Azadiya Welat

Azadiya Welat ist die einzige kurdischsprachige Tageszeitung, die in der Türkei erscheint. Ab den 1990er Jahren erschien sie als Wochenzeitung unter wechselnden Namen, seit dem 15. August 2006 täglich. Die Redaktion befand sich bis 2003 in Istanbul, bevor sie nach Diyarbakır wechselte.

„Azadiya Welat“ bedeutet „Die Freiheit des Vaterlandes“. Oft wird die Zeitung auch kurz „Welat“, „Das Vaterland“ genannt.

Gerichtsverfahren

Die Zeitung wurde mehrfach mit befristeten Publikationsverboten belegt. Begründet wurden diese damit, dass die Zeitung gegen Art. 6 des Terrorismusbekämpfungsgesetzes Nr. 3713 vom 12. April 1991 verstoßen, also unter anderem Propaganda für eine terroristische Vereinigung (hier die Arbeiterpartei Kurdistans) betrieben habe. Auch verantwortliche Chefredakteure wurden aus gleichen Gründen mit Haftstrafen belegt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Azadiya Welat — (in English: The Free Country ) is a daily Kurdish newspaper that is published in Turkey. External links * [http://www.azadiyawelat.com Official web site] …   Wikipedia

  • Welat — ist ein kurdischer Vor und Nachname. Bedeutung Welat bedeutet auf kurdisch „Heimat“ und ist aus dem Plural des arabischen Wilaya hergeleitet. Weiteres Azadiya Welat (Die Freiheit der Heimat) eine kurdische Zeitung in der Türkei. Weblinks Baby… …   Deutsch Wikipedia

  • List of newspapers in Turkey — This is a list of newspapers in Turkey. Contents 1 National newspapers in Turkish 2 Newspapers in other languages 3 Local newspapers 4 Unclassified newspapers …   Wikipedia

  • Ahmet Gulabi DERE — Ahmet Gülabi Dere Ahmet Gülabi Dere est un politicien, journaliste et écrivain kurde, né en 1971 à Boylu / Varto / Muş / Kurdistan (Turquie). Biographie L’école primaire en Turquie, secondaire et lycée en Suisse. Après lycée il a eu de diverses… …   Wikipédia en Français

  • Ahmet Gülabi Dere — est un journaliste kurde né en 1971 dans le district de Varto, dans le Kurdistan turc. Il vit depuis l âge de 16 ans en Europe comme réfugié politique. Sommaire 1 Biographie 2 Publications 3 Voir aussi …   Wikipédia en Français

  • Mahmud Baksi — (Mahmûd Baksî), (1944–2000), was a Kurdish writer and journalist. He was born in the village of Suphî in Batman Province in Turkey. He began to publish a newspaper titled Batman Gazetesi in 1967. He became the head of the Batman branch of the… …   Wikipedia

  • Kajal Ahmad — or Kejal Ehmed, (1967 ), is a contemporary Kurdish poet, writer and journalist.She was born in Kirkuk. She began writing poetry in 1986, and became a journalist in 1992. In addition to poetry, she also writes commentary and analysis on social… …   Wikipedia

  • Liste türkischer Zeitungen — Dies ist eine Liste türkischer Zeitungen: Inhaltsverzeichnis 1 Tageszeitungen 1.1 Nationale Tageszeitungen 1.1.1 In französischer Sprache 1.1.2 In kurdischer Sprache …   Deutsch Wikipedia

  • Zilan-Massaker — Schlagzeile der Tageszeitung Cumhuriyet vom 13. Juli 1930. Der Text sagt: Die Säuberung hat angefangen, die Leute im Zeylantal wurden komplett vernichtet. Das Zilan Massaker oder Zilantal Massaker (Kurdisch: Komkujiya Zîlan [1] oder Komkujiya… …   Deutsch Wikipedia

  • Kon-Kurd —    The Confederation of Kurdish Associations in Europe is the main Kurdish umbrella organization in Europe. It is headquartered in Brussels at Rue Jean Stas 41. Association members include YEK KOM in Germany, FEY KOM in Austria, FEK BEL in… …   Historical Dictionary of the Kurds

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”