Aynallu

Die Aynallu ist eine kleine türkische Ethnie von etwa 7.000 Menschen im Iran. Sie siedeln hauptsächlich im östlichen Zagrosgebirge (Provinz Fars).[1] Daneben leben sie auch in den Provinzen Markazi, Ardebil und Zandschan.

Geschichte

Die Aynallu sind ein Stamm der Oghusen und stammen vom Halbbruder des Seldschukenherrschers Tughrul Beg Ibrahim Inal ab. Minorsky glaubt, dass der Stammesname von den Titeln īnāl oder yenāl abgeleitet ist. Sie gehörten der nomadischen Stammesföderation der schiitischen Shahsevan an. In dieser Föderation sollen die Aynallu ihren Namen angenommen haben, der „jene, die glauben“ (die Gläubigen) bedeutet.

Teile der Aynallu siedelten auch im südöstlichen Anatolien und in Aserbaidschan. Später wurden sie ein führender Stamm in der Afşar-Föderation.

Im 19. Jahrhundert (1861/62) schlossen sich die Aynallu einer weiteren nomadischen Stammesföderation an, die sich „Khamseh“ nannte.

Quellen

  1. Heinz-Gerhard Zimpel: Lexikon der Weltbevölkerung, S. 225

Literatur

  • Lars Johanson, Eva Agnes Csató: The Turkic Languages. Routledge, London 1998, ISBN 0415082005, S. 82 (Aynallu: Klassifikation Seite 82).
  • Heinz-Gerhard Zimpel: Lexikon der Weltbevölkerung. Geografie - Kultur - Geschichte, Nikol Verlagsgesellschaft mbH & CO. KG Hamburg 2000, ISBN 3-933203-84-8

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aynallu (Turksprache) — Gesprochen in Iran Sprecher 7.000 (2001) Linguistische Klassifikation Altaisch (umstritten) Türkisch Oghusisch Südoghusisch[1] Aynallu …   Deutsch Wikipedia

  • Inallu — Die Aynallu ist eine kleine türkische Ethnie von etwa 7.000 Menschen im Iran. Sie leben hauptsächlich am östlichen Zagrosgebirge (Provinz Fars).[1] Daneben leben sie auch in den fälschlich als „größeres Südaserbaidschan“ zusammengefassten… …   Deutsch Wikipedia

  • Inanlu — Die Aynallu ist eine kleine türkische Ethnie von etwa 7.000 Menschen im Iran. Sie leben hauptsächlich am östlichen Zagrosgebirge (Provinz Fars).[1] Daneben leben sie auch in den fälschlich als „größeres Südaserbaidschan“ zusammengefassten… …   Deutsch Wikipedia

  • Oghusisch — Die oghusischen Sprachen (türkisch Oğuz dilleri/Oğuzca) oder auch Südwesttürkisch sind ein Zweig der Turksprachen. Sie umfassen heute neun Sprachen mit bis zu 100 Millionen Muttersprachlern. Ihre bedeutendsten Vertreter sind die türkische mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Oghusische Sprache — Die oghusischen Sprachen (türkisch Oğuz dilleri/Oğuzca) oder auch Südwesttürkisch sind ein Zweig der Turksprachen. Sie umfassen heute neun Sprachen mit bis zu 100 Millionen Muttersprachlern. Ihre bedeutendsten Vertreter sind die türkische mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Südliche Turksprachen — Die oghusischen Sprachen (türkisch Oğuz dilleri/Oğuzca) oder auch Südwesttürkisch sind ein Zweig der Turksprachen. Sie umfassen heute neun Sprachen mit bis zu 100 Millionen Muttersprachlern. Ihre bedeutendsten Vertreter sind die türkische mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Südturkische Sprachen — Die oghusischen Sprachen (türkisch Oğuz dilleri/Oğuzca) oder auch Südwesttürkisch sind ein Zweig der Turksprachen. Sie umfassen heute neun Sprachen mit bis zu 100 Millionen Muttersprachlern. Ihre bedeutendsten Vertreter sind die türkische mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Südtürkisch — Die oghusischen Sprachen (türkisch Oğuz dilleri/Oğuzca) oder auch Südwesttürkisch sind ein Zweig der Turksprachen. Sie umfassen heute neun Sprachen mit bis zu 100 Millionen Muttersprachlern. Ihre bedeutendsten Vertreter sind die türkische mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Südtürkische Sprachen — Die oghusischen Sprachen (türkisch Oğuz dilleri/Oğuzca) oder auch Südwesttürkisch sind ein Zweig der Turksprachen. Sie umfassen heute neun Sprachen mit bis zu 100 Millionen Muttersprachlern. Ihre bedeutendsten Vertreter sind die türkische mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Turkisch — Die Turksprachen – auch türkische Sprachen oder Türksprachen – bilden eine in Eurasien weit verbreitete Sprachfamilie von rund 40 relativ eng verwandten Sprachen mit etwa 150 Mio. muttersprachlichen Sprechern (bis zu 180 Mio. mit Zweitsprechern) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”