der Universität von Yaoundé Rechts- und Wirtschaftswesen, welche er 1972 erfolgreich absolvierte. 1974 arbeitete er als Verwaltungsbeamter. Später war Ayang in der Abteilung der administrativen und rechtlichen Angelegenheiten des Generalsekrätariats tätig, bis er 1978 Minister für Tierzucht, Industrie und Fischerei wurde.[1] In dieser Position war Luc Ayang vier Amtszeiten tätig. 1983 wurde Ayang schließlich Premierminister des Landes, was zum Höhepunkt seiner Karriere führte. Im Amt des Regierungschefs war er ein Jahr, vom 22. August 1983 bis 25. August 1984.

Luc Ayang ist verheiratet und hat drei Kinder.

Einzelnachweise

  1. Le Portail du gouvernement

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ayang-ni — Original name in latin Ayang ni Name in other language Ayang ni, Gayo ri, Gay ri State code KP Continent/City Asia/Pyongyang longitude 38.24306 latitude 125.78 altitude 107 Population 16104 Date 2012 01 19 …   Cities with a population over 1000 database

  • Luc Ayang — (* 1947 in Doukoula, Kamerun) war ein kamerunischer Politiker. Er war in einigen Bereichen der Regierung tätig. Lebenslauf Er machte die Grund und Sekundärschule in Doukula und Ngaoundéré und schloss das Abitur ab. Im selben Jahr studierte er an… …   Deutsch Wikipedia

  • Luc Ayang — (born 1947 [http://www.spm.gov.cm/showgouv.php?module=showindividu lang=fr pers=131 Official government biography] fr icon.] ) is a Cameroonian politician who served as Prime Minister from 1983 to 1984. He is currently the President of the… …   Wikipedia

  • Bello Bouba Maigari — (born 1947[1]) is a Cameroonian politician. He was Prime Minister of Cameroon from 6 November 1982 to 22 August 1983 and has been the National President of the National Union for Democracy and Progress (UNDP)[2][3] since January 1992. Although he …   Wikipedia

  • List of airports in North Korea — This is a list of airports in the Democratic People s Republic of Korea, or North Korea. According to the Federal Research Service of the U.S. Library of Congress, North Korea may have as many as 78 usable airfields, 35 with permanent paved… …   Wikipedia

  • Achu — Simon Achidi Achu, auch Pa genannt (* 5. September 1932) war von 1992 bis 1996 Premierminister von Kamerun. Frühe Jahre Achu wuchs in Santa in der englischsprachigen Nordwestprovinz des Landes auf. Nach dem Schulbesuch ging er auf die Universität …   Deutsch Wikipedia

  • Bello Bouba Maigari — (* 1947) ist ein kamerunischer Politiker. Er war vom 6. November 1982 bis zum 22. August 1983 Premierminister seines Landes. Zurzeit ist er Staatsminister für Post und Telekommunikation und Parteipräsident der Union Nationale pour la Démocratie… …   Deutsch Wikipedia

  • Bewusstes Sterben — Tibetische Bezeichnung Tibetische Schrift: འཕོ་བ་གྲོང་འཇུག Wylie Transliteration: ’pho ba grong ’jug Aussprache in IPA: [pʰowa ʈʂʰoŋtɕuk] …   Deutsch Wikipedia

  • Bewusstseinsübertragung — Tibetische Bezeichnung Tibetische Schrift: འཕོ་བ་གྲོང་འཇུག Wylie Transliteration: ’pho ba grong ’jug Aussprache in IPA: [pʰowa ʈʂʰoŋtɕuk] …   Deutsch Wikipedia

  • Bewußtes Sterben — Tibetische Bezeichnung Tibetische Schrift: འཕོ་བ་གྲོང་འཇུག Wylie Transliteration: ’pho ba grong ’jug Aussprache in IPA: [pʰowa ʈʂʰoŋtɕuk] …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”