Aygo
Toyota
Toyota Aygo (2005–2009)

Toyota Aygo (2005–2009)

Aygo
Hersteller: Toyota
Produktionszeitraum: 2005–heute
Klasse: Kleinstwagen
Karosserieversionen: Steilheck, 3/5-türig
Motoren: Ottomotor:
1,0 l
50 kW (68 PS)
Dieselmotor:
1,4 l
40 kW (55 PS)
Länge: 3410 mm
Breite: 1615 mm
Höhe: 1465 mm
Radstand: 2340 mm
Leergewicht: 865–920 kg
Vorgängermodell:
Nachfolgemodell:
Sterne im Euro NCAP-Crashtest[1]

Der Toyota Aygo ist ein vorwiegend für den europäischen Markt entworfener Kleinstwagen von Toyota mit 4 Sitzen und wahlweise 3 oder 5 Türen. Bei seinem Verkaufsstart im Juli 2005 stellte er bis zur Einführung des Toyota iQ das kleinste Pkw-Modell von Toyota dar. Der Aygo visiert eine eher junge Zielgruppe an, der Name Aygo soll sinngemäß I go (engl. "ich gehe") - also Mobilität - andeuten.

Der Aygo wird gemeinsam mit dem Citroën C1 und dem Peugeot 107 im Werk von Toyota Peugeot Citroën Automobile (TPCA) in Kolin (Tschechien) gebaut. Alle drei Modelle haben den gleichen Dreizylinder-VVT-i-Benzinmotor mit einem Liter Hubraum und 50 kW (68 PS), der aus dem Daihatsu Sirion stammt. Die bei Markteinführung bereits sehr niedrige CO2-Emission von 109 g/km konnte im Modelljahr 2008 auf 106 g/km (mit Schaltgetriebe) weiter gesenkt werden. Das Tankvolumen beträgt 35 l. Das Fahrzeug wird wahlweise mit manueller 5-Gang-Schaltung oder mit dem automatischen 5-Gang-MultiMode-Getriebe angeboten. Die ursprünglich Anfang 2006 vorgesehene Version mit einem 40 kW starken 1,4-Liter-Dieselmotor (Vierzylinder von PSA Peugeot Citroën) wurde auf dem deutschen Markt nicht eingeführt. Der Aygo-Diesel ist jedoch in der Schweiz oder als EU-Import aus Belgien, Dänemark und Frankreich erhältlich.

Aus Gründen der Kostenersparnis sind im Gegensatz zu den meisten anderen Fahrzeugen Fahrer- und Beifahrersitz identisch; die Sitzbezüge sind auf das Polster nur geklebt. Die hinteren Fenster des 5-Türers sind Ausstellfenster, wodurch Scheibenführung, Hubtrieb u.s.w. eingespart werden. Die ab Werk lieferbare Sonderausstattung umfasst nur fünf Positionen, was den Produktionsablauf und die Lagerhaltung vereinfacht. Der Aygo hat einen Wendekreis von nur 9,46 m und ist für Anhängerbetrieb nicht geeignet.

Toyota legte bei der Konzeption Wert auf Sicherheit; bereits das Grundmodell hat Kopfairbags serienmäßig, die im Citroën C1-Grundmodell gar nicht und beim Peugeot 107 nur gegen Aufpreis erhältlich sind. Der Wagen erhielt beim Euro NCAP Crashtest die Wertung von vier Sternen (26 Punkte) bei der Insassensicherheit und drei Sternen (36 Punkte) bei der Kindersicherheit. Auch das Thema Fußgängersicherheit hatte bei der Entwicklung eine hohe Priorität. Der Aygo konnte sich – gemeinsam mit seinen beiden Schwestermodellen des PSA-Konzerns – beim VCD-Umweltranking von 2005 bis 2008 als bestes nicht-Hybrid-Fahrzeug platzieren.[2]

Im Modelljahr 2009 (erhältlich seit dem 24. Januar 2009) wurde der Aygo einem kleinen Facelift unterzogen. Hierbei wurden die Lufteinlässe im Frontbereich umgestaltet und eine neue Seitenlinie eingeführt. Zudem wurden die Heckleuchten mit Chromringen versehen sowie die fünftürige Variante mit schwarzen statt in Wagenfarbe lackierten B-Säulen ausgestattet[3].

Inhaltsverzeichnis

Modellvarianten

  • Aygo
Gestylter AYGO black von 2006
  • Aygo City (Zentralverriegelung, CD-Radio, elektr. Fensterheber, Rücksitzlehne geteilt)
  • Aygo Club (ggü. City zusätzlich VSC (Vehicle Stability Control, ESP) mit TRC (Traction Control, Antriebsschlupfregelung), Nebelscheinwerfer, Leichtmetallfelgen, Drehzahlmesser)
  • Aygo Cool (03/2006)
  • Aygo Black (06/2006)
  • Aygo Blue (05/2007)
  • Aygo CKin2U (09/2007)
  • Aygo Team (05/2008)
  • Aygo Cool Blue (01/2009)

Technische Daten

Aygo (2005–2009)
Aygo (seit 2009)
Aygo (seit 2009)

Einzelnachweise

  1. Ergebnisse des baugleichen Citroën C1 beim Euro NCAP-Crashtest 2005
  2. Website des VCD zu den Umweltranking von 2005/06, 2006/07 und 2007/08.
  3. Toyota Aygo: kleines Facelift Auto, Motor und Sport vom 7. November 2008



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aygo — …   Википедия

  • Aygo — nf eau Occitan …   Glossaire des noms topographiques en France

  • Aygo-paygo — secret language used by schoolchildren in which normal words are modified by adding into each syllable the sound ug ; thus hug becomes hu gug ; You are a pig becomes Yu goo ugar uga pugig . See alibi, arp language, obo language. Also, eggy peggy …   Dictionary of Australian slang

  • aygo-paygo — Australian Slang secret language used by schoolchildren in which normal words are modified by adding into each syllable the sound ug ; thus hug becomes hu gug ; You are a pig becomes Yu goo ugar uga pugig . See alibi, arp language, obo language.… …   English dialects glossary

  • Toyota Aygo — Toyota Toyota Aygo Fünftürer (2005–2009) Aygo Hersteller: Toyota Peugeot Citroën Automobile …   Deutsch Wikipedia

  • Toyota Aygo — Infobox Automobile name=Toyota Aygo manufacturer=Toyota Peugeot Citroën Automobile Czech related=Peugeot 107 Citroën C1 production=2005 present body style=3 door hatchback 5 door hatchback class=City car engine=1.0 L 1KR FE I3 1.4 L DV4 HDi… …   Wikipedia

  • Toyota Aygo — Constructeur Toyota Classe Citadine Moteur et transmission Architecture m …   Wikipédia en Français

  • Toyota Aygo — Toyota Aygo …   Википедия

  • Cadun tiro l'aygo decap a soun moulin —   Traduction: Chacun dirige l eau vers son moulin …   Proverbes Gascons

  • Cau pas escoupi diguen le pouts de pou d'en cale beue l'aygo —   Traduction: Il ne faut pas cracher dans le puits de peur que l on soit obliger d en boire l eau …   Proverbes Gascons

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”