Aylâ Neusel

Aylâ Neusel (* 1936 in Istanbul) ist eine deutsche Hochschul- und Frauenpolitikerin türkischer Herkunft. Sie war von 1986 bis 1990 Vizepräsidentin der Gesamthochschule Kassel und ist seit 2001 emeritiert.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Aylâ Neusel studierte von 1955 bis 1962 an der TH Stuttgart Architektur, arbeitete von 1963 bis 1970 als Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Statik und Tragkonstruktionen und leitete dort 1969/1970 die Forschungsgruppe Didaktik der Tragwerkslehre. 1979 wurde sie zum Dr.-Ing. promoviert.

Von 1971 bis 1976 war sie Mitglied der Projektgruppe zur Gründung der Gesamthochschule Kassel und ab 1973 Leiterin der Planungsgruppe. 1986 wurde sie Vizepräsidentin der Gesamthochschule Kassel und 1988 für eine zweite Amtszeit in diese Funktion wiedergewählt. 1988 wurde sie als Honorarprofessorin für Hochschulforschung berufen.

Von 1992 bis 1997 war sie Vorsitzende von Kommissionen zur Förderung der Frauenforschung beim Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur.

Aylâ Neusel war Organisatorin und von 1999 bis 2003 Präsidentin der Internationalen Frauenuniversität „Technik und Kultur“ (ifu), die anlässlich der Weltausstellung 2000 in Hannover als Hochschulreformexperiment von Frauen für Frauen gegründet wurde. An der ifu studierten 700 Frauen aus 95 Ländern und erwarben international anerkannte Zertifikate.

2002 wurde sie vom Internationalen Hochschulkonsortium mit dem Aufbau des Woman´s Institute of Technology, Development, and Culture (W.I.T.) beauftragt.

Aylâ Neusel ist mit Günter Neusel verheiratet. Sie haben eine Tochter und einen Sohn.

Mitgliedschaften in wissenschaftspolitischen Gremien

  • 1993–1994: Mitglied des Beirats des BLK-Modellversuchs „Förderung von Studentinnen in natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächern“ an der Universität Paderborn
  • 1994–1999: Kuratorin der VolkswagenStiftung
  • seit 1994: Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des FrauenMediaTurm
  • 1994–1998: Mitglied der Jury des Elisabeth-Selbert-Preises
  • 1995–1999: Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Modellversuchs „Globalhaushalt an Modellhochschulen in Niedersachsen“ beim Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur
  • 1996–1998: Kuratorin des Deutschen Studienpreises der Körber-Stiftung
  • 2003–2008: Mitglied des Universitätsrats der Universität Wien

Publikationen

  • Aylâ Neusel: Die Frauenuniversität. In: Anne Schlüter, Christine Roloff, Maria Anna Kreienbaum (Hrsg.): Was eine Frau umtreibt. Frauenbewegung – Frauenforschung – Frauenpolitik. Festschrift zum 50. Geburtstag von Sigrid Metz-Göckel. Centaurus, Pfaffenweiler 1990, ISBN 3-89085-424-9, S. 65–74.
  • Aylâ Neusel (Hrsg.): Aufstand im Haus der Frauen. Frauenforschung aus der Türkei. Aus dem Türkischen von Meral Akkent. Aus dem Englischen und Französischen von Karin Ayche. Orlanda, Berlin 1991, ISBN 3-922166-66-0.
  • Aylâ Neusel, Ulrich Teichler, Helmut Winkler (Hrsg.): Hochschule Staat Politik. Christoph Oehler zum 65. Geburtstag. Campus, Frankfurt am Main 1993, ISBN 3-593-35010-6.
  • Aylâ Neusel, Angelika Wetterer (Hrsg.): Vielfältige Verschiedenheiten. Geschlechterverhältnisse in Studium, Hochschule und Beruf. Campus, Frankfurt am Main, New York 1999, ISBN 3-593-36382-8.
  • Aylâ Neusel (Hrsg.), Christiane Bradatsch, Gabriele Kreutzner (Mitarb.): Die eigene Hochschule. Internationale Frauenuniversität „Technik und Kultur“. Schriftenreihe der Internationalen Frauenuniversität „Technik und Kultur“. Band 1. Leske und Budrich, Opladen 2000, ISBN 3-8100-2958-0.
    Beitrag von Aylâ Neusel: Die Internationale Frauenuniversität „Technik und Kultur“. Das Besondere des Konzeptes. S. 33–56.
  • Aylâ Neusel, Margot Poppenhusen (Hrsg.): Universität neu denken. Die Internationale Frauenuniversität „Technik und Kultur“. Schriftenreihe der Internationalen Frauenuniversität „Technik und Kultur“. Band 8. Leske und Budrich, Opladen 2002, ISBN 3-8100-3443-6.
    Beitrag von Aylâ Neusel: ifu als Kind ihrer Zeit. Grenzverschiebungen zwischen Staat und Hochschule. S. 301–316.
  • Eine Universität neu denken. In: Marion Kamphans, Sigrid Metz-Göckel, Karin Zimmermann: Hochschule im Dialog der Geschlechter und Generationen. Wiesbaden 2006.

Ehrungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.hrk.de/de/presse/95_791.php
  2. http://db.genderkompetenz.info/deu/archive/events/gendlectkompetenz/050425glhu/
  3. Ehemalige Unirätin Neusel erhält Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst, Artikel in der Online-Universitätszeitung

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ayla Neusel — Aylâ Neusel (* 1936 in Istanbul) ist eine deutsche Hochschul und Frauenpolitikerin türkischer Herkunft. Sie war von 1986 bis 1990 Vizepräsidentin der Gesamthochschule Kassel und ist seit 2001 emeritiert. Inhaltsverzeichnis 1 Beruflicher Werdegang …   Deutsch Wikipedia

  • Neusel — ist der Familienname folgender Personen: Aylâ Neusel (* 1936), Hochschulpolitikerin, Universitätsvizepräsidentin Hans Neusel (SPD) (1914–1999), deutscher Landespolitiker (Hessen) (SPD) Hans Neusel (* 1927), deutscher Jurist und politischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Ayla — ist ein hebräischer[1] und türkischer weiblicher Vorname[2][3], der im Türkischen so viel wie „Mit dem Mondlicht“ bedeutet. Inhaltsverzeichnis 1 Bekannte Namensträgerinnen 1.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ne — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Archplus — Arch+ ist seit 1967 eine vierteljährig erscheinende Zeitschrift für Architektur, Städtebau und Design. ARCH+ Beschreibung Architekturzeitschrift Verlag ARCH+ Verlag GmbH Erstausgabe …   Deutsch Wikipedia

  • Gesamtliste der Träger des Bundesverdienstkreuzes — Listen der Träger des Bundesverdienstkreuzes Gesamtübersicht | Großkreuze | Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband | Großes Verdienstkreuz mit Stern | …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Träger des Bundesverdienstkreuzes I. Klasse — Listen der Träger des Bundesverdienstkreuzes Gesamtübersicht | Großkreuze | Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband | Großes Verdienstkreuz mit Stern | …   Deutsch Wikipedia

  • Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland — Listen der Träger des Bundesverdienstkreuzes Gesamtübersicht | Großkreuze | Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband | Großes Verdienstkreuz mit Stern | …   Deutsch Wikipedia

  • 1936 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | ► ◄◄ | ◄ | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Arch+ — Beschreibung Architekturzeitschrift Verlag ARCH+ Verlag GmbH …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”