Ayuko Itō
Ayuko Itō Shorttrack
Nation JapanJapan Japan
Geburtstag 29. September 1986
Karriere
Status aktiv
Medaillenspiegel
JWM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Junioren-WMVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Bronze 2003 Budapest 2000-m-Staffel
Weltcup-Logo Platzierungen im Shorttrack-Weltcup
 Debüt im Weltcup 12. Februar 2004
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Staffelbewerbe 0 0 1
letzte Änderung: 16. Dezember 2008

Ayuko Itō (jap. 伊藤 亜由子, Itō Ayuko; * 29. September 1986 in der Präfektur Shizuoka) ist eine japanische Shorttrackerin.

Bereits dreizehnjährig ging Itō zum ersten Mal mit der Staffel bei einem internationalen Großereignis an den Start, der Juniorenweltmeisterschaft 2003 in Budapest, wo sie auf Anhieb die Bronzemedaille gewann. Auch ein Jahr später in Peking bei ihren ersten Einzelstarts stieß sie über 1500 Meter bis ins Halbfinale vor. Nach diesen guten Ergebnissen setzte der japanische Verband sie im Alter von 14 Jahren zum ersten Mal im Shorttrack-Weltcup im Februar 2004 an den Start, dort wurde sie mit der Staffel im Halbfinale disqualifiziert. Auch in der Saison 2004/05 gelangen der Japanerin im Weltcup keine großen Erfolge, bestes Ergebnis blieb ein 20. Rang über 500 Meter. Dafür erreichte sie bei der Junioren-WM 2005 in Belgrad erneut in zwei Rennen das Halbfinale. Wiederum ein Jahr später schaffte sie beim gleichen Ereignis, das diesmal in Miercurea Ciuc stattfand, den vierten Platz über 1500 Meter.

Die Weltcupsaison 2006/07 verlief für Itō recht erfolgreich, mit einem zehnten Platz über 500 Meter erreichte sie ihr erstes Top-10-Resultat. Ein Jahr später verbesserte sie ihr bestes Weltcup-Ergebnis auf einen neunten Rang, den sie ebenfalls über 500 Meter in Heerenveen errang. Zudem platzierte sie sich beim Heimweltcup in Kōbe mit der Staffel als Dritte sogar auf dem Podest. Bei Großereignissen ging sie wie auch im Vorjahr nicht an den Start. Auch zu Beginn des Weltcups 2008/09 gelangen Itō gute Ergebnisse, darunter ein achter Rang in Nagano, wiederum beim Heimweltcup.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ayuko Ito — Ayuko Itō Nation  Japan Geburtstag 29. September 1986 …   Deutsch Wikipedia

  • Ito Ayuko — Ayuko Itō Nation  Japan Geburtstag 29. September 1986 …   Deutsch Wikipedia

  • Itō Ayuko — Ayuko Itō Nation  Japan Geburtstag 29. September 1986 …   Deutsch Wikipedia

  • Ito — Itō ist der Name folgender Orte: Itō (Shizuoka), einer japanische Großstadt in der Präfektur Shizuoka Itō (üblicherweise als 伊藤 geschrieben) ist der Familienname folgender Personen: Ayuko Itō (* 1989), japanische Shorttrackerin Daiki Itō (* 1985) …   Deutsch Wikipedia

  • Itō — Ito bezeichnet: Ito (Staat), einen japanischen Staat im Altertum Itō ist der Name folgender Orte: Itō (Shizuoka), einer japanische Großstadt in der Präfektur Shizuoka Itō (üblicherweise als 伊藤 geschrieben) ist der Familienname folgender Personen …   Deutsch Wikipedia

  • Itoh — Itō ist der Name folgender Orte: Itō (Shizuoka), einer japanische Großstadt in der Präfektur Shizuoka Itō (üblicherweise als 伊藤 geschrieben) ist der Familienname folgender Personen: Ayuko Itō (* 1989), japanische Shorttrackerin Daiki Itō (* 1985) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/It — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Japon aux Jeux olympiques d'hiver de 2010 — Japon aux Jeux olympiques Japon aux Jeux olympiques d hiver de 2010 Code CIO  …   Wikipédia en Français

  • Japón en los Juegos Olímpicos de Vancouver 2010 — Japón en los Juegos Olímpicos Bandera de Japón Código del COI  …   Wikipedia Español

  • Shorttrack-Teamweltmeisterschaften 2010 — Die Teamweltmeisterschaften 2010 im Shorttrack fanden vom 27. bis 28. März 2010 in der italienischen Stadt Bormio statt. Bormio war nach 1998 zum zweiten Mal Austragungsort von Teamweltmeisterschaften. Sowohl im Wettbewerb der Frauen als auch in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”