RuneScape
Logo von RuneScape

RuneScape ist ein Massen-Multiplayer-Online-Rollenspiel (engl. Massive Multiplayer Online Roleplaying Game = MMORPG) der Firma Jagex. Die Handlung des Spiels ist in einer mittelalterlich anmutenden Fantasywelt angesiedelt. Die kostenlose Version von RuneScape wird von über zehn Millionen[1] Spielern gespielt, es bestehen zudem rund eine Million[1] kostenpflichtige Konten. Insgesamt gibt es etwa 156 Millionen Spielkonten.[2] Da viele Spieler mehrere Konten besitzen, ist die exakte Anzahl der Spieler unbekannt. RuneScape gehört damit zu den bevölkerungsreichsten Online-Spielen der Welt.[3] Allerdings ist die Anzahl tatsächlicher Spieler auf 2000 je Server begrenzt, so dass beim gegenwärtigen Stand von 171 Servern (Oktober 2009) ein theoretisches Maximum von 342.000 gleichzeitig angemeldeten Spielern besteht. Tatsächliche Interaktion ist nur mit den Spielern möglich, die auf dem gleichen Server angemeldet sind.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Ab dem Jahr 1998 entwickelten Andrew Gower, Paul Gower und Constant Tedder aus dem sogenannten Devious-MUD das 2D-Online-Spiel RuneScape in Java. Um das Spiel bekannt zu machen, stellten die Entwickler es auf die Website Miniclip, auf der verschiedene Internetspiele angeboten werden. Schnell entwickelte sich eine Community von etwa 300.000 Mitgliedern aus aller Welt. Wöchentlich erschienen Aktualisierungen für RuneScape und die Grafik wurde mit der Zeit verbessert. Im Jahre 2001 wurde eine kostenpflichtige Version des Spiels von Jagex veröffentlicht, die kostenlose Version blieb allerdings erhalten. Die kostenpflichtige Version des Spiels ist sehr beliebt, gleich in der ersten Woche bezahlten über 50.000 Spieler. Im Jahre 2004 wurde eine grafisch verbesserte Version des Spiels entwickelt, die alte Version wird seitdem als „RuneScape Classic“ bezeichnet, sie ist noch für einen Teil der zahlenden Spieler verfügbar. Seit dem 7. März 2007 ist RuneScape auf Deutsch als Open-Beta-Version öffentlich zugänglich. Diese konnte anfangs nur von ausgewählten deutschsprachigen Spielern getestet werden. Sowohl die kostenlose als auch die kostenpflichtige deutsche Version wurde ein paar Monate später für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht und steht nun jedem Runescape-Spieler zur Verfügung. Seit 22. Oktober 2007 steht den deutschen Spielern auch das sogenannte „Kompendium“ zur Verfügung. Die Open-Beta Phase ist somit beendet. Um den Verkauf von RuneScape-Gold und Gegenständen für echtes Geld zu verhindern hat Jagex im Januar 2008 erhebliche Veränderungen bei den Spielerkämpfen in der Wildnis und beim freien Handel im Spiel vorgenommen. Im Juli 2008 wurde RuneScape HD als neue Version mit wesentlich verbesserter Grafik mit Vollbildmodus, Texturen und Schatten eingeführt. Ebenfalls im Juli 2008 erschien mit "Betrayal at Falador" von T. S. Church der erste RuneScape-Roman.

Spielablauf

Wie in jedem Online-Rollenspiel muss der Benutzer zu Beginn ein Konto und einen Spielercharakter erstellen, mit dem er sich dann in die virtuelle Fantasywelt einloggen kann. In einem einführenden Tutorial werden die Grundlagen des Spiels vermittelt. Danach steht dem Spieler die Spielwelt zur freien Bewegung offen, es gibt kein festes Spielziel und keinen vorgegebenen Handlungsablauf. Im Zentrum steht die Weiterentwicklung des Charakters, die sich in verschiedenen Fertigkeiten ausdrückt. Dies sind auf der einen Seite kampfbezogene Fertigkeiten wie Nahkampf oder Verteidigung, zum anderen kann sich der Spieler durch Tätigkeiten wie Fischen, Jagen oder das Abbauen von Erzen (Spiel-)Geld verdienen, das zum Kauf von Ausrüstung und Gegenständen benötigt wird. Je höher der Level in einer bestimmten Fertigkeit ist, desto wertvollere Gegenstände können erstellt oder wertvollere Erze abgebaut und anschließend mit anderen Spielern gehandelt werden. Das Erfüllen von Aufgaben (sogenannten Quests) und das Töten von Monstern stellen weitere Hauptbestandteile des Spieles dar. Außerdem ist es den Spielern möglich, sich in der sogenannten Duellarena oder in speziellen Kampfwelten (PvP- Welten) gegen andere Spieler zu behaupten, bzw. gegen sie zu kämpfen.

Zu speziellen Zeiten wie Halloween, Ostern, Thanksgiving oder Weihnachten können die Spieler besondere Gegenstände („Holiday-Items“) erlangen.

Demoversion

Seit dem 21. April 2010 kann der Benutzer auch ohne Erstellung eines Kontos einen kleinen Einblick in das Spiel erhalten. Nach dem Starten der Demo wählt der Benutzer das Aussehen seines Charakters und kann dann das Spiel ausprobieren. Der aktuelle Spielstand wird dabei in einem Cookie gespeichert, was das Fortsetzen des Spiels zu einem späteren Zeitpunkt ermöglicht. In der englischsprachigen Version der Demo wurde der Text der NSC vertont und wird daher zusätzlich zum geschriebenen Text ausgegeben. Die Benutzung des öffentlichen Chats ist in der Demoversion nicht möglich.

Abenteuer (Quests)

Abenteuer sind genretypische Aufgaben, die man von einem NSC bekommt und zu erfüllen hat. Man wird für diese je nach Abenteuer mit Erfahrung, Gegenständen, dem Zugang zu neuen Arealen oder neuen Fähigkeiten belohnt. Es ist nicht möglich, eine Quest endgültig nicht zu schaffen; ein Spielcharakter kann zwar im Laufe einer Quest sterben und seine mitgeführten Gegenstände verlieren, es besteht aber immer die Möglichkeit, das Abenteuer später doch zum Ende zu bringen.

Bis jetzt (Stand Januar 2011) gibt es 171 Quests und 312 Questpunkte, jedoch kommen jährlich mehrere neue Quest dazu. Für die meisten Quests sind bestimmte Mindestlevel in verschiedenen Fertigkeiten notwendig, wobei oft sowohl Kampffertigkeiten als auch andere Fähigkeiten verlangt werden. Spielcharaktere, die einseitig nur auf Kampf oder nur auf sonstige Fähigkeiten ausgerichtet sind, sind im Allgemeinen nicht in der Lage, viele Questpunkte zu erreichen. Die Quests sind grob in vier Schwierigkeitsgrade eingeteilt: leicht, mittel, schwer und Großmeister.

Die Quests gruppieren sich zu verschiedenen Erzählsträngen, die jeweils Teile der Geschichte der Länder und Völker Runescapes enthüllen. So beschäftigt sich eine Reihe mit der Geschichte der Zwerge, andere führen in die Welten der Goblins, Trolle oder Elfen. Obwohl es keine festgelegte Reihenfolge der Quests insgesamt gibt, existieren durch diese Erzählstränge zahlreiche Abhängigkeiten der Quests zueinander. Insbesondere für die Großmeister-Quests ist meist eine größere Anzahl anderer Quests Voraussetzung dafür, das Abenteuer beginnen zu können. Ein Spieler, der sämtliche Quests bestanden hat, kann den Umhang der Abenteurer tragen, allerdings nur bis zum Erscheinen der nächsten Quest.

Fertigkeiten (Skills)

Die besten 2 Millionen Spieler pro Fertigkeit werden in der Bestenliste aufgeführt, vorausgesetzt sie sind besser als Stufe 30 in der jeweiligen Fertigkeit. Es gibt pro Fertigkeit 99 Stufen und maximal 200.000.000 Erfahrungspunkte, die der Spieler erreichen kann. Eine Ausnahme bildet allerdings die Kerkerkunde mit einer Höchststufe von 120. Das führt zu einer höchsten Gesamtstufe von 2496 (24 mal Stufe 99 plus einmal Stufe 120). Bis zum 12. April 2010, der Veröffentlichung von Kerkerkunde, hatten 509 Spieler weltweit die maximale Stufe in jeder Fertigkeit erreicht. Wenn in einer Fertigkeit die Stufe 99 erreicht worden ist, kann der Spieler einen besonderen Umhang erwerben, der allen anderen Spieler grafisch seinen Meister-Status anzeigt.

Die Fertigkeiten sind in die vier Gruppen Kampf, Entnahme, Verarbeitung und Unabhängige unterteilt.

  • Zu den Kampffertigkeiten gehören Angriff, Stärke, Verteidigung, Magie, Fernkampf, Gebet, Lebenspunkte und Beschwörung. Aus diesen Kampffertigkeiten ermittelt sich auch ein generischer Wert, der die relative Kampfkraft des Spielers für alle sichtbar anzeigt, die Kampfstufe („Combat Level“). Diese kann zwischen den Stufen 3 und 138 liegen. Es ist seitens der Entwicklerfirma Jagex Ltd. nicht veröffentlicht, wie dieser Mittelwert berechnet wird. Die Lebenspunkte, im Englischen als Hitpoints bezeichnet, durch eine Fertigkeit abzubilden, stellt ebenfalls eine Besonderheit von RuneScape in der MMORPG Welt dar.
  • Die Entnahme-Fertigkeiten erlauben es dem Spieler, Rohstoffe zu gewinnen. Dazu zählen Bergbau, Holzfällerei, Landwirtschaft, Jagen, Fischen und Diebstahl.
  • Die verarbeitenden Fertigkeiten, mit deren Hilfe der Spieler Rohstoffe in nützliche Gegenstände verarbeiten kann, sind Schmieden, Handwerk, Kochen, Baukunst, Pflanzenkunde, Runenfertigung und Bognerei.
  • Die unabhängigen oder Experten-Fertigkeiten beinhalten Funkenschlagen, Gewandtheit, Berserker und seit 2008 auch die Beschwörung.

Kerkerkunde steht als alleinstehende Fertigkeit über allen Bisherigen, da man in den einzelnen Ebenen einige der bereits vorhanden Fertigkeiten benötigt, so muss man z.B. die Schlösser einer Tür mit Hilfe von Diebstahl öffnen, sich Lebensmittel anpflanzen oder böse Wesen mit Hilfe von Gebet von Türen verscheuchen. Auf Grund der Tatsache, dass es auch Monster in den verschiedenen Kerkern gibt, macht auch hier eine hohe Fertigkeitsstufe in den Kampffertigkeiten das Erkunden einfacher.

Updates

Jagex bringt regelmäßig neue Updates heraus.[4] Diese beinhalten meistens Bugfixes, Grafikverbesserungen und selten auch neue Quests oder Minispiele. Relevante Updates werden jeden Monatsbeginn in "Hinter den Kulissen" frühzeitig angekündigt. Sogenannte "Festtagsevents" gibt es zu offiziellen Feiertagen wie folgt:

  • Weihnachten (seit 2001)
  • Ostern (seit 2002)
  • Thanksgiving (seit 2008)
  • Hallowe'en (seit 2001)

Sie sind temporär verfügbare Spielinhalte, die nach ungefähr zwei bis drei Wochen endgültig vom Spiel entfernt werden. Wurden neue Fertigkeiten früher ein- bis mehrmals im Jahr eingeführt, fügt Jagex seit 2006 nur noch alle zwei Jahre eine neue Fertigkeit hinzu (Neueste Fertigkeit Kerkerkunde: 12. April 2010). Mehr dazu steht im Projekttagebuch.

Quellen

  1. a b [1] – imbaimba.de, letzte Aktualisierung im November 2007
  2. [ http://www.techradar.com/news/gaming/mmo-developers-jagex-outline-mechscape--617551?artc_pg=1.html]
  3. „Virtual gamers reveal themselves“ – BBC News, 7. Oktober 2004, letzte Aktualisierung am 15. Juni 2006
  4. „Wöchentliche Updates“ – RuneScape.de

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Runescape — Développeur Jagex Ltd. Distributeur Jagex Ltd. Dat …   Wikipédia en Français

  • RuneScape — Développeur Jagex Ltd. Distributeur Jagex Ltd. Concepteur …   Wikipédia en Français

  • RuneScape — Saltar a navegación, búsqueda RuneScape Desarrolladora(s) Jagex Distribuidora(s) Jagex Ltd. Diseñador(es) Andrew Gower y Paul Gower …   Wikipedia Español

  • RuneScape — Разработчик Jagex Ltd. Издатель …   Википедия

  • RuneScape — s logo …   Wikipedia

  • Runescape — Logo von RuneScape RuneScape ist ein Massen Multiplayer Online Rollenspiel (engl. Massive Multiplayer Online Roleplaying Game = MMORPG) der Firma Jagex. Die Handlung des Spiels ist in einer mittelalterlich anmutenden Fantasywelt angesiedelt. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • rsps — Runescape Private Server …   Glossary of chat acronyms & text shorthand

  • Jagex — Games Studio Type Private Industry Interactive entertainment MMORPG Founded December 2001 (used as a trading name since 1999) …   Wikipedia

  • List of fictional elements, materials, isotopes and atomic particles — This list contains chemical elements, materials, isotopes or (sub)atomic particle that exist primarily in works of fiction (usually fantasy or science fiction). No actual periodic elements end in ite , though many minerals have names with this… …   Wikipedia

  • Game sweatshop — Articleissues rewrite = November 2007 tone = December 2007A game sweatshop is a business concerned with making and selling accounts and in game currency on MMORPGs for real world money [cite news last = Thompson first = Tony coauthors = title =… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”