Azan-Färbung

Die Azan-Färbung ist eine histologische Übersichtsfärbung. Der Name setzt sich aus den beiden Farbkomponenten Azokarmin G und Anilinblau-Goldorange zusammen. Die Färbung wurde vom deutschen Anatomen Martin Heidenhain (1864–1949) entwickelt, es gibt aber mehrere Abwandlungen dieser Färbetechnik.

Mit der Azan-Färbung färben sich Zellkerne (Chromatin) und das Zytoplasma rot, Glia rötlich, Schleim blau sowie Kollagen- und Retikuläre Fasern dunkelblau.

Literatur

  • Maria Mulisch und Ulrich Welsch (Hrsg.): Romeis - Mikroskopische Technik. Spektrum 18. Aufl., 2009. ISBN 978-3-8274-1676-6

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Histologe — Die Histologie (von gr. histos „Gewebe“ und logos „Lehre“) ist die Wissenschaft von den biologischen Geweben und somit Teilgebiet der Medizin und Biologie, genauer der Anatomie und der Pathologie. Der Histologe/Pathologe untersucht Gewebeproben.… …   Deutsch Wikipedia

  • Histologisch — Die Histologie (von gr. histos „Gewebe“ und logos „Lehre“) ist die Wissenschaft von den biologischen Geweben und somit Teilgebiet der Medizin und Biologie, genauer der Anatomie und der Pathologie. Der Histologe/Pathologe untersucht Gewebeproben.… …   Deutsch Wikipedia

  • Mikroskopische Anatomie — Die Histologie (von gr. histos „Gewebe“ und logos „Lehre“) ist die Wissenschaft von den biologischen Geweben und somit Teilgebiet der Medizin und Biologie, genauer der Anatomie und der Pathologie. Der Histologe/Pathologe untersucht Gewebeproben.… …   Deutsch Wikipedia

  • Histologie — Die Histologie (von gr. histos „Gewebe“ und logos „Lehre“) ist die Wissenschaft von menschlichen, tierischen oder pflanzlichen biologischen Geweben. Die Histologie ist demnach ein Teilgebiet der Medizin oder Biologie und hier wiederum Teilgebiet… …   Deutsch Wikipedia

  • Färbemethoden — Färbemethoden,   Präparationstechnik: die Durchtränkung mikrobiologischer und histologischer Objekte mit organischen Farbstoffen, um bestimmte Strukturen besser hervorzuheben. Die verschiedenen chemischen Gruppen der zu färbenden, meist als… …   Universal-Lexikon

  • Martin Heidenhain — (* 7. Dezember 1864 in Breslau; † 14. Dezember 1949 in Tübingen) war ein deutscher Anatom. Leben Heidenhain entstammt einer Ärztefamilie. Sein Vater Rudolf Heidenhain war Physiologe und Professor an der Universität Breslau, seine Mutter Fanny,… …   Deutsch Wikipedia

  • Azocarmin G — Strukturformel Allgemeines Name Rosindulin Andere Namen Azocarmin G C.I. 50085 …   Deutsch Wikipedia

  • Azokarmin G — Strukturformel Allgemeines Name Rosindulin Andere Namen Azocarmin G C.I. 50085 …   Deutsch Wikipedia

  • Rosindulin — Strukturformel Allgemeines Name Rosindulin Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Rosinduline — Strukturformel Allgemeines Name Rosindulin Andere Namen Azocarmin G C.I. 50085 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”