Aymans

Winfried Aymans (* 2. Juli 1936 in Bonn) ist römisch-katholischer Priester und Kirchenrechtler.

Leben

Winfried Aymans studierte ab 1956 katholische Theologie an den Universitäten Bonn, München und Köln, ab 1964 kanonisches Recht. 1968 wurde er mit einer Arbeit über Kollegium und kollegialer Akt im kanonischen Recht zum Dr. iur. can. promoviert. 1970 habilitierte er sich an der LMU München mit der Schrift "Das synodale Element in der Kirchenverfassung". 1971 erhielt er einen Ruf an die Universität Trier, 1975 wechselte er an die Universität Bonn und 1978 an die Ludwig-Maximilians-Universität München, wo er genau 25 Jahre den Lehrstuhl seines Lehrers Klaus Mörsdorf innehatte. Zudem war er Leiter des Kanonistischen Instituts der Universität München. 2003 wurde er emeritiert.

Aymans veröffentlichte maßgebliche Werke zum Kirchenrecht und Kanonischem Recht. Er leitet die Gesamtdarstellung des Kanonischen Rechts, die sein Lehrer Klaus Mörsdorf aufgebaut hat.

Ehrungen und Auszeichnungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Winfried Aymans — (* 2. Juli 1936 in Bonn) ist römisch katholischer Priester und Kirchenrechtler. Leben Winfried Aymans studierte ab 1956 katholische Theologie an den Universitäten Bonn, München und Köln, ab 1964 kanonisches Recht. 1968 wurde er mit einer Arbeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Holiday home Camino Aymans no. — Holiday home Camino Aymans no. (Льосета,Испания) Категория отеля: Адрес: 7360 Льосета, Испания …   Каталог отелей

  • Partikularkonzil — Partikularkonzilien sind nach dem geltenden Recht der Lateinischen Kirche das Plenarkonzil und das Provinzialkonzil (can. 439 ff Codex Iuris Canonici). Es handelt sich um eine Versammlung einer Teilkirche, im Unterschied zum Ökumenischen Konzil,… …   Deutsch Wikipedia

  • Plenarkonzil — Partikularkonzilien sind nach dem geltenden Recht der Lateinischen Kirche das Plenarkonzil und das Provizialkonzil (can. 439 ff Codex Iuris Canonici). Es handelt sich um eine Versammlung einer Teilkirche, im Unterschied zum Ökumenischen Konzil,… …   Deutsch Wikipedia

  • Provinzialkonzil — Partikularkonzilien sind nach dem geltenden Recht der Lateinischen Kirche das Plenarkonzil und das Provizialkonzil (can. 439 ff Codex Iuris Canonici). Es handelt sich um eine Versammlung einer Teilkirche, im Unterschied zum Ökumenischen Konzil,… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischofskonferenz — Eine Bischofskonferenz ist eine Versammlung von Bischöfen. Innerhalb der römisch katholischen Kirche bezeichnet eine Bischofskonferenz in vielen Ländern ein nach dem kirchlichen Recht dieser Kirche (can. 447 459 CIC) vorgesehenes, zentrales… …   Deutsch Wikipedia

  • Papst — Benedikt XVI., der 265. und amtierende Papst Papst (von griechisch πάππας pappas „Vater, Bischof“; kirchenlat. papa; mhd. babes[t]) ist der religiöse Titel des Oberhaupts der römisch katholischen Kirche (auch: Heiliger Vater …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum — Eine Diözese, auch Bistum genannt, ist ein territorial abgegrenzter kirchlicher Verwaltungsbezirk. Die Bezeichnung Diözese leitet sich von der Untergliederung des Römischen Reiches in Diözesen her, während der Begriff Bistum sich auf das… …   Deutsch Wikipedia

  • Bistümer — Eine Diözese, auch Bistum genannt, ist ein territorial abgegrenzter kirchlicher Verwaltungsbezirk. Die Bezeichnung Diözese leitet sich von der Untergliederung des Römischen Reiches in Diözesen her, während der Begriff Bistum sich auf das… …   Deutsch Wikipedia

  • Dioezese — Eine Diözese, auch Bistum genannt, ist ein territorial abgegrenzter kirchlicher Verwaltungsbezirk. Die Bezeichnung Diözese leitet sich von der Untergliederung des Römischen Reiches in Diözesen her, während der Begriff Bistum sich auf das… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”