Az-Zahir (Abbasiden)

az-Zāhir bi-amri 'llāh, arabischالظاهر بأمر الله , محمد بن الناصر‎, DMG Aẓ-Ẓāhir bi-amri ʾllāh, Muḥammad b. an-Nāṣir (* 1175; † 10. Juli 1226 in Bagdad), war der fünfunddreißigste Kalif der Abbasiden (1225–1226).

Abu Nasr az-Zahir wurde zwar schon 1189 von seinem Vater an-Nasir (1180–1225) zum Thronfolger bestimmt. Allerdings wurde er von dieser Funktion 1205 durch seinen Bruder Abu l-Hasan verdrängt. Erst mit dessen frühen Ableben (1216) konnte az-Zahir nach dem Tod von an-Nasir 1225 die Herrschaft antreten.

az-Zahir versuchte die strenge Herrschaft seines Vaters zu mildern, indem er einige Steuern senkte und das Bespitzelungssystem abschaffte. Gleichzeitig strebte er Reformen in der Verwaltung sowie den Aufbau eines starken Heeres an, um der Bedrohung durch die Choresmier unter Dschalal ad-Din gewachsen zu sein. Allerdings starb az-Zahir schon neun Monaten nach seiner Thronbesteigung am 10. Juli 1226. Neuer Kalif wurde sein Sohn al-Mustansir (1226–1242).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Az-Zāhir bi-amri 'llāh (Abbasiden) — az Zāhir bi amri llāh, arabisch ‏ الظاهر بأمر الله , محمد بن الناصر‎, DMG Aẓ Ẓāhir bi amri ʾllāh, Muḥammad b. an Nāṣir (* 1175; † 10. Juli 1226 in Bagdad), war der fünfunddreißigste Kalif der Abbasiden (1225–1226). Abu Nasr az Zahir wurde zwar… …   Deutsch Wikipedia

  • az-Zāhir bi-amri 'llāh — az Zāhir bi amri llāh, arabisch ‏ الظاهر بأمر الله , محمد بن الناصر‎, DMG Aẓ Ẓāhir bi amri ’llāh, Muḥammad b. an Nāṣir (* 1175; † 10. Juli 1226 in Bagdad), war der fünfunddreißigste Kalif der Abbasiden (1225–1226). Abu Nasr az Zahir wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Zahir — (arabisch, DMG ẓāhir) bezeichnet den äußeren Wortsinn des Koran, im Gegensatz zu bāṭin, der verborgenen Bedeutung. In Marokko wurde früher ein Dekret des Sultans als Zahir bezeichnet. Zahir ist auch der Name folgender Personen: Abdul Zahir… …   Deutsch Wikipedia

  • Abbasiden — Die Dynastie der Abbasiden (arabisch ‏العبّاسيّون‎ al ‘Abbāsīyūn) löste 750 die Umayyaden in der Regierung des Kalifats ab. Sie wurden wie die Umayyaden und später die Osmanen von fast allen Sunniten anerkannt. Der Name der Abbasiden… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Mustansir(Abbasiden) — al Mustansir (‏أبو جعفر المنصور بن محمد الظاهر المسنتصر بالله‎, DMG Abū Ǧaʿfar al Manṣūr b. Muḥammad aẓ Ẓāhir al Mustanṣir bi llāh; * 1192; † 5. Dezember 1242) war der sechsunddreißigste Kalif der Abbasiden (1226–1242). Abu Dschafar al Mansur ibn …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Mustansir (Abbasiden) — al Mustansir (‏أبو جعفر المنصور بن محمد الظاهر المسنتصر بالله‎, DMG Abū Ǧaʿfar al Manṣūr b. Muḥammad aẓ Ẓāhir al Mustanṣir bi llāh; * 1192; † 5. Dezember 1242) war der sechsunddreißigste Kalif der Abbasiden (1226–1242). Abu Dschafar al Mansur ibn …   Deutsch Wikipedia

  • An-Nasir (Abbasiden) — an Nāsir li Dīni llāh, arabisch ‏ الناصر لدين الله , أحمد بن المستضيء ‎, DMG An Nāṣir li Dīni ʾllāh , Aḥmad b. al Mustaḍīʾ (* 1158; † 2. Oktober 1225), war der vierunddreißigste Kalif der Abbasiden (1180–1225). Er trat die Nachfolge seines Vaters …   Deutsch Wikipedia

  • An-Nāsir li-Dīni 'llāh (Abbasiden) — an Nāsir li Dīni llāh, arabisch ‏ الناصر لدين الله , أحمد بن المستضيء ‎, DMG An Nāṣir li Dīni ʾllāh , Aḥmad b. al Mustaḍīʾ (* 1158; † 2. Oktober 1225), war der vierunddreißigste Kalif der Abbasiden (1180–1225). Er trat die Nachfolge seines Vaters …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Az — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Qa'im bi-amri 'llah (Abbasiden) — al Qa im bi amri llah (arabisch ‏القائم بأمر الله‎, DMG al Qāʾim bi amri llāh) († 1075) war der sechsundzwanzigste Kalif der Abbasiden (1031–1075). al Qa im ibn al Qadir war, wie sein Vater al Qadir (991–1031), bestrebt das Ansehen und die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”